change language
sie sind in: home - news newsletterkontaktlink

Unterstützung der Gemeinschaft

  
10 Februar 2014 | ROM, ITALIEN

Pressemitteilung

"Frieden sofort" - ein Appell von Sant'Egidio für Kolumbien

12. Februar: Pressekonferenz von Marco Impagliazzo. Unterschriften von Nobelpreisträgern und internationalen Persönlichkeiten

 
druckversion

Rom - "Frieden sofort!" Ein Appell der Gemeinschaft Sant'Egidio für die Fortsetzung des Dialogs zwischen der kolumbianischen Regierung von Präsident Juan Manuel Santos und der FARC-Guerilla wurde von bekannten internationalen Persönlichkeiten und zwei Nobelpreisträgern unterzeichnet und wird der Presse am Mittwoch von Marco Impagliazzo, dem Präsidenten der Gemeinschaft Sant'Egidio, vorgestellt.

Die Friedensgespräche zwischen Regierung und FARC laufen seit Oktober 2012 auf Kuba nach einer von den Parteien vereinbarten Tagesordnung. Trotz der entstandenen Probleme bei den Verhandlungen "ist der Friede möglich" - wie es im Appell heißt - und "er wird für alle ein Zeichen der Hoffnung sein". Die Unterzeichner fahren fort: "Sehen wir die Tatsache als günstig an, dass die aktuelle Regierung und die Guerilla Vereinbarungen für eine Verhandlungslösung dieser langen und nutzlosen Auseinandersetzung vereinbart haben".

In den vergangenen Jahren hat die Gemeinschaft Sant'Egidio, die in Bogotá, Medellin und anderen kolumbianischen Städten tätig ist, die Entwicklung aufmerksam verfolgt und sich fortlaufend für die Förderung des Dialogs der Parteien eingesetzt.

 

Pressekonferenz des Präsidenten Marco Impagliazzo

zur Vorstellung des Appells

Mittwoch, 12. Februar um 12.00 Uhr

Friedenssaal der Gemeinschaft Sant'Egidio,

Piazza Sant'Egidio 3/a - Rom

 


 LESEN SIE AUCH
• NACHRICHTEN
30 Januar 2018
BANGUI, ZENTRALAFRIKANISCHE REPUBLIK

Chantal, Elodie und andere – Geschichten von Kindern und anderen, die im DREAM-Programm der zentralafrikanischen Hauptstadt Bangui behandelt werden

IT | ES | DE | FR | CA | NL
25 Januar 2018
ROM, ITALIEN

Der Präsident der Zentralafrikanischen Republik Touadera in Sant’Egidio: Der Friedensprozess wird fortgesetzt, eine neue Phase der Entwaffnung beginnt

IT | ES | DE | FR | PT | CA | ID
15 Januar 2018

Frieden schaffen - die Diplomatie von Sant'Egidio' ist im Buchhandel - auf Italienisch und bald auch auf Deutsch

IT | ES | DE | PT
9 Januar 2018
BANGUI, ZENTRALAFRIKANISCHE REPUBLIK

Humanitäre Hilfe und Fortsetzung der Entwaffnung

IT | ES | DE | FR | PT | CA | NL
1 Januar 2012

1. Januar 2012 - Weltfriedenstag

IT | ES | DE | CA
1 Januar 2012

Veranstaltungen "Friede auf Erden"

IT | DE | FR | NL | RU
all news
• RELEASE
26 Februar 2018
Roma sette

Congo e Sud Sudan, Gnavi: «La liberazione ha il nome di Gesù»

23 Februar 2018
Domradio.de

"Wir können Frieden organisieren wie andere den Krieg"

22 Februar 2018
Famiglia Cristiana

La preghiera sia un urlo contro le guerre

21 Februar 2018
Vatican Insider

Sant’Egidio si unisce alla Giornata di digiuno per Congo e Sud Sudan indetta dal Papa

21 Februar 2018
SIR

Giornata preghiera e digiuno: Comunità di Sant’Egidio, adesione all’invito del Papa. Veglia nella basilica di Santa Maria in Trastevere a Roma e in molte città italiane

7 Februar 2018
Vaticannews

“Fare pace”: la diplomazia della speranza cristiana di Sant’Egidio

alle pressemitteilungen
• DOKUMENTE

''Entente de Sant'Egidio'': Political Agreement for Peace in the Central African Republic

Libya: The humanitarian agreement for the region of Fezzan, signed at Sant'Egidio on June 16th 2016 (Arabic text)

Nuclear Disarmament Symposium on the 70 th anniversary of the atomic bomb. Hiroshima, August 6 2015

alle dokumente