change language
sie sind in: home - news newsletterkontaktlink

Unterstützung der Gemeinschaft

  
17 Juli 2014 | OSNABRÜCK, DEUTSCHLAND

Friedensgebet mit dem neuen Weihbischof Wübbe

Viele Freunde aus dem Bistum Osnabrück, alte Menschen und Flüchtlinge beten mit der Gemeinschaft für den Frieden

 
druckversion
Am 15. Juli hat der neue Weihbischof von Osnabrück, Johannes Wübbe, im Rahmen der Visitation im Stadtdekanat von Osnabrück die Gemeinschaft Sant'Egidio besucht. Im Mittelpunkt stand das Friedensgebet, in dem an alle Länder erinnert wurde, die unter Krieg und Terrorismus leiden. Viele Freunde der Gemeinschaften aus dem Bistum Osnabrück, zu dem auch Bremen gehört, waren versammelt. Auch viele alte Menschen, die von der Gemeinschaft in Osnabrück in Heimen begleitet werden, und Flüchtlinge, die mit der Gemeinschaft in Bremen verbunden sind, waren zu der Begegnung gekommen, denn die Gemeinschaft möchte die Familie ohne Grenzen verwirklichen, in der sich der Helfende mit dem vermischt, dem geholfen wird, und im Mittelpunkt die Umarmung steht, wie Papst Franziskus bei seinem Besuch bei der Gemeinschaft in Rom vor einigen Wochen betont hat. Bei der anschließenden Begegnung im Domforum stellten Mitglieder der Gemeinschaft das Leben von Sant'Egidio im Bistum und auch weltweit vor. Weihbischof Wübbe dankte der Gemeinschaft für ihr Wirken besonders in Osnabrück und Bremen und brachte seine Hoffnung zum Ausdruck, dass sie weiter segensreich wirken kann.

 LESEN SIE AUCH
• NACHRICHTEN
31 Januar 2018
MÜNCHEN, DEUTSCHLAND

Sant’Egidio gedenkt Prof. Joachim Gnilka, der im 90. Lebensjahr verstorben ist

IT | DE
28 Januar 2018
MÜNCHEN, DEUTSCHLAND

Das beste Gericht ist die Freundschaft: das bietet Sant’Egidio vielen Freunden an in den Peripherien von München

IT | DE
19 Januar 2018
MÖNCHENGLADBACH, DEUTSCHLAND

Die Geschichte von Rawan: Aus dem Krieg im Irak in die Schule des Friedens in Mönchengladbach

IT | ES | DE | NL | HU
28 November 2017

Gedenken an die Deportation der Juden aus Unterfranken

27 November 2017
DEUTSCHLAND

NEIN zur Todesstrafe – Forgiveness, love & compassion als Mittel gegen Hass und Gewalt

18 Oktober 2017

Einen Monat nach dem Religionstreffen von Münster wurden „Wege des Friedens“ auf vier Kontinenten eingeschlagen

IT | ES | DE | FR | RU
all news
• RELEASE
25 Februar 2018
kathpress

Kardinal Marx fordert mehr Engagement für Einheit der Menschen

25 Februar 2018
Domradio.de

"Gräben zuschütten"

25 Februar 2018

„Gräben zuschütten, Spaltungen überwinden“

24 Februar 2018
Domradio.de

Im Dienst der karitativen Arbeit

23 Februar 2018
Domradio.de

"Wir können Frieden organisieren wie andere den Krieg"

26 Dezember 2017
Main-Post

Große Einladung zum gemeinsamen Weihnachtsessen

alle pressemitteilungen
• DOKUMENTE

Christians in the middle east: What Future ?

alle dokumente
• BÜCHER

Das Wort Gottes jeden Tag 2014/2015





Echter Verlag
alle bücher

FOTOS

337 besuche

314 besuche

349 besuche

372 besuche

332 besuche
alle verwandten medien