change language
sie sind in: home - news newsletterkontaktlink

Unterstützung der Gemeinschaft

  
18 Dezember 2014 | ROM, ITALIEN

Eine Delegation des Lutherischen Weltbunds zu Besuch bei Sant'Egidio

Begegnung mit Ausländern, Besuch am Gedenkort der Märtyrer und Teilnahme am Abendgebet

 
druckversion

In den vergangenen Tagen hat eine Delegation des Lutherischen Weltbunds mit Vertretern der Vereinigten Evangelisch-Lutherischen Kirche Deutschlands (VELKD) zur Vorbereitung des 500. Jahrestages der Reformation im Jahr 2017 Rom besucht. Die deutsche Delegation wurde vom Vorsitzenden der VELKD, Bischof Gerhard Ulrich, und vom Verantwortlichen für die Beziehungen zur katholischen Kirche Landesbischof Karl-Hinrich Manzke geleitet. Sie besuchte am 16. Dezember die Gemeinschaft Sant'Egidio in einer sehr herzlichen und freundschaftlichen Atmosphäre. Beeindruckend war vor allem ein Besuch im Zentrum für Ausländer, das die Gemeinschaft in Trastevere eingerichtet hat. Dort traf die Delegation Vertreter der Bewegung "Menschen des Friedens", die über die Arbeit und Unterstützung der Gemeinschaft bei der Integration in der italienischen Gesellschaft und bei der Überwindung von Vorurteilen berichteten. Ebenfalls sprachen sie über ihr persönliches Engagement als Freiwillige mit der Gemeinschaft bei der Aufnahme von Flüchtlingen und Ausländern, um eine inklusive Gesellschaft von alten und neuen Europäern aufzubauen.

Nach dieser Begegnung besuchte die Delegation die St. Bartholomäusbasilika auf der Tiberinsel, den ökumenischen Gedenkort für die Glaubenszeugen des 20. und 21. Jahrhunderts und nahmen schließlich am Abendgebet von Sant'Egidio in der Basilika Santa Maria in Trastevere teil.

Die Bischöfe Ulrich und Manzke erklärten, dass der Lutherische Weltbund den Jahrestag 2017 ökumenisch gestalten und auch den in den vergangenen fünfzig Jahren zurückgelegten Weg und Fortschritt im lutherisch-katholischen Dialog hervorheben möchte. In diesem Rahmen werden auch Initiativen mit Beteiligung der Gemeinschaft Sant'Egidio durchgeführt werden.


 LESEN SIE AUCH
• NACHRICHTEN
31 Januar 2018
MÜNCHEN, DEUTSCHLAND

Sant’Egidio gedenkt Prof. Joachim Gnilka, der im 90. Lebensjahr verstorben ist

IT | DE
28 Januar 2018
MÜNCHEN, DEUTSCHLAND

Das beste Gericht ist die Freundschaft: das bietet Sant’Egidio vielen Freunden an in den Peripherien von München

IT | DE
19 Januar 2018
MÖNCHENGLADBACH, DEUTSCHLAND

Die Geschichte von Rawan: Aus dem Krieg im Irak in die Schule des Friedens in Mönchengladbach

IT | ES | DE | NL | HU
28 November 2017

Gedenken an die Deportation der Juden aus Unterfranken

27 November 2017
DEUTSCHLAND

NEIN zur Todesstrafe – Forgiveness, love & compassion als Mittel gegen Hass und Gewalt

9 Oktober 2017
ROM, ITALIEN

Der deutsche Bundespräsident Steinmeier zu Besuch bei der Gemeinschaft Sant'Egidio: „Die Welt zu einem Ort des Friedens machen“

IT | EN | DE | ID
all news
• DRUCKEN
25 Februar 2018
kathpress

Kardinal Marx fordert mehr Engagement für Einheit der Menschen

25 Februar 2018
Domradio.de

"Gräben zuschütten"

25 Februar 2018

„Gräben zuschütten, Spaltungen überwinden“

24 Februar 2018
Domradio.de

Im Dienst der karitativen Arbeit

1 Februar 2018
SIR

50° Comunità Sant’Egidio: Hilarion (Patriarcato di Mosca), “la nostra una collaborazione che ha dato tanti buoni frutti”

30 Januar 2018
Vaticannews

Corridoi umanitari: la collaborazione ecumenica via della speranza

alle pressemitteilungen
• GESCHEHEN
25 Januar 2018

Ökumenischer Gottesdienst in der Gebetswoche für die Einheit der Christen

ALLE SITZUNGEN DES GEBETS FüR DEN FRIEDEN
• DOKUMENTE

Hilde Kieboom: "Die Freundschaft als Weise um Kirche zu sein"

alle dokumente
• BÜCHER

Das Wort Gottes jeden Tag 2014/2015





Echter Verlag
alle bücher

FOTOS

369 besuche

352 besuche

329 besuche

311 besuche

336 besuche
alle verwandten medien