change language
sie sind in: home - news newsletterkontaktlink

Unterstützung der Gemeinschaft

  
13 September 2014 | HAVANNA, KUBA

Männer und Frauen der verschiedenen Religionen sagen gemeinsam auf Einladung von Sant'Egidio #peaceisthefuture

Zum ersten Mal fand auf der Karibikinsel ein interreligiöses Treffen im Geist von Assisi zeitgleich mit dem Friedenstreffen von Antwerpen statt

 
druckversion

Wie in Antwerpen versammelten sich am 9. September verschiedenen Religionsoberhäupter, sowie Vertreter aus Kultur und Politik Kubas in Havanna zum ersten kubanischen Friedenstreffen mit dem Titel "Friede ist die Zukunft - Religionen und Kulturen im Dialog hundert Jahre nach dem Ersten Weltkrieg". 28 Jahre nach dem Internationalen Friedensgebet 1986 auf Einladung des heiligen Papstes Johannes Paul II. und im Rahmen der seit 1987 jährlich von der Gemeinschaft Sant'Egidio organisierten Friedenstreffen, fand ein solches Treffen zum ersten Mal auf der karibischen Insel statt. 

Am Ende einer Konferenz zum Thema Frieden und Dialog haben die Vertreter der katholischen und evangelischen Christen, die Führer der islamischen Liga in Kuba und Vertreter der jüdischen und buddhistischen Gemeinde an verschiedenen Orten nach der eigenen Tradition gebetet. Anschließend zogen sie in einem Zug gemeinsam zur Plaza de Belén in der Altstadt von Havanna, denn dort fand die Schlussverstaltungen statt, an der auch kubanische Persönlichkeiten und Mitglieder des Diplomatischen Korps auf der Insel teilgenahmen.

Neben Ansprachen und Zeugnissen wurden Friedensgesten vollzogen, wie das Anzünden von Lichtern der Hoffnung für eine Zukunft in Frieden, Tauben wurden freigelassen und Kinder und Jugendliche haben den Vertretern aus Politik und Religion einen Friedensappell übergeben.

 

Fotos >>


 LESEN SIE AUCH
• NACHRICHTEN
31 Januar 2018
MÜNCHEN, DEUTSCHLAND

Sant’Egidio gedenkt Prof. Joachim Gnilka, der im 90. Lebensjahr verstorben ist

IT | DE
30 Januar 2018
BANGUI, ZENTRALAFRIKANISCHE REPUBLIK

Chantal, Elodie und andere – Geschichten von Kindern und anderen, die im DREAM-Programm der zentralafrikanischen Hauptstadt Bangui behandelt werden

IT | ES | DE | FR | CA | NL
28 Januar 2018
MÜNCHEN, DEUTSCHLAND

Das beste Gericht ist die Freundschaft: das bietet Sant’Egidio vielen Freunden an in den Peripherien von München

IT | DE
25 Januar 2018
ROM, ITALIEN

Der Präsident der Zentralafrikanischen Republik Touadera in Sant’Egidio: Der Friedensprozess wird fortgesetzt, eine neue Phase der Entwaffnung beginnt

IT | ES | DE | FR | PT | CA | ID
15 Januar 2018

Frieden schaffen - die Diplomatie von Sant'Egidio' ist im Buchhandel - auf Italienisch und bald auch auf Deutsch

IT | ES | DE | PT
9 Januar 2018
BANGUI, ZENTRALAFRIKANISCHE REPUBLIK

Humanitäre Hilfe und Fortsetzung der Entwaffnung

IT | ES | DE | FR | PT | CA | NL
all news
• RELEASE
26 Februar 2018
Roma sette

Congo e Sud Sudan, Gnavi: «La liberazione ha il nome di Gesù»

23 Februar 2018
Domradio.de

"Wir können Frieden organisieren wie andere den Krieg"

22 Februar 2018
Famiglia Cristiana

La preghiera sia un urlo contro le guerre

21 Februar 2018
Vatican Insider

Sant’Egidio si unisce alla Giornata di digiuno per Congo e Sud Sudan indetta dal Papa

21 Februar 2018
SIR

Giornata preghiera e digiuno: Comunità di Sant’Egidio, adesione all’invito del Papa. Veglia nella basilica di Santa Maria in Trastevere a Roma e in molte città italiane

7 Februar 2018
Vaticannews

“Fare pace”: la diplomazia della speranza cristiana di Sant’Egidio

alle pressemitteilungen
• DOKUMENTE

''Entente de Sant'Egidio'': Political Agreement for Peace in the Central African Republic

Libya: The humanitarian agreement for the region of Fezzan, signed at Sant'Egidio on June 16th 2016 (Arabic text)

alle dokumente