change language
sie sind in: home - news newsletterkontaktlink

Unterstützung der Gemeinschaft

  
18 November 2011 | MAILAND, ITALIEN

Mailand (Italien): "Es lebe, wer alt ist!" Eröffnung des betreuten Wohnens für alte Menschen

 
druckversion

In Anwesenheit öffentlicher Vertreter und vieler Freunde haben Luigia, Enrica und Piero am 15. November das Band durchschnitten, um die Wohnung offiziell einzuweihen, in der sie seit kurzer Zeit leben. Es ist das Haus "Es lebe, wer alt ist!" von der Gemeinschaft Sant'Egidio in Via Mario Bianco 20 in Mailand.

Es ist eine Wohnung im Halbparterre eines Hauses aus den 20er Jahren im Viertel Lambrate, das von der Mafia konfisziert wurde und von der Kommune Mailand der Gemeinschaft Sant'Egidio zur Verfügung gestellt wurde. Einige Renovierungs- und Umbauarbeiten mussten durchgeführt werden, die von der Stiftung Cariplo, der Banca del Monte der Lombardei und von Dieci Trust Onlus finanziert wurden. Jetzt ist die Wohnung fertig und kann vier Bewohner aufnehmen.

Das betreute Wohnen möchte eine Alternative zum Heim sein und ein Modell in der Stadt anbieten, in der die Einsamkeit der alten Menschen normal geworden zu sein scheint. Das Zusammenleben und gemeinsame Tragen der täglichen Schwierigkeiten, vom Einkauf bis zur Freundschaft kann ein Schlüssel sein, um das Alter vieler zu verändern.

Das Haus "Es lebe, wer alt ist!" möchte auch offen sein für das Stadtviertel und einen Raum der Solidarität anbieten. Einige Räume sollen als Zentrum für Ehrenamtliche aus dieser Region Mailands dienen, wo die Gemeinschaft schon einen Dienst für Kinder und Romafamilien anbietet.


Bei der Einweihung sprach auch Msgr. Eros Monti, der Bischofsvikar für soziale Fragen.

Zudem waren der Sozialreferent Pierfrancesco Majorino, die Vizepräsidentin der Stiftung Cariplo, Mirella Enoch, der Berater der Stiftung der Banca del Monte der Lombardei, Mario Bianchi, und Silvia Marangoni, die internationale Koordinatorin der Dienste für alte Menschen der Gemeinschaft Sant'Egidio, anwesend.



 LESEN SIE AUCH
• NACHRICHTEN
5 Februar 2018

In Würde leben und sterben bedeutet vor allem, niemanden allein zu lassen

18 Januar 2018

Alte Menschen, Sant’Egidio: Einrichtung eines Ministeriums für Einsamkeit in Großbritannien ist ein Alarmsignal

IT | EN | ES | DE
22 November 2017
OUAGADOUGOU, BURKINA FASO

Ein neues Zuhause für alte Menschen – für Marie und Angele beginnt ein neues Leben

IT | ES | DE | NL | ID
23 Oktober 2017
BEIRA, MOZAMBIQUE

Lebensmittel für die alten Menschen in Mosambik – Hilfe für die Ärmsten in Beira

IT | ES | DE | FR | PT | RU | ID
21 August 2017
MOZAMBIQUE

Offene Türen in Matola, um die Isolation der alten Menschen zu durchbrechen

IT | DE | FR | PT
11 Juli 2017
BENIN

Sant’Egidio eröffnet in Savé eine Wohngemeinschaft für bedürftige alte Menschen

IT | EN | ES | DE | FR | ID
all news
• RELEASE
7 Februar 2018
Avvenire

L'Italia già «casa comune». Anziani e badanti, la forza di un abbraccio di debolezze

26 Januar 2018
Il Mattino di Padova

«Il dolore è lingua che accomuna»

24 Januar 2018
La Stampa

Apre il centro sociale a Sant’Andrea: “Una casa accogliente per tutti”

18 Januar 2018
SIR

Ministero per la solitudine: Comunità Sant’Egidio, “problema da non sottovalutare”. Servono “reti di protezione” e “alleanze tra generazioni”

21 Dezember 2017
La Stampa

Villaggio Dalmazia. Una struttura per gli anziani

8 Dezember 2017
La Repubblica.it

Marzia, i vecchi e la poesia della fragilità

alle pressemitteilungen
• GESCHEHEN
25 Januar 2018 | PADUA, ITALIEN

Convegno ''La città del noi, una proposta per Padova''

ALLE SITZUNGEN DES GEBETS FÜR DEN FRIEDEN
• DOKUMENTE

Zeugnis von Irma, einer alten Frau

alle dokumente

FOTOS

694 besuche

676 besuche

769 besuche

752 besuche

719 besuche
alle verwandten medien