change language
sie sind in: home - news newsletterkontaktlink

Unterstützung der Gemeinschaft

  
13 April 2015 | BUJUMBURA, BURUNDI

Religionsoberhäupter, Politiker und Vertreter der Gesellschaft in Burundi vereint im "Geist von Assisi"

Vor den Wahlen möchte das Gebetstreffen den Frieden im Land stärken

 
druckversion

Vor den Wahlen in Burundi trafen sich auf Einladung der Gemeinschaft Sant'Egidio und der Erzdiözese von Bujumbura Religionsvertreter des Landes im Geist von Assisi, um für den Frieden zu beten.
In den vergangenen Tagen stiegen die Spannungen im Land, das sich auf die Parlaments- und Präsidentschaftswahlen im Mai vorbereitet. Die Gemeinschaft Sant'Egidio spielte eine zentrale Rolle beim Friedensaufbau nach den langen Jahren des blutigen Bürgerkriegs, indem sie den Dialog unter den verschiedenen politischen Parteien im Land fördert. Daher nahmen Religionsoberhäupter, Politiker und Vertreter der Gesellschaft die Einladung zum gemeinsamen Gebet für das kostbare Geschenk des Friedens an.

Zwei Zeugnisse standen für das burundische Volk: Judith, 73 Jahre, erinnerte daran, dass der Weg des Friedens die Liebe ist und sich als siegreich erweist, ohne jemanden zu töten. Sie rief auf, die alten Menschen nicht zu vergessen, die die bittere Last des Krieges ertragen mussten und der neuen Generation den Wert des Friedens vermitteln können. Bruce, 11 Jahre, von der Schule des Friedens sprach über die Sehnsucht aller Kinder, in Frieden zu leben. Der Krieg macht alle traurig, auch die Sieger, da sie immer Angst vor den anderen haben.

Besonders wichtig war die Anwesenheit von Weihbischof Matteo Zuppi von der Gemeinschaft Sant'Egidio, der die Friedensverhandlungen für Burundi in Rom und Arusha begleitet hat. Er richtete folgenden Aufruf an die Burundier: "Heute sind wir stolz, diesen Gebetstag im Geist von Assisi des Hl. Johannes Paul II. zu begehen, der vor genau 25 Jahren dieses Land besuchte. Ihr in Burundi habt viele Jahre lang die bitteren Auswirkungen von Krieg und Spaltung erlebt, doch ihr habt den Mut des Friedens aufgebracht. In diesen Tagen muss Burundi für alle weiter ein Vorbild dafür sein, dass der Friede möglich ist und dass allein das Werkzeug des Dialogs den Frieden aufbaut."

In ähnlicher Weise erinnerte Erzbischof Evariste Ngoyagoye bei seinem Kommentar zum Friedensgruß des auferstandenen Jesus an die Jünger daran, dass der Friede ein kostbares Erbe ist, das jeder Burundier bewahren und hegen müsse. Denn es ist ein Schatz, der mit dem Pries des Blutes vieler unschuldiger Opfer bezahlt wurde.
Der Vizepräsident der Republik richtete einen Appell an das Land, damit es sich gemeinsam für den Erhalt des Friedens, der Einheit und des sozialen Zusammenhalts einsetzt. Alle Burundier streben nach diesen Dingen in der Zeit vor den Wahlen.
Der Friedensappell griff die Worte von Papst Franziskus auf, der gesagt hat, dass "Sieg und Niederlage nicht die angemessenen Worte sind; das einzig richtige Wort ist Frieden!" Dieser Appell möchte neue Wege des Friedens und Vertrauens in einem konfliktgeladenen Klima auftun. Er wurde von den anwesenden Religionsoberhäuptern unterzeichnet und dann den Politikern, Diplomaten und Vertretern der Gesellschaft überreicht.


 LESEN SIE AUCH
• NACHRICHTEN
31 Januar 2018
MÜNCHEN, DEUTSCHLAND

Sant’Egidio gedenkt Prof. Joachim Gnilka, der im 90. Lebensjahr verstorben ist

IT | DE
30 Januar 2018
BANGUI, ZENTRALAFRIKANISCHE REPUBLIK

Chantal, Elodie und andere – Geschichten von Kindern und anderen, die im DREAM-Programm der zentralafrikanischen Hauptstadt Bangui behandelt werden

IT | ES | DE | FR | CA | NL
28 Januar 2018
MÜNCHEN, DEUTSCHLAND

Das beste Gericht ist die Freundschaft: das bietet Sant’Egidio vielen Freunden an in den Peripherien von München

IT | DE
25 Januar 2018
ROM, ITALIEN

Der Präsident der Zentralafrikanischen Republik Touadera in Sant’Egidio: Der Friedensprozess wird fortgesetzt, eine neue Phase der Entwaffnung beginnt

IT | ES | DE | FR | PT | CA | ID
15 Januar 2018

Frieden schaffen - die Diplomatie von Sant'Egidio' ist im Buchhandel - auf Italienisch und bald auch auf Deutsch

IT | ES | DE | PT
9 Januar 2018
BANGUI, ZENTRALAFRIKANISCHE REPUBLIK

Humanitäre Hilfe und Fortsetzung der Entwaffnung

IT | ES | DE | FR | PT | CA | NL
all news
• RELEASE
26 Februar 2018
Roma sette

Congo e Sud Sudan, Gnavi: «La liberazione ha il nome di Gesù»

23 Februar 2018
Domradio.de

"Wir können Frieden organisieren wie andere den Krieg"

22 Februar 2018
Famiglia Cristiana

La preghiera sia un urlo contro le guerre

21 Februar 2018
Vatican Insider

Sant’Egidio si unisce alla Giornata di digiuno per Congo e Sud Sudan indetta dal Papa

21 Februar 2018
SIR

Giornata preghiera e digiuno: Comunità di Sant’Egidio, adesione all’invito del Papa. Veglia nella basilica di Santa Maria in Trastevere a Roma e in molte città italiane

7 Februar 2018
Vaticannews

“Fare pace”: la diplomazia della speranza cristiana di Sant’Egidio

alle pressemitteilungen
• KEINE TODESSTRAFE
10 Oktober 2017

On 15th World Day Against the Death Penalty let us visit the poorest convicts in Africa

7 Oktober 2015
VEREINIGTE STAATEN

The World Coalition Against the Death Penalty - XIII world day against the death penalty

5 Oktober 2015
EFE

Fallece un preso japonés tras pasar 43 años en el corredor de la muerte

24 September 2015

Pope Francis calls on Congress to end the death penalty. "Every life is sacred", he said

12 März 2015
AFP

Arabie: trois hommes dont un Saoudien exécutés pour trafic de drogue

12 März 2015
Associated Press

Death penalty: a look at how some US states handle execution drug shortage

9 März 2015
AFP

Le Pakistan repousse de facto l'exécution du meurtrier d'un critique de la loi sur le blasphème

9 März 2015
Reuters

Australia to restate opposition to death penalty as executions loom in Indonesia

9 März 2015
AFP

Peine de mort en Indonésie: la justice va étudier un appel des deux trafiquants australiens

28 Februar 2015
VEREINIGTE STAATEN

13 Ways Of Looking At The Death Penalty

15 Februar 2015

Archbishop Chaput applauds Penn. governor for halt to death penalty

11 Dezember 2014
MADAGASKAR

C’est désormais officiel: Madagascar vient d’abolir la peine de mort!

gehen keine todesstrafe
• DOKUMENTE

''Entente de Sant'Egidio'': Political Agreement for Peace in the Central African Republic

Libya: The humanitarian agreement for the region of Fezzan, signed at Sant'Egidio on June 16th 2016 (Arabic text)

Nuclear Disarmament Symposium on the 70 th anniversary of the atomic bomb. Hiroshima, August 6 2015

Speech of Ahmad Al-Tayyeb, Grand Imam of Al Azhar at "East and West: dialogues between civilizations" (Arabic)

alle dokumente