change language
sie sind in: home - news newsletterkontaktlink

Unterstützung der Gemeinschaft

  
22 September 2017 | WIELICZKA, POLEN

Das Treffen der „Europäischen Jugendlichen für eine gewaltfreie Welt“ hat begonnen

Über 500 Schüler und Studenten aus Mittel- und Osteuropa trafen Rita Prigmore, eine Überlebende des Porrajmos. Sie pflanzten eine Eiche der Barmherzigkeit, die Kardinal Dziwisz der Gemeinschaft Sant’Egidio gewidmet hat

 
druckversion

Mit einer großen Versammlung von über 500 Jugendlichen begann in Wieliczka (Polen) das V. Internationale Treffen „Europäische Jugendliche für eine gewaltfreie Welt“. Die Schüler und Studenten der Gemeinschaft Sant’Egidio kommen aus Ungarn, der Slowakei, der Ukraine, Russland, Polen, Tschechien und Rumänien. Rita Prigmore, eine Sintezza aus Deutschland, gab ein Zeugnis, sie hat als Säugling die medizinischen Versuche der Nationalsozialisten überlebt.

In ihrem Beitrag betonte sie besonders die Vergebung als grundlegenden Weg, um die Spirale von Hass und Gewalt zu durchbrechen: „Nur die Vergebung kann das Leid überwinden – so sagte sie – nur die Vergebung schafft eine Zukunft, und der Hass wird in der Vergangenheit zurückgelassen. Die Zukunft kann nur aufgebaut werden, wenn man einander versteht. Auf Hass werdet ihr niemals irgendetwas aufbauen können. Hass und Krieg führen zu nichts, nur zu weiterem Hass und neuem Krieg.“ In Anspielung auf einige nationalsozialistische Verantwortungsträger für die Verfolgung der Zigeuner, die nach dem Krieg erneut wichtige Posten bei der deutschen Polizei innehatten, sagte Rita Prigmore voller Überzeugung: „Ich habe vergeben. Ich werde niemals vergessen, aber ich habe vergeben.“

Bei dem Austausch wurde ausgehend von der Auseinandersetzung mit dem Abgrund des Zweiten Weltkriegs und von Auschwitz deutlich betont, dass man sich einsetzen will, um Wege des Friedens in Europa und in der Welt aufzubauen, die noch zu viele Spaltungen enthalten. Wiederholt wurde zum Mut aufgerufen, sich friedlich der Ungerechtigkeit zu widersetzen und den Krieg nicht zu akzeptieren.

Am Ende des Tages gingen die Jugendlichen für den Frieden zum Campus Misericordiae, wo Papst Franziskus am Ende des WJT 2016 die Jugendlichen aufgerufen hat, Botschafter der Barmherzigkeit in der Welt zu sein. An diesem Ort wurde im Beisein von Kardinal Stanislaw Dziwisz, dem emeritierten Erzbischof von Krakau, eine Eiche gepflanzt, die der Gemeinschaft Sant’Egidio gewidmet ist. Kardinal Dsiwisz sagte zu den Jugendlichen: „Tragt die Barmherzigkeit in die Länder, aus denen ihr kommt. Sant’Egidio ist ein Beispiel der Barmherzigkeit, das ich in Rom mit Johannes Paul II. gut kennengelernt habe und das jetzt wie eine robuste Eiche starke Wurzeln in Polen und den Ländern Osteuropas bekommt.“

   

 

 


 LESEN SIE AUCH
• NACHRICHTEN
25 Januar 2018

Unsere Mission: eine ‚global friendship‘. Video mit der Botschaft der europäischen Jugendlichen zum #Holocaustgedenktag

IT | EN | DE | FR | HU
23 Januar 2018
PERU

Die Gemeinschaft Sant’Egidio von Lima bei Treffen mit Papst Franziskus

IT | ES | DE | FR | PT
19 Januar 2018
MÖNCHENGLADBACH, DEUTSCHLAND

Die Geschichte von Rawan: Aus dem Krieg im Irak in die Schule des Friedens in Mönchengladbach

IT | ES | DE | NL | HU
18 Januar 2018

Alte Menschen, Sant’Egidio: Einrichtung eines Ministeriums für Einsamkeit in Großbritannien ist ein Alarmsignal

IT | EN | ES | DE
24 November 2017
CASTAÑHEIRA DE PÉRA, PORTUGAL

Farben der Hoffnung der Jugend für den Frieden aus Porto und Lissabon

IT | DE | PT
1 November 2017

Die Jugend für den Frieden aus Nigeria hat den ersten Preis des Liederwettbewerbs Sounds for Peace gewonnen

IT | EN | DE
all news
• RELEASE
13 März 2018
RP ONLINE

Flucht, Abi, Studium

10 Februar 2018
SIR

50° Sant’Egidio: Gentiloni (presidente del Consiglio), “dalla condizione dei più deboli si misura il benessere autentico di una società”

10 Februar 2018
Il Sole 24 ore

Migranti, Gentiloni: sbagliato promettere fine dei flussi

19 Januar 2018
Famiglia Cristiana

Europa e Africa, un destino comune

18 Januar 2018
SIR

Ministero per la solitudine: Comunità Sant’Egidio, “problema da non sottovalutare”. Servono “reti di protezione” e “alleanze tra generazioni”

16 Januar 2018
Corriere.it

Lamiabuonanotizia. Le mamme rom aiutano quelle d’Africa

alle pressemitteilungen
• GESCHEHEN
27 Januar 2018 | NEAPEL, ITALIEN

Naples without violence. La solidarietà cambia il mondo

ALLE SITZUNGEN DES GEBETS FÜR DEN FRIEDEN
• KEINE TODESSTRAFE
10 Oktober 2017

On 15th World Day Against the Death Penalty let us visit the poorest convicts in Africa

7 Oktober 2015
VEREINIGTE STAATEN

The World Coalition Against the Death Penalty - XIII world day against the death penalty

5 Oktober 2015
EFE

Fallece un preso japonés tras pasar 43 años en el corredor de la muerte

24 September 2015

Pope Francis calls on Congress to end the death penalty. "Every life is sacred", he said

12 März 2015
AFP

Arabie: trois hommes dont un Saoudien exécutés pour trafic de drogue

12 März 2015
Associated Press

Death penalty: a look at how some US states handle execution drug shortage

9 März 2015
AFP

Le Pakistan repousse de facto l'exécution du meurtrier d'un critique de la loi sur le blasphème

9 März 2015
Reuters

Australia to restate opposition to death penalty as executions loom in Indonesia

9 März 2015
AFP

Peine de mort en Indonésie: la justice va étudier un appel des deux trafiquants australiens

28 Februar 2015
VEREINIGTE STAATEN

13 Ways Of Looking At The Death Penalty

15 Februar 2015

Archbishop Chaput applauds Penn. governor for halt to death penalty

11 Dezember 2014
MADAGASKAR

C’est désormais officiel: Madagascar vient d’abolir la peine de mort!

gehen keine todesstrafe
• DOKUMENTE

Hilde Kieboom: "Die Freundschaft als Weise um Kirche zu sein"

Zeugnis von Branislaw Savic, Roma

alle dokumente

FOTOS

1389 besuche

1496 besuche

1686 besuche

1508 besuche

1514 besuche
alle verwandten medien