change language
sie sind in: home - news newsletterkontaktlink

Unterstützung der Gemeinschaft

  
21 August 2017 | MOZAMBIQUE

Offene Türen in Matola, um die Isolation der alten Menschen zu durchbrechen

 
druckversion

Der Sommer der Solidarität erreicht auch Mosambik. Darüber berichten die Jugendlichen für den Frieden aus Matola und eine Gruppe der Gemeinschaft Sant’Egidio aus Neapel, die in diesem Monat in diesem afrikanischen Land mehrere Initiativen für alte Menschen in Heimen und Kindern der Peripherie durchgeführt haben.

Offene Türen in den Altenheimen von Matola und Maputo

Seit einigen Monaten besucht die Gemeinschaft Sant’Egidio ein Altenheim in Matola, einer größeren Stadt vor den Toren von Maputo. Die alten Menschen leben umgeben von einer Mauer mit Stacheldraht und sind vom Stadtviertel isoliert. Der Grund? Sie sollen vor eventuellen Aggressionen geschützt werden. Die alten Menschen erzählen nämlich, dass oft Steine auf sie geworfen werden, vor allem wenn sie am Ende der Arbeitszeit des Personals allein sind. In vielen afrikanischen Ländern und auch anderswo werden die alten Menschen mit Misstrauen angeschaut, sie leben isoliert und werden verachtet. Die Gemeinschaft Sant’Egidio setzt sich für sie ein durch Sensibilisierung und soziale Inklusion.

Die Jugend für den Frieden und eine Gruppe der Gemeinschaft aus Neapel haben daher das Projekt „Offene Türen in Matola“ umgesetzt. Es ist eine Einladung an die Bewohner des Stadtviertels, vor allem an jüngere Menschen und Nachbarn, die Abgrenzung zu überwinden und den alten Menschen zu begegnen. Ein Fest zur Überwindung von Vorurteilen, Ignoranz und Isolation wurde gefeiert. Viele kamen und wollten die alten Menschen kennenlernen, vor denen viele große Angst haben. Die älteste Frau Margherita sagte voller Staunen und Rührung: „Hier werden wir normalerweise verachtet… doch heute fühlen wir uns beschützt.“

Die Initiative wurde auch im Heim von Maputo mit alten Menschen und einigen Straßenkindern wiederholt. Bei dem Fest haben die alten Menschen den Jugendlichen von ihrem Leben erzählt. Es waren Geschichten der Hoffnung und auch der Armut und des Krieges, wie bei Sergio, der überall Nachrichten über seine Tochter sucht, oder bei Miguel, der über das Drama des Bürgerkriegs sprach, der viele Jahre lang Blutvergießen im Land verursacht hat.


 LESEN SIE AUCH
• NACHRICHTEN
5 Februar 2018

In Würde leben und sterben bedeutet vor allem, niemanden allein zu lassen

18 Januar 2018

Alte Menschen, Sant’Egidio: Einrichtung eines Ministeriums für Einsamkeit in Großbritannien ist ein Alarmsignal

IT | EN | ES | DE
22 November 2017
OUAGADOUGOU, BURKINA FASO

Ein neues Zuhause für alte Menschen – für Marie und Angele beginnt ein neues Leben

IT | ES | DE | NL | ID
6 Dezember 2011

Verschenken Sie eine Patenschaft zu Weihnachten!

IT | EN | ES | DE | FR | ID
6 September 2011

Bravo!, die Kampagne zur unentgeltlichen Geburtenregistrierung hat in Mosambik begonnen!

IT | ES | DE | FR | PT | CA | RU
10 August 2011

Humanisierung der Gefängnisse: Weitere Hilfen für die Gefangenen in Angoche, Mosambik

IT | DE | FR | RU
all news
• RELEASE
19 Februar 2018
FarodiRoma

I 50 anni di Sant’Egidio. Intervista a Chiara Turrini, impegnata in Mozambico

10 Februar 2018
SIR

50° Sant’Egidio: Gentiloni (presidente del Consiglio), “dalla condizione dei più deboli si misura il benessere autentico di una società”

7 Februar 2018
Avvenire

L'Italia già «casa comune». Anziani e badanti, la forza di un abbraccio di debolezze

26 Januar 2018
Il Mattino di Padova

«Il dolore è lingua che accomuna»

24 Januar 2018
La Stampa

Apre il centro sociale a Sant’Andrea: “Una casa accogliente per tutti”

18 Januar 2018
SIR

Ministero per la solitudine: Comunità Sant’Egidio, “problema da non sottovalutare”. Servono “reti di protezione” e “alleanze tra generazioni”

alle pressemitteilungen
• GESCHEHEN
25 Januar 2018 | PADUA, ITALIEN

Convegno ''La città del noi, una proposta per Padova''

ALLE SITZUNGEN DES GEBETS FÜR DEN FRIEDEN
• KEINE TODESSTRAFE
10 Oktober 2017

On 15th World Day Against the Death Penalty let us visit the poorest convicts in Africa

7 Oktober 2015
VEREINIGTE STAATEN

The World Coalition Against the Death Penalty - XIII world day against the death penalty

5 Oktober 2015
EFE

Fallece un preso japonés tras pasar 43 años en el corredor de la muerte

24 September 2015

Pope Francis calls on Congress to end the death penalty. "Every life is sacred", he said

12 März 2015
AFP

Arabie: trois hommes dont un Saoudien exécutés pour trafic de drogue

12 März 2015
Associated Press

Death penalty: a look at how some US states handle execution drug shortage

9 März 2015
Reuters

Australia to restate opposition to death penalty as executions loom in Indonesia

9 März 2015
AFP

Le Pakistan repousse de facto l'exécution du meurtrier d'un critique de la loi sur le blasphème

9 März 2015
AFP

Peine de mort en Indonésie: la justice va étudier un appel des deux trafiquants australiens

28 Februar 2015
VEREINIGTE STAATEN

13 Ways Of Looking At The Death Penalty

15 Februar 2015

Archbishop Chaput applauds Penn. governor for halt to death penalty

11 Dezember 2014
MADAGASKAR

C’est désormais officiel: Madagascar vient d’abolir la peine de mort!

gehen keine todesstrafe
• DOKUMENTE

Zeugnis von Irma, einer alten Frau

alle dokumente

FOTOS

182 besuche

187 besuche

181 besuche

302 besuche

281 besuche
alle verwandten medien