change language
sie sind in: home - news newsletterkontaktlink

Unterstützung der Gemeinschaft

  
16 Oktober 2011 | ROM, ITALIEN

Keine Zukunft ohne Erinnerung. Tausende Teilnehmer beim Gedenkmarsch an die Deportation der Juden am 16. Oktober 1943 in Rom

 
druckversion

Wie jedes Jahr waren viele Menschen und sogar noch mehr als früher gekommen und nahmen am Marsch zum Gedenken an die Deportation der römischen Juden teil, die am 16. Oktober 1943 stattfand. Seit 1994 laden die Gemeinschaft Sant'Egidio und die jüdische Gemeinde von Rom jährlich dazu ein.

Der schweigende Zug legte die Wegstrecke in umgekehrter Richtung zurück, die über 1.000 römische Juden als Deportierte aus dem alten Ghetto in der Nacht gehen mussten, bevor sie als Gefangene in Zügen nach Auschwitz abtransportiert wurden.

Mehrere Tausend Menschen waren gekommen, viele Jugendliche und Immigranten. Diese große Beteiligung zu einem Zeitpunkt, an dem die Stadt Rom von schweren Gewaltepisoden erschüttert wird, ist ein Zeichen der Hoffnung und Verantwortung für die Stadt, wie verschiedene Redner betonten.

Bei der Kundgebung sprachen Don Marco Gnavi von der Gemeinschaft Sant'Egidio, Riccardo Di Segni, der Oberrabbiner von Rom, Riccardo Pacifici, der Vorsitzende der jüdischen Gemeinde von Rom, Kardinal Agostino Vallini, der Generalvikar Seiner Heiligkeit für die Diözese Rom, Gianni Alemanno, der Bürgermeister von Rom, Renzo Gattegna, der Präsident der Vereinigung der jüdischen Gemeinden Italiens, Nicola Zingaretti, der Präsident der Provinz Rom, Renata Polverini, die Präsidentin der Region Latium, und Andrea Riccardi, der Gründer der Gemeinschaft Sant'Egidio.

 

 

 

EINIGE BILDER  
   

 

VOLLSTÄNDIGE GALERIE ►

 

 

WEITERFÜHRENDE INFORMATIONEN
www.16ottobre1943.it

MEHR




RELATED NEWS
25 Januar 2018
Pressemitteilung

Holocaustgedenktag, Sant’Egidio: Gegen Rassismus und Antisemitismus, damit eine Kultur der Begegnung verbreitet wird und die Schwächeren geschützt werden

IT | ES | DE | FR | CA
24 Januar 2018

Unsere Mission: eine ‚global friendship‘. Video mit der Botschaft der europäischen Jugendlichen zum #Holocaustgedenktag

IT | EN | DE | FR | HU
27 November 2017

Gedenken an die Deportation der Juden aus Unterfranken


Viele Jugendliche erinnern mit Sant’Egidio und der jüdischen Gemeinde an den dunkelsten Tage der neueren Geschichte
14 Kann 2017
PÉCS, UNGARN

Gedenken an die Deportation der Juden aus Pécs

IT | ES | DE | HU
25 Januar 2017

Tag des Gedenkens: Nein zur Gleichgültigkeit, zur Komplizenschaft der Intoleranz und zu neuem Rassismus

IT | EN | ES | DE | PT | HU
28 November 2016

Zum 75. Jahrtag der Deportation der Juden aus Unterfranken zieht ein langer Gedenkzug mit Lichtern durch die Fußgängerzone


Gemeinsam mit der israelitischen Kultusgemeinde organisiert die Gemeinschaft Sant’Egidio ein bewegende Gedenkfeier mit vielen Jugendlichen und Neueuropäern
tierratgeber

VIDEO FOTOS
6:36
Giornata della memoria: non dimentichiamo la Shoah
1:27:21
16 ottobre 1943 - Marcia in ricordo della deportazione degli ebrei romani

569 besuche

646 besuche

619 besuche

569 besuche

544 besuche
alle verwandten medien

PRESSE
12 März 2018
RP ONLINE
Flucht, Abi, Studium
27 Februar 2018
Domradio.de
"Wahrhaft ökumenische Bewegung"
26 Februar 2018
Bayerischer Rundfunk
Interview mit Sant'Egidio Mitgründer Andrea Riccardi
24 Februar 2018
kathpress
Kardinal Marx fordert mehr Engagement für Einheit der Menschen
24 Februar 2018
Domradio.de
"Gräben zuschütten"
archivieren

 LESEN SIE AUCH
• NACHRICHTEN
25 Januar 2018

Holocaustgedenktag, Sant’Egidio: Gegen Rassismus und Antisemitismus, damit eine Kultur der Begegnung verbreitet wird und die Schwächeren geschützt werden

IT | ES | DE | FR | CA
24 Januar 2018

Unsere Mission: eine ‚global friendship‘. Video mit der Botschaft der europäischen Jugendlichen zum #Holocaustgedenktag

IT | EN | DE | FR | HU
27 November 2017

Gedenken an die Deportation der Juden aus Unterfranken

14 Kann 2017
PÉCS, UNGARN

Gedenken an die Deportation der Juden aus Pécs

IT | ES | DE | HU
25 Januar 2017

Tag des Gedenkens: Nein zur Gleichgültigkeit, zur Komplizenschaft der Intoleranz und zu neuem Rassismus

IT | EN | ES | DE | PT | HU
28 November 2016

Zum 75. Jahrtag der Deportation der Juden aus Unterfranken zieht ein langer Gedenkzug mit Lichtern durch die Fußgängerzone

all news
• RELEASE
29 Januar 2018
SIR

Shoah: Milano, nel pomeriggio “Memoria della deportazione” con la testimonianza della neo senatrice a vita Liliana Segre

28 Januar 2018
Vatican Insider

Antisemitismo, il Papa: “Combattiamo il virus dell’indifferenza”

25 Januar 2018
La Stampa

“Giorno della memoria”, Sant’Egidio: far crescere la cultura dell’incontro

21 Januar 2018
Roma sette

Liliana Segre senatrice a vita

19 Januar 2018
Corriere della Sera - Ed. Milano

«Senza Liliana non avremmo il Memoriale»

18 Januar 2018
RomaSette.it

“Siamo qui, siamo vivi”: la famiglia Sarano, salvata da un sottufficiale tedesco

die ganze presseschau
• DOKUMENTE

Per un mondo senza razzismo – per un mondo senza violenza

alle dokumente

VIDEO FOTOS
6:36
Giornata della memoria: non dimentichiamo la Shoah
1:27:21
16 ottobre 1943 - Marcia in ricordo della deportazione degli ebrei romani

569 besuche

646 besuche

619 besuche

569 besuche

544 besuche
alle verwandten medien