change language
sie sind in: home - news newsletterkontaktlink

Unterstützung der Gemeinschaft

  
20 Oktober 2016

Pressemitteilung

UNESCO: "Die historische Wahrheit über den Tempelberg von Jerusalem wird geleugnet. Die für Judentum, Christentum und Islam heilige Stadt darf nicht für politische Zwecke instrumentalisiert werden."

 
druckversion

Die Gemeinschaft Sant'Egidio missbilligt die neuste Resolution der UNESCO-Kommission "Programme and External Relations" über den "Schutz des kulturellen Erbes von Palästina und den endgültigen Charakter von Ostjerusalem". Die Wahl der ausschließlichen Bezeichnung als "edles Heiligtum", das in arabischer Sprache ein Hinweis auf die Al-Aqsa-Moschee ist, und die Tatsache, den jüdischen Begriff "Tempelberg" unerwähnt zu lassen, widerspricht der Berufung des internationalen Organisation mit dem Auftrag, das kulturelle Erbe der Welt zu bewahren und lässt auf politische Absichten schließen.

Der von der UNESCO-Kommission angenommene Text leugnet trotz der Vorbehalte von Seiten der Generaldirektorin, Irina Bokova, die tausendjährige Verbundenheit des Volkes Israel mit dem Ort, wo einst der Tempel stand. Dadurch wird nicht nur das religiöse Empfinden von Millionen Juden beleidigt, es werden auch nicht zu bezweifelnde historische und archäologische Tatsachen ignoriert, die die Heiligkeit dieses Orten für Gläubige anderer Religionen nicht in Frage stellen.  Möge Jerusalem, dessen Name "Stadt des Friedens" bedeutet, nicht mehr für politische Zwecke instrumentalisiert werden, sondern zum Ort der Begegnung und des Zusammenlebens mit einer erneuerten Suche nach Frieden werden, die auf dem Weg des Dialogs zwischen Christen, Juden und Muslimen durchgeführt wird.


 LESEN SIE AUCH
• NACHRICHTEN
7 Februar 2018

‚Ein wesentlicher Zug von Sant’Egidio ist der Einsatz für den Dialog‘. Aus Yad Vashem, der Gedenkstätte an die Shoah in Jerusalem, kommen Glückwünsche zum 50. Jahrestag

IT | DE
26 Januar 2018

Holocaustgedenktag, Sant’Egidio: Gegen Rassismus und Antisemitismus, damit eine Kultur der Begegnung verbreitet wird und die Schwächeren geschützt werden

IT | ES | DE | FR | CA
28 November 2017

Gedenken an die Deportation der Juden aus Unterfranken

15 Mai 2017
PÉCS, UNGARN

Gedenken an die Deportation der Juden aus Pécs

IT | ES | DE | HU
26 Januar 2017

Tag des Gedenkens: Nein zur Gleichgültigkeit, zur Komplizenschaft der Intoleranz und zu neuem Rassismus

IT | EN | ES | DE | PT | HU
29 November 2016

Zum 75. Jahrtag der Deportation der Juden aus Unterfranken zieht ein langer Gedenkzug mit Lichtern durch die Fußgängerzone

all news
• RELEASE
30 November 2017
Die Tagespost

Die Geschichte eines langen römischen Winters

28 November 2017
POW - Pressestelle des Ordinariates Würzburg

Erinnerung bleibt Aufgabe für alle

16 November 2017
Vatican Insider

Riccardi: “Con Laras scompare una grande figura della cultura contemporanea”

4 November 2017
Avvenire

Marco Impagliazzo. Ebraismo: la fine di un pregiudizio

30 November 2016
Main-Post

Dem Vergessen könnte das Morden folgen

29 November 2016
Volksblatt

Erinnerung an Deportation jüdischer Würzburger vor 75 Jahren - Warnungen vor aktuellen Entwicklungen

alle pressemitteilungen
• GESCHEHEN
23 Januar 2018 | LIVORNO, ITALIEN

Memoria della deportazione degli ebrei di Livorno

18 Januar 2018 | ROM, ITALIEN

'Siamo qui, siamo vivi. Il diario inedito di Alfredo Sarano e della famiglia scampati alla Shoah'. Colloquio sul libro

ALLE SITZUNGEN DES GEBETS FÜR DEN FRIEDEN
• KEINE TODESSTRAFE
10 Oktober 2017

On 15th World Day Against the Death Penalty let us visit the poorest convicts in Africa

7 Oktober 2015
VEREINIGTE STAATEN

The World Coalition Against the Death Penalty - XIII world day against the death penalty

5 Oktober 2015
EFE

Fallece un preso japonés tras pasar 43 años en el corredor de la muerte

24 September 2015

Pope Francis calls on Congress to end the death penalty. "Every life is sacred", he said

12 März 2015
AFP

Arabie: trois hommes dont un Saoudien exécutés pour trafic de drogue

12 März 2015
Associated Press

Death penalty: a look at how some US states handle execution drug shortage

9 März 2015
Reuters

Australia to restate opposition to death penalty as executions loom in Indonesia

9 März 2015
AFP

Le Pakistan repousse de facto l'exécution du meurtrier d'un critique de la loi sur le blasphème

9 März 2015
AFP

Peine de mort en Indonésie: la justice va étudier un appel des deux trafiquants australiens

28 Februar 2015
VEREINIGTE STAATEN

13 Ways Of Looking At The Death Penalty

15 Februar 2015

Archbishop Chaput applauds Penn. governor for halt to death penalty

11 Dezember 2014
MADAGASKAR

C’est désormais officiel: Madagascar vient d’abolir la peine de mort!

gehen keine todesstrafe
• DOKUMENTE
Comunità di Sant'Egidio

SCHLUSSAPPELL - Pilgerreise nach Auschwitz-Birkenau

alle dokumente

VIDEO FOTOS
6:36
Giornata della memoria: non dimentichiamo la Shoah

592 besuche

544 besuche

602 besuche

646 besuche

537 besuche
alle verwandten medien