change language
sie sind in: home - news newsletterkontaktlink

Unterstützung der Gemeinschaft

  
24 Februar 2015 | TIRANA, ALBANIEN

Albanien und Sant'Egidio - "Der Friede ist immer möglich". Vorstellung des nächsten Internationalen Friedenstreffens der Religionen

Es findet vom 6.-8. September 2015 mit über 400 Religionsoberhäuptern aus 60 Ländern in Tirana statt

 
druckversion

In Tirana wurde das 28. Internationale Friedenstreffen vorgestellt, zu dem die Gemeinschaft Sant'Egidio vom 6. bis 8. September 2015 einlädt. Über 400 Religionsführer aus 60 Ländern werden sich in der albanischen Hauptstadt versammeln, um den Geist von Assisi in einem Land zu leben, das nach den Worten von Papst Franziskus bei seinem Besuch im September als "ein Modell" des Zusammenlebens und der Geschwisterlichkeit unter den Religionen bezeichnet wurde.

Das Treffen "Der Friede ist immer möglich" wird 20 Jahre nach dem Ende des Balkankrieges stattfinden. Bei der Vorstellung sprachen Erion Veliaj, der Minister für Soziales, Marco Impagliazzo, der Präsident der Gemeinschaft Sant'Egidio, der Bischof der autokephalen orthodoxen Kirche von Albanien, Andon Merdani, und Bischof Lucjan Avgustini für die albanische Bischofskonferenz. Es gab außerdem Beiträge von Vertretern der Islamgemeinde von Albanien und der Welt-Bektaschi, in denen sie ihre volle Unterstützung und Freude über die Initiative zum Ausdruck brachten. 

Marco Impagliazzo sagte: "Im September wird Albanien zur Welthauptstadt des Religionsdialogs. Wir freuen uns über die Auswahl dieses Landes, mit dem Sant'Egidio durch eine dreißigjährige Freundschaft verbunden ist. Es war nämlich das Land von zahllosen Märtyrern der verschiedenen Religionen und hat eine Harmonie unter den Religionen aufgebaut. Das ist in der diesem Augenblick eine bedeutungsvolle Botschaft."

Nach dem großen, von Johannes Paul II. im Oktober 1986 nach Assisi einberufenen Weltfriedensgebetstag hat die Gemeinschaft Sant'Egidio jährlich in verschiedenen europäischen Städten auf internationaler Ebene interreligiöse Treffen organisiert.

Dadurch ist im Verlauf der Zeit ein großes Netzwerk von Freundschaft, gegenseitigem Kennenlernen und Dialog unter den Religionen entstanden - das heutzutage noch bedeutungsvoller ist und vor jeder Form von Gewalt und Krieg im Namen Gottes schützt. Zahlreiche Religionsoberhäupter und Persönlichkeiten aus der Welt der Kultur haben sich diesem Netzwerk angeschlossen.

 

ZUGEORDNETEN OBJEKTE

 LESEN SIE AUCH
• NACHRICHTEN
31 Januar 2018
MÜNCHEN, DEUTSCHLAND

Sant’Egidio gedenkt Prof. Joachim Gnilka, der im 90. Lebensjahr verstorben ist

IT | DE
28 Januar 2018
MÜNCHEN, DEUTSCHLAND

Das beste Gericht ist die Freundschaft: das bietet Sant’Egidio vielen Freunden an in den Peripherien von München

IT | DE
12 Januar 2018
ALBANIEN

Um Freundschaft zu beschreiben, werden teilweise nicht viele Worte benötigt. Berichte aus Albanien

IT | DE | NL | HU
25 Dezember 2017

Frohe und gesegnete Weihnachten von der Gemeinschaft Sant'Egidio!

IT | EN | ES | DE | FR | PT | CA | NL | RU
24 Oktober 2011

Der Geist von Assisi: 25 Jahre Friedensgebet

IT | EN | ES | DE | FR | PT | CA | NL | RU
7 August 2011

Sommer der Solidarität in Albanien mit den Freunden aus dem betreuten Wohnen und der Psychiatrie. Dossier

IT | DE | FR | NL
all news
• RELEASE
27 Februar 2018
Agenzia SIR

Corridoi umanitari: Impagliazzo (Comunità Sant’Egidio), “polemiche politiche finiranno ma il futuro è nell’integrazione”

27 Februar 2018
Avvenire

Cei. Atterrati a Roma 113 profughi. «La cooperazione fra istituzioni fa miracoli»

27 Februar 2018
Vatican Insider

Corridoi umanitari, 114 profughi dall’Etiopia. Galantino: no allo sciacallaggio politico

26 Februar 2018
Avvenire

Emergenza freddo. Rifugi e parrocchie aperte ai senza dimora

24 Februar 2018
Il Sole 24 ore

Emergenza freddo, S. Egidio: non lasciamo soli i senza dimora

24 Februar 2018
Vatican Insider

Maltempo, Sant’Egidio: non lasciamo soli i senza dimora

alle pressemitteilungen
• GESCHEHEN
18 Januar 2018 | ROM, ITALIEN

'Siamo qui, siamo vivi. Il diario inedito di Alfredo Sarano e della famiglia scampati alla Shoah'. Colloquio sul libro

ALLE SITZUNGEN DES GEBETS FÜR DEN FRIEDEN
• DOKUMENTE

Grußwort von Marco Impagliazzo am Ende der Liturgie zum 48. Jahrestag der Gemeinschaft Sant'Egidio

alle dokumente

FOTOS

613 besuche

559 besuche
alle verwandten medien