change language
sie sind in: home - freundsc...en armen - freunde ...ängniss - die gefa...befreien - nampula ... befreit newsletterkontaktlink

Unterstützung der Gemeinschaft

  

Nampula (Mosambik) - Der Einsatz der Gemeinschaft Sant'Egidio in afrikanischen Gefängnissen wird fortgesetzt. In den vergangenen drei Monaten wurden 25 Gefangene befreit


 
druckversion

Nampula (Mosambik) - Der Einsatz der Gemeinschaft Sant'Egidio in afrikanischen Gefängnissen wird fortgesetzt. In den vergangenen drei Monaten wurden 25 Gefangene befreit
21. November 2010

In Mosambik wird der Einsatz der Gemeinschaft in den Gefängnissen durch Gefangenenbesuche fortgesetzt. In den vergangenen Jahren wuchs die Freundschaft zu vielen, die auch weitergeht, wenn sie in Gefängnisse außerhalb der Stadt oder der Provinz verlegt werden. Auch wenn die Familie sie nicht besuchen kann, setzen die Freunde der Gemeinschaft ihre Besuche trotz der Entfernung fort.

Das mosambikanische Rechtssystem sieht die Tilgung eines Teils der Strafe durch ein Bußgeld vor. Wenn jemand die Hälfte der Strafe verbüßt hat, kann er durch Zahlen einer Strafgebühr das Gefängnis verlassen.

Viele können sich dieses Geld von ca. einhundert Euro nicht leisten. Wenn man nichts besitzt, ist das eine große Summe. Deshalb übernimmt die Gemeinschaft diese Kosten und ermöglicht den Ärmsten, nach einer vernünftigen Zeit nach Hause zurückzukehren.
A
lcuni detenuti liberati dall’intervento della Comunità sono minorenni, altri sono malati di AIDS.

A.D. ist eine junge Mutter von unehelichen Zwillingen, die jünger als ein Jahr sind. Die Gemeinschaft hat das Bußgeld bezahlt und ihr dadurch einen Monat Gefängnis erspart. Nach ihrer Freilassung sagte A.: "Heute bin ich sehr froh, nicht nur für mich, sondern für meine Kinder, die in einer normalen Umgebung aufwachsen können, nicht hinter Gefängnismauern".

Einige befreite Gefangene sind minderjährig, andere sind AIDS-krank.
Einer von ihnen sagte: "Ich bin froh, genau in dem Augenblick, als ich am verzweifeltsten war, habe ich das Licht Gottes empfangen".
Viele berichten nämlich von Verzweiflung, die viele besonders dann erfasst, wenn sie fern von der Familie sind und keinen Besuch empfangen.

In Mosambik ist die Gemeinschaft Sant'Egidio eine große Familie und lebt in Hunderten kleinen Städten und Dörfern. Dadurch können Gefangene auch dann besucht werden, wenn sie in "abgelegene" Regionen verlegt werden. Das war bei C. so, der sagte: "Ich hoffte nicht, dass die Geschwister der Gemeinschaft mich weiter besuchen, ich glaubte, dass sie mich wegen der Distanz von Nampula nach Muecate vergessen würden, doch jetzt glaube ich wirklich, dass Gott ein Vater ist".

 


Freunde im Gefängniss

Campaña Liberar a los Prisioneros en África



Unterstützen Sie das Programm "Gefangene befreien" mit einer Spende

RELATED NEWS
21 Dezember 2017
NAKURU, KENIA

In Teilen der Welt ist Wasser das schönste Weihnachtsgeschenk: eine Zisterne für die Gefangenen von Nakuru

IT | ES | DE | FR | PT | CA | NL
20 November 2017
MOZAMBIQUE

Mosambik: 100.000 Kinder wurden durch BRAVO! registriert


Eine Geburtsurkunde schützt ihr Leben vor möglichem Missbrauch
IT | ES | DE | PT | NL | RU
14 November 2017
MAPUTO, MOZAMBIQUE

Konferenz mit Erzbischof Matteo Zuppi zur 25-Jahrfeier des Friedens in Mosambik mit einem Blick in die Zukunft

IT | ES | DE | PT
22 Oktober 2017
BEIRA, MOZAMBIQUE

Lebensmittel für die alten Menschen in Mosambik – Hilfe für die Ärmsten in Beira

IT | ES | DE | FR | PT | RU | ID
3 Oktober 2017
ROM, ITALIEN

Konferenz über 25 Jahre Frieden in Mosambik – das italienische Modell hat Afrika Hoffnung geschenkt


Der Friede durch Vermittler ohne Eigeninteresse und mit dem Glauben, dass Friede immer möglich ist
IT | EN | DE | PT
3 Oktober 2017

25 Jahre Frieden in Mosambik – Geschichte eines Landes, das Krieg und Armut hinter sich gelassen hat

IT | EN | ES | DE | PT | ID
tierratgeber

ASSOCIATED PRESS
18 Februar 2018
FarodiRoma
I 50 anni di Sant’Egidio. Intervista a Chiara Turrini, impegnata in Mozambico
9 Februar 2018
SIR
50° Sant’Egidio: Gentiloni (presidente del Consiglio), “dalla condizione dei più deboli si misura il benessere autentico di una società”
1 Januar 2018
Il Messaggero - ed. Civitavecchia
La comunità di Sant'Egidio offre il pranzo ai detenuti
28 Dezember 2017
La Stampa
Sant’Egidio e il pranzo della serenità nel carcere
28 Dezember 2017
Avvenire
Kenya, Natale in cella. Adesso arriva l'acqua
alle presse-

FOTOS

166 besuche

281 besuche

168 besuche

302 besuche

181 besuche
alle verwandten medien