change language
sie sind in: home - news newsletterkontaktlink

Unterstützung der Gemeinschaft

  
29 Januar 2010

Pressemitteilung: Ein Immigrant ist ein Mensch: eine Person, kein Krimineller. Einsatz für die Integration gefordert

 
druckversion

Die Gemeinschaft Sant'Egidio bringt ihre Sorge über die neuesten Aussagen von Regierungsvertretern über Immigration und Sicherheit zum Ausdruck. Die unvernünftige Gleichsetzung von Immigration und Kriminalität widerspricht nicht nur der Wahrheit, sondern führt zur Kriminalisierung der Immigranten, achtet nicht die Menschenrechte und entstellt die Wahrheit. Die Daten von Istat aus den vergangenen Jahren beweisen, dass in unserem Land mit einem geregelten Status sesshaft gewordene Immigranten nicht mehr Straftaten gegen Gesetze begehen wie italienische Bürger.

Wenn die italienischen Gefängnisse überfüllt und eine hohe Zahl davon Immigranten sind, liegt es an der Straftat der illegalen Einwanderung, die 87 % der Delikte von Immigranten ausmacht. Außerdem befindet sich die Mehrheit der ausländischen Gefangenen in Untersuchungshaft (damit sind sie nach Art. 27 der italienischen Verfassung als nicht schuldig anzusehen). Daher ist es nicht nur ungerecht, Immigration mit Kriminalität gleichzusetzen, sondern auch unbegründet und versteckt unter dem Deckmantel der Medienpolemik das grundlegende Problem der Integration. Nur eine echte Integrationspolitik und eine vereinfachte Rechtsprechung zur gesetzlichen Aufenthaltsregelung der vielen ausländischen Arbeiter ist die notwendige Antwort in diesem historischen Augenblick von großen Bevölkerungsbewegungen.

Die Gemeinschaft ruft auf, über die neuesten Worte des Papstes nachzudenken: "Ein Immigrant ist ein Mensch, der sich durch Herkunft, Kultur und Traditionen unterscheidet; aber er ist eine zu respektierende Person mit Rechten und Pflichten, und dies besonders in der Arbeitswelt, in der die Versuchung zur Ausbeutung stärker ist, aber auch im Bereich des alltäglichen Lebens... Ich fordere dazu auf, dem anderen ins Gesicht zu schauen und zu entdecken, dass er eine Seele, eine Geschichte und ein Leben hat: er ist eine Person und Gott liebt ihn so, wie er mich liebt" (Angelus, 10. Januar 2010).


 LESEN SIE AUCH
• NACHRICHTEN
30 Januar 2018
PARIS, FRANKREICH

Bienvenue! 40 syrische Flüchtlinge sind durch die in Frankreich eingerichteten humanitären Korridore angekommen

IT | ES | DE | FR | CA | ID
25 November 2017
PARIS, FRANKREICH

Weitere Flüchtlinge sind in Frankreich durch die #humanitärekorridore angekommen – fünf Familien aus Syrien

IT | ES | DE | FR | PT | CA | NL | RU
3 Oktober 2017

#3ottobre – nationaler Gedenktag an die Opfer der Immigration vier Jahre nach dem Unglück von Lampedusa

IT | DE
22 September 2017
WIELICZKA, POLEN

Das Treffen der „Europäischen Jugendlichen für eine gewaltfreie Welt“ hat begonnen

IT | ES | DE | FR | CA | PL
20 September 2017

500 europäische Jugendliche in Auschwitz: das Gedenken an die Shoah wird zum Vorschlag für eine gewaltfreie Welt

IT | ES | DE | FR
18 September 2017
BOSTON, VEREINIGTE STAATEN

Englisch mit den Freunden – Sant’Egidio eröffnet eine Sprachschule zur Förderung der Integration

IT | ES | DE
all news
• RELEASE
13 März 2018
RP ONLINE

Flucht, Abi, Studium

10 Februar 2018
SIR

50° Sant’Egidio: Gentiloni (presidente del Consiglio), “dalla condizione dei più deboli si misura il benessere autentico di una società”

10 Februar 2018
Il Sole 24 ore

Migranti, Gentiloni: sbagliato promettere fine dei flussi

8 Februar 2018
SIR

Migrazioni: Pompei (Comunità Sant’Egidio), “nuove modalità di ingresso in Italia più flessibili ed efficienti”

8 Februar 2018
Vatican Insider

Macerata, l’impegno della Chiesa per la “pacificazione sociale”

6 Februar 2018
La Notizia

I rifugiati sono una risorsa. Sant’Egidio: toni sbagliati

alle pressemitteilungen
• DOKUMENTE
Comunità di Sant'Egidio

Cinque proposte sull’immigrazione

Appello al Parlamento ungherese sui profughi e i minori richiedenti asilo

Corso di Alta Formazione professionale per Mediatori europei per l’intercultura e la coesione sociale

Omelia di S.E. Card. Antonio Maria Vegliò alla preghiera "Morire di Speranza". Lampedusa 3 ottobre 2014

Nomi e storie delle persone ricordate durante la preghiera "Morire di speranza". Roma 22 giugno 2014

Omelia di S.E. Card. Vegliò durante la preghiera "Morire di speranza"

alle dokumente

FOTOS

1424 besuche

1440 besuche

1384 besuche

1323 besuche

1409 besuche
alle verwandten medien