change language
sie sind in: home - news newsletterkontaktlink

Unterstützung der Gemeinschaft

  
29 Januar 2015 | MEXIKO-STADT, MEXIKO

Eine Musikbotschaft mexikanischer Jugendlicher spricht von Frieden in einer gewalttätigen Gesellschaft

"Play Music Stop Death Penalty" - der erste Musikwettbewerb der Jugend für den Frieden in Mexiko ist erfolgreich und weist auf ein Bedürfnis nach Frieden hin

 
druckversion

Am 16. Januar hat die Jugend für den Frieden der Gemeinschaft Sant'Egidio im "Tianguis Cultural El Chopo" von Mexiko-Stadt, dem historischen autonomen Kulturzentrum für Jugendmusikgruppen und Künstler, den Musikwettbewerb: Play Music Stop Death Penalty durchgeführt. 

Viele Jugendgruppen nahmen die Einladung an und stellen musikalische Kompositionen zu diesem wichtigen Thema des Friedens und der Solidarität vor.

Der Wettbewerb fand in einer Zeit großer Spannungen in der mexikanischen Studentenschaft statt, nachdem 43 Studenten verschwanden, weil sie auf den Straßen von Mexiko-Stadt entführt wurden, um an einer öffentlichen Kundgebung teilzunehmen. Einigen Angehörigen der Sicherheitskräfte und dem Bürgermeister der Stadt Iguala wird ihre Entführung und ihre wahrscheinliche Ermordung vorgeworfen.

Daher ist der Wunsch der Jugend für den Frieden von der Gemeinschaft Sant'Egidio besonders wichtig, durch die Musik eine starke Botschaft zu verbreiten, um eine Kultur für das Leben und den Frieden zu fördern. Auch die positive Antwort auf ihre Einladung beweist, wie sehr das Bedürfnis nach Frieden verbreitet und im Herzen einer Gesellschaft verwurzelt ist, die jeden Tag gewalttätiger zu werden scheint.

 

 


 LESEN SIE AUCH
• NACHRICHTEN
1 Februar 2018
IRAK

Sant’Egidio ist besorgt über den Einsatz der Todesstrafe

IT | ES | DE | FR
28 November 2017
ROM, ITALIEN

Die Abschaffung der Todesstrafe, um das Leben aller zu schützen – 10. Kongress der Justizminister

IT | ES | DE | PT | CA | RU
27 November 2017
DEUTSCHLAND

NEIN zur Todesstrafe – Forgiveness, love & compassion als Mittel gegen Hass und Gewalt

19 Oktober 2017

DANK an alle, die den Appell für Anthony Shore unterschrieben haben – heute Nacht wurde seine Hinrichtung gestoppt. Die Unterschriftensammlung wird fortgesetzt

IT | EN | DE
17 Oktober 2017

DRNGENDER APPELL UM DAS LEBEN VON ANTHONY SHORE ZU RETTEN, TODESKANDIDAT IM STAAT TEXAS

IT | DE
13 Oktober 2017

Die Todesstrafe ist eine unmenschliche Maßnahme ist, die die Würde des Menschen herabsetzt. Sie widerspricht in ihrem Wesen dem Evangelium

IT | DE | FR | PT | ID
all news
• RELEASE
19 Februar 2018
Vaticannews

Appello della Chiesa Usa per salvare la vita di due condannati a morte

2 Dezember 2017
Corriere della Sera - Ed. Roma

Al Colosseo artisti contro la pena di morte

30 November 2017
Corriere della Sera - Ed. Roma

Live contro la pena di morte

29 November 2017
SIR

Pena di morte. Impagliazzo (Comunità Sant’Egidio), “difendere la vita di un condannato è difendere la vita di tutti”

29 November 2017
Notizie Italia News

Per un mondo senza pena di morte. #PENADIMORTEMAI

28 November 2017
Radio Vaticana

Sant'Egidio: tutelare la vita di un condannato è difendere la vita di tutti

alle pressemitteilungen
• GESCHEHEN
28 November 2017 | ROM, ITALIEN

10th Int'l Congress of Justice Ministers ''A World without the Death Penalty''

ALLE SITZUNGEN DES GEBETS FÜR DEN FRIEDEN
• DOKUMENTE

Mario Marazziti: rifiutare la logica della pena di morte per non cedere alla trappola del terrore

Statement by Minister J. Kamara on the death penalty in Sierra Leone

Vice President Mnangagwa: Zimbabwe's steps toward the abolition of the death penalty

Rajapakshe, Minister of Justice: Sri Lanka to protect the right to life, against the death penalty

Tanni Taher: the commitment of Sant'Egidio against the death penalty in Indonesia

Jean-Louis Ville: Europe is against the death penalty.

alle dokumente

VIDEO FOTOS
2:
Malawi contra la pena de muerte

546 besuche

473 besuche

557 besuche

444 besuche

551 besuche
alle verwandten medien