change language
sie sind in: home - archiviati - nein zur todesstrafe - die geme... in genf newsletterkontaktlink

Unterstützung der Gemeinschaft

  

Die Gemeinschaft Sant'Egidio nimmt teil am 4. Weltkongress gegen die Todesstrafe in Genf


 
druckversion

Die Gemeinschaft Sant'Egidio nimmt teil am 4. Weltkongress gegen die Todesstrafe in Genf

Eine Delegation der Gemeinschaft Sant'Egidio hat am 4. Weltkongress gegen die Todesstrafe teilgenommen, der vom 24. bis 26. Februar 2010 in Genf stattfand.

Programm der Tagung (EN)

Während des Kongresses hat die Gemeinschaft insbesondere ein Podium zum Thema "Religionen und Todesstrafe: Hindernisse oder Hilfsmittel zur Abschaffung?" organisiert.

Es war eine Gelegenheit zu einem interreligiösen und interkonfessionellen Austausch, um auf die Rolle der Religionen beim Prozess der Abschaffung in den Ländern hinzuweisen, in denen die Todesstrafe noch angewandt wird... WEITERE INFORMATIONEN (IT)

-----------------------------------------------------

Zusammenfassung der Debatte und Schlusswort von Mario Marazziti (EN)

-----------------------------------------------------

FOTOGALLERIE

-----------------------------------------------------

Bilder

Der Stand der Gemeinschaft Sant'Egidio

Der Stand der Gemeinschaft Sant'Egidio

Der Stand der Gemeinschaft Sant'Egidio

Die Eröffnungsveranstaltung

Die Eröffnungsveranstaltung

Podium: "Religionen und Todesstrafe:
Hindernisse oder Hilfsmittel zur Abschaffung?"

Podium: "Religionen und Todesstrafe:
Hindernisse oder Hilfsmittel zur Abschaffung?"

Podium: "Religionen und Todesstrafe:
Hindernisse oder Hilfsmittel zur Abschaffung?"


Schlusszeremonie


Schlusszeremonie

Schlusszeremonie

Abschlussmarsch

RELATED NEWS
1 Februar 2018
IRAK

Sant’Egidio ist besorgt über den Einsatz der Todesstrafe

IT | ES | DE | FR
28 November 2017
ROM, ITALIEN

Die Abschaffung der Todesstrafe, um das Leben aller zu schützen – 10. Kongress der Justizminister


Video und Texte
IT | ES | DE | PT | CA | RU
27 November 2017
DEUTSCHLAND

NEIN zur Todesstrafe – Forgiveness, love & compassion als Mittel gegen Hass und Gewalt


Bill Pelke als Vertreter einer Opferfamilie spricht in zahlreichen Städten vor hunderten von Jugendlichen
19 Oktober 2017
NEIN ZUR TODESSTRAFE!

DANK an alle, die den Appell für Anthony Shore unterschrieben haben – heute Nacht wurde seine Hinrichtung gestoppt. Die Unterschriftensammlung wird fortgesetzt


Die Hinrichtung wurde um drei Monate verschoben. Der Online-Appell für eine Begnadigung
IT | EN | DE
17 Oktober 2017
Anthony Shore hat am 18. Oktober einen Hinrichtungstermin

DRNGENDER APPELL UM DAS LEBEN VON ANTHONY SHORE ZU RETTEN, TODESKANDIDAT IM STAAT TEXAS


Unterschreibe den Appell für eine Begnadigung an den Gouverneur von Texas
IT | DE
13 Oktober 2017
Worte von Papst Franziskus

Die Todesstrafe ist eine unmenschliche Maßnahme ist, die die Würde des Menschen herabsetzt. Sie widerspricht in ihrem Wesen dem Evangelium


weil sie willentlich entscheidet ein menschliches Leben zu beenden, das in den Augen des Schöpfers immer heilig ist
IT | DE | FR | PT | ID
tierratgeber

ASSOCIATED PRESS
19 Februar 2018
Vaticannews
Appello della Chiesa Usa per salvare la vita di due condannati a morte
2 Dezember 2017
Corriere della Sera - Ed. Roma
Al Colosseo artisti contro la pena di morte
30 November 2017
Corriere della Sera - Ed. Roma
Live contro la pena di morte
29 November 2017
Notizie Italia News
Per un mondo senza pena di morte. #PENADIMORTEMAI
29 November 2017
SIR
Pena di morte. Impagliazzo (Comunità Sant’Egidio), “difendere la vita di un condannato è difendere la vita di tutti”
alle presse-

VIDEO FOTOS
2:
Malawi contra la pena de muerte
4:01
Cities for life: desde Roma al mundo entero contra la pena de muerte

527 besuche

482 besuche

516 besuche

551 besuche

514 besuche
alle verwandten medien