change language
sie sind in: home - news newsletterkontaktlink

Unterstützung der Gemeinschaft

  
27 April 2009

Erdbeben in den Abruzzen: Sant’Egidio stellt ein Zelt der Solidarität bei den Menschen mit den größten Schwierigkeiten auf

 
druckversion

 
Auf der Piazza d'Armi steht seit einigen Tagen das Zelt der Solidarität der Gemeinschaft Sant'Egidio. Piazza d'Armi ist die größte Zeltstadt nach dem Erdbeben in den Abruzzen für ca. 1.500 Personen, deren Zahl sich tagsüber verdreifacht, weil der Zivilschutz hier ca. 3.500 Essen am Tag ausgibt.

Genau an dieser Stelle hat die Gemeinschaft ihr erstes Zelt aufgestellt. Es ist ein Zentrum der Gastfreundschaft und Solidarität, um die Anfragen aufzunehmen, den Menschen mit den größten Problemen zu begegnen, Hilfe zu leisten und Orientierung zu schenken.

Denn in diesen Wochen waren Gruppen der Gemeinschaft Sant'Egidio - unter denen große Gruppen der Jugend für den Frieden waren - ständig in den betroffenen Gebieten anwesend und haben viele persönliche Besuche "Zelt für Zelt" gemacht, um die wirklichen Bedürfnisse der Menschen in den Zeltstädten zu verstehen, sich genau an alles zu erinnern und dann angemessen zu helfen.

Denn einige Wochen nach dem Beben haben manche eine alternative Unterbringung zu den Zelten gefunden (bei Verwandten oder anderen). In den Zeltstädten bleiben die Menschen mit den größten Problemen, zum Beispiel die alten Menschen, denen zum Teil wirklich nichts geblieben ist, oder auch Immigrantenfamilien, die in den Dörfern der Abruzzen integriert lebten: aus Mazedonien und Albanien, die als Hirten tätig sind, Philippinos, Rumänen, Peruaner, die seit Jahren in unserem Land leben und arbeiten.




Mit den alten Menschen in Fontecchio....
 
Am 25. April fand im Altenheim von Fontecchio, das in der Nähe der am stärksten betroffenen Gebiete in den Abruzzen liegt und vielen Erdstößen stand gehalten hat, eine Eucharistiefeier statt. Es wurde für alle gebetet, die unter dem Erdbeben leiden, und für alle, die ihre Liebe verloren haben. Es war ein sehr tröstlicher und froher Augenblick.

..... und in Barisciano

 

Das Altenheim von Barisciano, in dem 48 alte Menschen leben, wurde dagegen schwer beschädigt. Die alten Menschen leben jetzt in einigen Zelten im Garten. Es ist nicht einfach, mit 90 Jahren in einem Zelt zu leben, sagt Licia. Sie freut sich sehr über die Besuche der Jugendlichen für den Frieden, die am Sonntag ein Fest für sie organisiert haben.


 LESEN SIE AUCH
• NACHRICHTEN
11 Januar 2018
MALAWI

Neue Kleider für 160.000 Kinder in Malawi

IT | ES | DE | FR | PT | NL | HU
22 Dezember 2017
BANGLADESCH

Wir vergessen das Volk der Rohingya nicht – die zweite Hilfslieferung von Sant’Egidio in den Flüchtlingslagern

IT | ES | DE | FR | PT | CA | NL
14 Dezember 2017
LIBYEN

Humanitäre Hilfen für Krankenhäuser in Fezzan

IT | ES | DE | FR | NL
29 November 2017

Eine weitere Hilfslieferung von Sant’Egidio für die Rohingya-Flüchtlinge ist unterwegs in die Lager in Bangladesch

IT | ES | DE | FR | PT | CA | NL | ID | PL
7 November 2017
BANGLADESCH

Die ersten Hilfslieferungen von Sant’Egidio für die Rohingyaflüchtlinge in den Lagern in Bangladesch

IT | ES | DE | FR | CA | NL | RU
21 September 2017
MEXIKO

Erdbeben – erste Hilfen der Gemeinschaft Sant’Egidio

IT | ES | DE | FR | CA
all news
• RELEASE
11 Februar 2019
Vatican Insider

Riccardi: tra Italia e Vaticano c’è freddezza ma non rottura

6 Februar 2018
Giornale di Sicilia

«Ma l'integrazione da noi è possibile»

30 Januar 2018
La Vanguardia

Treinta sirios llegan a Italia con los llamados "corredores humanitarios"

30 Januar 2018
Avvenire

Corridoi umanitari. Italia, Francia, Belgio, Andorra: l'Europa che accoglie i siriani

18 Januar 2018
SIR

Ministero per la solitudine: Comunità Sant’Egidio, “problema da non sottovalutare”. Servono “reti di protezione” e “alleanze tra generazioni”

5 Januar 2018
Redattore Sociale

Morti tre senza dimora in giorno: "inaccettabile, aumentare i rifugi"

alle pressemitteilungen
• DOKUMENTE
Hinao Nagao

Japan nach der Erdbebenkatastrophe: Aktivitäten, aus dem großen Noten lebenskräftige Keime sprießen zu lassen, Hinao Nagao

Shoju Nakagawa

Post-Earthquake in Japan – Die Aufgabe nach der Erdbeben-Katastrophe in Ost-Japan, Nakagawa

alle dokumente

FOTOS

248 besuche

217 besuche

212 besuche

125 besuche

287 besuche
alle verwandten medien
MEHR
Helfen wir den Opfern des Erdbebens in den Abruzzen mit einer Spende