change language
sie sind in: home - news newsletterkontaktlink

Unterstützung der Gemeinschaft

  
19 Oktober 2015 | ATHEN, GRIECHENLAND

Tagung "Relisiöser Pluralismus und friedliche Koexistenz im Nahen Osten". Andrea Riccardi: Ein gemeinsamer Aktionsweg der Christen tut sich auf

Bei der vom griechischen Außenministerium organisierten Internationalen Konferenz in Athen sind vom 18. bis 20. Oktober Patriarchen der orientalischen Kirchen und Religionsoberhäupter aus Europa und dem Nahen Osten zum Drama der Christen im Nahen Osten versammelt

 
druckversion

In Athen findet vom 18. bis 20. Oktober eine vom griechischen Außenministerium organisierte Internationale Konferenz zum Thema "Religiöser und kultureller Pluralismus und friedliche Koexistenz im Nahen Osten" statt, an der zahlreiche Patriarchen der orientalischen Kirchen und Religionsoberhäupter aus Europa und dem Nahen Osten teilnehmen. Darunter sind der Ökumenische Patriarch Bartholomäus I., Patriarch Johannes von Antiochia, Theophilus von Jerusalem, Erzbischof Ieronimos von der Kirche Griechenlands, Athanasios von Albanien, Chrysostomos von Zypern und viele andere.

Andrea Riccardi war einer der Redner am ersten Arbeitstag. Er erinnerte an das schlimme Drama der Christen im Orient, die "noch nie wie jetzt in Gefahr sind, ganz zu verschwinden".

"Im Nahen Osten standen die Christen für Offenheit, Pluralismus und Unterschiedlichkeit. In der sozialen Ökologie sind sie ein Schutzwall gegen totalisäre Bestrebungen des Islams.

Heute wird der Pluralismus getötet. Das wird von allen einen hohen Preis fordern, von Muslimen, sogenannten heterodoxen Minderheiten, Schiiten, Nichtgläubigen und globalisierten Jugendlichen. Es wird zu einem schmerzvollen Ungleichgewicht im Mittelmeerraum kommen, deren erste Folge die Flüchtlingsströme sind. Dies ist ein Drama für alle: Muslime, Christen, Europäer." 

Das sind die Worte von Riccardi. Er machte den Vorschlag, dass von dieser Konferenz ein gemeinsames Handeln seinen Ausgang nimmt mit vier Prioritäten: Einheit, Dialog, Frieden und Sicherheit.  


 LESEN SIE AUCH
• NACHRICHTEN
30 Januar 2018
BANGUI, ZENTRALAFRIKANISCHE REPUBLIK

Chantal, Elodie und andere – Geschichten von Kindern und anderen, die im DREAM-Programm der zentralafrikanischen Hauptstadt Bangui behandelt werden

IT | ES | DE | FR | CA | NL
25 Januar 2018
ROM, ITALIEN

Der Präsident der Zentralafrikanischen Republik Touadera in Sant’Egidio: Der Friedensprozess wird fortgesetzt, eine neue Phase der Entwaffnung beginnt

IT | ES | DE | FR | PT | CA | ID
15 Januar 2018

Frieden schaffen - die Diplomatie von Sant'Egidio' ist im Buchhandel - auf Italienisch und bald auch auf Deutsch

IT | ES | DE | PT
1 Januar 2012

1. Januar 2012 - Weltfriedenstag

IT | ES | DE | CA
1 Januar 2012

Veranstaltungen "Friede auf Erden"

IT | DE | FR | NL | RU
22 Dezember 2011

Andrea Riccardi - Internationaler Pressespiegel

IT | ES | DE | FR | PT
all news
• RELEASE
11 Februar 2019
Vatican Insider

Riccardi: tra Italia e Vaticano c’è freddezza ma non rottura

26 Februar 2018
Roma sette

Congo e Sud Sudan, Gnavi: «La liberazione ha il nome di Gesù»

23 Februar 2018
Domradio.de

"Wir können Frieden organisieren wie andere den Krieg"

22 Februar 2018
Famiglia Cristiana

La preghiera sia un urlo contro le guerre

22 Februar 2018
Br-Online

Interview mit Sant'Egidio Mitgründer Andrea Riccardi

21 Februar 2018
Famiglia Cristiana

La rivoluzione dell'amore e della tenerezza, l'unica necessaria #santegidio50

alle pressemitteilungen
• KEINE TODESSTRAFE
10 Oktober 2017

On 15th World Day Against the Death Penalty let us visit the poorest convicts in Africa

7 Oktober 2015
VEREINIGTE STAATEN

The World Coalition Against the Death Penalty - XIII world day against the death penalty

5 Oktober 2015
EFE

Fallece un preso japonés tras pasar 43 años en el corredor de la muerte

24 September 2015

Pope Francis calls on Congress to end the death penalty. "Every life is sacred", he said

12 März 2015
AFP

Arabie: trois hommes dont un Saoudien exécutés pour trafic de drogue

12 März 2015
Associated Press

Death penalty: a look at how some US states handle execution drug shortage

9 März 2015
AFP

Le Pakistan repousse de facto l'exécution du meurtrier d'un critique de la loi sur le blasphème

9 März 2015
Reuters

Australia to restate opposition to death penalty as executions loom in Indonesia

9 März 2015
AFP

Peine de mort en Indonésie: la justice va étudier un appel des deux trafiquants australiens

28 Februar 2015
VEREINIGTE STAATEN

13 Ways Of Looking At The Death Penalty

15 Februar 2015

Archbishop Chaput applauds Penn. governor for halt to death penalty

11 Dezember 2014
MADAGASKAR

C’est désormais officiel: Madagascar vient d’abolir la peine de mort!

gehen keine todesstrafe
• DOKUMENTE

''Entente de Sant'Egidio'': Political Agreement for Peace in the Central African Republic

Libya: The humanitarian agreement for the region of Fezzan, signed at Sant'Egidio on June 16th 2016 (Arabic text)

alle dokumente