change language
sie sind in: home - news newsletterkontaktlink

Unterstützung der Gemeinschaft

  
19 November 2015 | BLANTYRE, MALAWI

Hoffnung und Solidarität unter den Generationen - ein neues Haus für die alten Menschen von Blantyre

 
druckversion

In Malawi leben die alten Menschen in großer Armut und Einsamkeit. Man beschuldigt sie der Hexerei, bedroht und misshandelt sie. Teilweise explodiert die Intoleranz, sodass ihre Häuser sogar angezündet und zerstört werden. Neulich wurde ein alter Mann in Thyolo, einem Dorf in der Nähe von Blantyre, umgebracht, weil man ihm vorwarf, er betreibe Hexerei.

Die Freundschaft vieler Jugendlicher der Gemeinschaft Sant'Egidio mit den alten Menschen in vielen Stadtvierteln und Dörfern Malawis ist ein Schutz für ihr Leben und zugleich eine Predigt über die Liebe, die den Menschen hilft, die alten Menschen mit anderen Augen anzuschauen, zu respektieren und ihnen zu helfen.

In den vergangenen Monaten leiden viele alte Menschen an Hunger, weil durch die Überschwemmungen im Land die Maisernte und viele Häuser zerstört wurden. Aktuell kosten 50 kg Mais 8500 Kwacha, doppelt so viel wie vor 6 Monaten. Die Gemeinschaften von Malawi helfen ihnen und versorgen sie mit dem Nötigsten.

In Bangwe, einer großen Township am Rand von Blantyre, gibt es nun ein sichtbares Zeichen dieser Freundschaft und dieses Schutzes. Bei den Überschwemmungen im vergangenen Februar haben einige alte Menschen alles verloren. Daher wurde ein Haus errichtet, um sie aufzunehmen. Es besteht aus zwei Appartements und einem Gemeinschaftsraum. Dort können mehrere alte Menschen wohnen und andere alte Menschen tagsüber vorbeikommen, um gemeinsam zu essen, gemeinsame Zeit zu verbringen und gegen Einsamkeit und Gleichgültigkeit einzutreten. Die von der Gemeinschaft Sant'Egidio für die alten Menschen errichtete Häuser sind ein Ort der Hoffnung und Solidarität unter den Generationen. Dieser kulturellen Herausforderung möchte sich Sant'Egidio in Malawi und ganz Afrika stellen. 

Die ersten Bewohner des neuen Hauses sind ein Ehepaar, Julio und Esther. Julio wurde am 22. April 1942 geboren und hat Esther als Jugendlicher kennengelernt. Seit fast 50 Jahren sind sie zusammen. Esther ist Anfang der 40er Jahre geboren, kennt aber ihren Geburtstag nicht. Als Kind ist sie verwaist. Sie haben drei Kinder, zwei sind schon gestorben, wahrscheinlich an AIDS. Der verbliebene Sohn kümmert sich um sie.

Julio und Esther haben die Gemeinschaft Sant'Egidio 2013 in Bangwe kennengelernt. Ihr Leben wurde schwierig, als Julio, der Schneider ist, wegen seines Alters und seiner Erkrankung nicht mehr nähen konnte. Sie hatten kein Geld mehr für die Miete und für Einkäufe zum Leben. Schon immer war ihr Leben von Armut und Entbehrung geprägt, wie sie erzählen. In diesem Jahr wurde ihr Haus, in dem sie lebten, durch die starken Regenfälle in ganz Malawi zerstört. Sie haben alles verloren und weinten nur noch. Jetzt sind es Freudentränen, denn sie wurden eingeladen, ins neue Haus zu ziehen, das die Gemeinschaft Sant'Egidio für die alten Menschen von Bangwe gebaut hat.

Die dritte Bewohnerin ist Ndasalapati, auch sie wurde Anfang der 40er Jahre geboren im Distrikt Nsanje im Süden von Malawi. Sie war verheiratet und hat 11 Kinder. Leider hat sie ihren Mann früh verloren und auch neun von ihren Kindern. Die beiden übrigen Kinder hat sie seit Jahren nicht gesehen. Die Gemeinschaft Sant'Egidio hat sie in Bangwe kennengelernt, wo sie in einer kleinen Hütte lebte, die ebenfalls durch die starken Regenfälle zerstört wurde. Als sie eingeladen wurde, in das neue Haus zu ziehen, hat sie verraten, dass sie eigentlich nicht Ndasalapati heißt (das bedeutet "was von mir übrig geblieben ist"), sondern dass ihr wahrer Name Zefia ist. Ndasalapati hatte sie sich genannt, so wurde sie auch von allen genannt, weil sie so viele Probleme hatte und verlassen lebte, bevor sie die Gemeinschaft kennenlernte.



 

 LESEN SIE AUCH
• NACHRICHTEN
5 Februar 2018

In Würde leben und sterben bedeutet vor allem, niemanden allein zu lassen

18 Januar 2018

Alte Menschen, Sant’Egidio: Einrichtung eines Ministeriums für Einsamkeit in Großbritannien ist ein Alarmsignal

IT | EN | ES | DE
22 November 2017
OUAGADOUGOU, BURKINA FASO

Ein neues Zuhause für alte Menschen – für Marie und Angele beginnt ein neues Leben

IT | ES | DE | NL | ID
18 November 2017

Welttag der Armen, Sant’Egidio – eine starke Botschaft der Solidarität, die zur Überwindung von Misstrauen aufruft

IT | ES | DE | RU
23 Oktober 2017
BEIRA, MOZAMBIQUE

Lebensmittel für die alten Menschen in Mosambik – Hilfe für die Ärmsten in Beira

IT | ES | DE | FR | PT | RU | ID
21 August 2017
MOZAMBIQUE

Offene Türen in Matola, um die Isolation der alten Menschen zu durchbrechen

IT | DE | FR | PT
all news
• RELEASE
15 Februar 2018
La Nazione

Un pasto per chi non ha nulla. Ecco come si può dare una mano

7 Februar 2018
Avvenire

L'Italia già «casa comune». Anziani e badanti, la forza di un abbraccio di debolezze

4 Februar 2018
FarodiRoma

Raid xenofobo a Macerata. La Comunità di Sant’Egidio conforta i feriti

2 Februar 2018
el Periódico

La brújula de los sintecho

1 Februar 2018
La Vanguardia

La dificultad de acceso a vivienda aumenta el riesgo de pobreza en Barcelona

26 Januar 2018
Il Mattino di Padova

«Il dolore è lingua che accomuna»

alle pressemitteilungen
• GESCHEHEN
25 Januar 2018 | PADUA, ITALIEN

Convegno ''La città del noi, una proposta per Padova''

ALLE SITZUNGEN DES GEBETS FÜR DEN FRIEDEN
• KEINE TODESSTRAFE
10 Oktober 2017

On 15th World Day Against the Death Penalty let us visit the poorest convicts in Africa

7 Oktober 2015
VEREINIGTE STAATEN

The World Coalition Against the Death Penalty - XIII world day against the death penalty

5 Oktober 2015
EFE

Fallece un preso japonés tras pasar 43 años en el corredor de la muerte

24 September 2015

Pope Francis calls on Congress to end the death penalty. "Every life is sacred", he said

12 März 2015
AFP

Arabie: trois hommes dont un Saoudien exécutés pour trafic de drogue

12 März 2015
Associated Press

Death penalty: a look at how some US states handle execution drug shortage

9 März 2015
AFP

Le Pakistan repousse de facto l'exécution du meurtrier d'un critique de la loi sur le blasphème

9 März 2015
Reuters

Australia to restate opposition to death penalty as executions loom in Indonesia

9 März 2015
AFP

Peine de mort en Indonésie: la justice va étudier un appel des deux trafiquants australiens

28 Februar 2015
VEREINIGTE STAATEN

13 Ways Of Looking At The Death Penalty

15 Februar 2015

Archbishop Chaput applauds Penn. governor for halt to death penalty

11 Dezember 2014
MADAGASKAR

C’est désormais officiel: Madagascar vient d’abolir la peine de mort!

gehen keine todesstrafe
• DOKUMENTE
Comunità di Sant'Egidio

Scheda del programma Viva gli Anziani (Giugno 2017)

Comunità di Sant'Egidio

Progetto ''Una città per gli anziani, una città per tutti''

Alcuni dati: il numero di anziani soli in Italia

Alcuni dati: popolazione anziana nel mondo

I dati del programma Viva gli Anziani!

Gli aiuti umanitari in Siria e Libano

alle dokumente