change language
sie sind in: home - news newsletterkontaktlink

Unterstützung der Gemeinschaft

  
15 Juli 2014

PRESSEMITTEILUNG

Anerkennung durch den UNO-Generalsekretär für die Vermittlung von Sant'Egidio für Casamance

Der Waffenstillstand der Unabhängigkeitsbewegung ist ein Schritt zur Lösung des Konflikts

 
druckversion

Rom - Anerkennung der Vereinten Nationen für die Vermittlungstätigkeit der Gemeinschaft Sant'Egidio im Senegal als Beitrag zum Waffenstillstand im bewaffneten Konflikt und zum Frieden in Casamance. In seinem Halbjahresbericht (1.-30. Juni 2014) über die Aktivitäten des Büros der UNO für Westafrika (UNOWA) hebt der Generalsekretär Ban Ki-moon die Fortschritte bei der Suche nach einer dauerhaften Lösung des Konflikts hervor, in dem sich seit 32 Jahren Seperatisten von der Bewebung der demokratischen Kräfte von Casamance (MFDC) und die Zentralregierung bekämpfen. Zunächst wird unterstrichen, dass der Friede für den senegalesischen Präsidenten Macky Sall eine Priorität ist, dann wird mit Zufriedenheit darauf hingewiesen, dass der Führer der MFDC am 28. April dieses Jahres seinen Kämpfern einen einseitigen Waffenstillstand als Zeichen des guten Willens im Hinblick auf einen endgültigen Frieden befohlen hat. Der Generalsekretär schreibt: "Diese Entwicklung ist der Vermittlung der Gemeinschaft Sant'Egidio, einer in Rom ansässigen christlichen Vereinigung, in den vergangenen Monaten zu verdanken mit Unterstützung der Vereinigten Staaten von Amerika und anderer internationaler Partner".
Der einseitige Waffenstillstand der Unabhängigkeitsbewegung MFDC wurde nämlich vom Oberhaupt der Bewegung Sadif Sadiò am 30. April dieses Jahres als Geste des guten Willens im Anschluss an die Vereinbarung über "gegenseitige Vertrauensmaßnahmen" mitgeteilt, die am 22. Februar am Sitz der Gemeinschaft Sant'Egidio in Trastevere von Delegationen der senegalesischen Regierung und der MFDC unterzeichnet wurde. Damals hatte die Gemeinschaft mit Zufriedenheit festgestellt, dass "die Umsetzung der Verpflichtungen beider Seiten in ermutigender Weise voranschreitet" und dass Fortschritte im Friedensprozess "durch die eingegangenen Verpflichtungen" möglich wurden. Die Gemeinschaft Sant'Egidio setzt ihren Einsatz für eine endgültige Lösung des Konflikts in Casamance fort.


 LESEN SIE AUCH
• NACHRICHTEN
30 Januar 2018
BANGUI, ZENTRALAFRIKANISCHE REPUBLIK

Chantal, Elodie und andere – Geschichten von Kindern und anderen, die im DREAM-Programm der zentralafrikanischen Hauptstadt Bangui behandelt werden

IT | ES | DE | FR | CA | NL
25 Januar 2018
ROM, ITALIEN

Der Präsident der Zentralafrikanischen Republik Touadera in Sant’Egidio: Der Friedensprozess wird fortgesetzt, eine neue Phase der Entwaffnung beginnt

IT | ES | DE | FR | PT | CA | ID
15 Januar 2018

Frieden schaffen - die Diplomatie von Sant'Egidio' ist im Buchhandel - auf Italienisch und bald auch auf Deutsch

IT | ES | DE | PT
9 Januar 2018
BANGUI, ZENTRALAFRIKANISCHE REPUBLIK

Humanitäre Hilfe und Fortsetzung der Entwaffnung

IT | ES | DE | FR | PT | CA | NL
1 Januar 2018
ROM, ITALIEN

Gruß und Ermutigung durch Papst Franziskus für die Teilnehmer der Kundgebungen „Friede auf der ganzen Erde”

IT | ES | DE | FR | PT | NL | HU
1 Januar 2018

Fortschritte auf dem Weg zum Frieden in Casamance: die Regierung von Senegal lässt zwei Gefangene frei

IT | DE | FR | PT | NL | HU
all news
• RELEASE
26 Februar 2018
Roma sette

Congo e Sud Sudan, Gnavi: «La liberazione ha il nome di Gesù»

23 Februar 2018
Domradio.de

"Wir können Frieden organisieren wie andere den Krieg"

22 Februar 2018
Famiglia Cristiana

La preghiera sia un urlo contro le guerre

21 Februar 2018
Vatican Insider

Sant’Egidio si unisce alla Giornata di digiuno per Congo e Sud Sudan indetta dal Papa

21 Februar 2018
SIR

Giornata preghiera e digiuno: Comunità di Sant’Egidio, adesione all’invito del Papa. Veglia nella basilica di Santa Maria in Trastevere a Roma e in molte città italiane

7 Februar 2018
Vaticannews

“Fare pace”: la diplomazia della speranza cristiana di Sant’Egidio

alle pressemitteilungen
• KEINE TODESSTRAFE
10 Oktober 2017

On 15th World Day Against the Death Penalty let us visit the poorest convicts in Africa

7 Oktober 2015
VEREINIGTE STAATEN

The World Coalition Against the Death Penalty - XIII world day against the death penalty

5 Oktober 2015
EFE

Fallece un preso japonés tras pasar 43 años en el corredor de la muerte

24 September 2015

Pope Francis calls on Congress to end the death penalty. "Every life is sacred", he said

12 März 2015
AFP

Arabie: trois hommes dont un Saoudien exécutés pour trafic de drogue

12 März 2015
Associated Press

Death penalty: a look at how some US states handle execution drug shortage

9 März 2015
Reuters

Australia to restate opposition to death penalty as executions loom in Indonesia

9 März 2015
AFP

Le Pakistan repousse de facto l'exécution du meurtrier d'un critique de la loi sur le blasphème

9 März 2015
AFP

Peine de mort en Indonésie: la justice va étudier un appel des deux trafiquants australiens

28 Februar 2015
VEREINIGTE STAATEN

13 Ways Of Looking At The Death Penalty

15 Februar 2015

Archbishop Chaput applauds Penn. governor for halt to death penalty

11 Dezember 2014
MADAGASKAR

C’est désormais officiel: Madagascar vient d’abolir la peine de mort!

gehen keine todesstrafe
• DOKUMENTE

''Entente de Sant'Egidio'': Political Agreement for Peace in the Central African Republic

Speech of Marco Impagliazzo at the UN Security Council on the situation in the Central African Republic

Libya: The humanitarian agreement for the region of Fezzan, signed at Sant'Egidio on June 16th 2016 (Arabic text)

Nuclear Disarmament Symposium on the 70 th anniversary of the atomic bomb. Hiroshima, August 6 2015

alle dokumente