change language
sie sind in: home - news newsletterkontaktlink

Unterstützung der Gemeinschaft

  
28 Mai 2013 | TIRANA, ALBANIEN

Jugendliche und alte Menschen - der "Brief von Anna" ruft eine Bewegung der Solidarität ins Leben

Veranstaltungen an weiterführenden Schulen und Universitäten

 
druckversion

Dieser Monat Mai war für die Jugendlichen der Gemeinschaft Sant'Egidio von Tirana ein günstiger Zeitpunkt, um Jugendlichen ihrer Stadt von ihrem Dienst für alte Menschen zu erzählen.
Vom 7. bis 23. Mai fanden fünf Konferenzen in zwei Universitäten (eine staatliche und eine private) und in einem der wichtigsten Gymnasien der albanischen Hauptstadt statt.

Mehrere hundert Studenten und Schüler konnten in ihrer Sprache die beeindruckenden Worte aus dem "Brief von Anna" hören. Sie ist eine 82jährige Frau und hat ihre Wohnung aufgegeben, um in ein "spezialisiertes" Heim zu ziehen. Sie bittet darum, "eine Stunde von der eigenen Zeit" für einen Besuch bei alten Menschen zu schenken.
Dieser Appell wurde von vielen Jugendlichen aufgenommen, indem sie ihre Bereitschaft zur Hilfe erklärt haben.

Die alten Menschen sind ca. 7,5% der Bevölkerung Albaniens. Das liegt unter dem europäischen Durchschnitt, doch nach Schätzungen wird diese Prozentzahl in Zukunft ansteigen.
Das Alter bedeutet für viele besonders in dieser Krisenzeit ein Abgleiten in Armut. Die Renten sind sehr niedrig, sodass alte Menschen immer häufiger darauf verzichten, sich angemessen zu pflegen. Durch die Krise der Familie und die Ausgrenzung nimmt in den Städten die Einsamkeit alter Menschen zu.

Die Jugendlichen der Gemeinschaft Sant'Egidio besuchen seit vielen Jahren regelmäßig die Bewohner im Altenheim der Schwestern von Mutter Theresa von Kalkutta im Zentrum Tiranas. Diese Freundschaft ist wirklich ein Kampf für das Leben, um dem "sogenannten frühzeitigen Tod durch Einsamkeit" den Boden zu entziehen, wie es ein Jugendlicher bei einer der Konferenzen ausgedrückt hat. 


ZUGEORDNETEN OBJEKTE

 LESEN SIE AUCH
• NACHRICHTEN
5 Februar 2018

In Würde leben und sterben bedeutet vor allem, niemanden allein zu lassen

18 Januar 2018

Alte Menschen, Sant’Egidio: Einrichtung eines Ministeriums für Einsamkeit in Großbritannien ist ein Alarmsignal

IT | EN | ES | DE
12 Januar 2018
ALBANIEN

Um Freundschaft zu beschreiben, werden teilweise nicht viele Worte benötigt. Berichte aus Albanien

IT | DE | NL | HU
22 November 2017
OUAGADOUGOU, BURKINA FASO

Ein neues Zuhause für alte Menschen – für Marie und Angele beginnt ein neues Leben

IT | ES | DE | NL | ID
23 Oktober 2017
BEIRA, MOZAMBIQUE

Lebensmittel für die alten Menschen in Mosambik – Hilfe für die Ärmsten in Beira

IT | ES | DE | FR | PT | RU | ID
26 August 2017
BARCELONA, SPANIEN

Der Friedensappell der Jugendlichen von Sant’Egidio auf der Rambla

IT | EN | ES | DE | FR | PT | CA | ID
all news
• RELEASE
7 Februar 2018
Avvenire

L'Italia già «casa comune». Anziani e badanti, la forza di un abbraccio di debolezze

26 Januar 2018
Il Mattino di Padova

«Il dolore è lingua che accomuna»

24 Januar 2018
La Stampa

Apre il centro sociale a Sant’Andrea: “Una casa accogliente per tutti”

18 Januar 2018
SIR

Ministero per la solitudine: Comunità Sant’Egidio, “problema da non sottovalutare”. Servono “reti di protezione” e “alleanze tra generazioni”

11 Januar 2018
La Repubblica - Ed. Napoli

Ragazzi violenti servono nuovi modelli

21 Dezember 2017
La Difesa del Popolo

«Quanto è bello essere testimonianza»

alle pressemitteilungen
• GESCHEHEN
25 Januar 2018 | PADUA, ITALIEN

Convegno ''La città del noi, una proposta per Padova''

ALLE SITZUNGEN DES GEBETS FÜR DEN FRIEDEN
• DOKUMENTE

Zeugnis von Irma, einer alten Frau

alle dokumente

FOTOS

341 besuche

541 besuche

410 besuche
alle verwandten medien
MEHR