change language
sie sind in: home - freundsc...en armen - Ältere menschen - eine bew...menschen - die bewe...t isti!" - das manifest newsletterkontaktlink

Unterstützung der Gemeinschaft

  

Das Manifest


 
druckversion

DIE BEWEGUNG "ES LEBE, WER ALT IST"
Das Manifest

Gemeinschaft Sant'Egidio
Es lebe, wer alt ist

Es gibt heute viele alte Menschen, und ihre Zahl wächst in allen Teilen der Welt. Das Leben, das länger währt, ist ein Zeichen für eine hochentwickelte Zivilisation. Dieser Wandel stellt für alle eine neue Herausforderung dar, die darin besteht, das Leben mehr zu schätzen.
Die lange Lebensdauer ist fast ein Wunder. Das höhere Lebensalter ist ein Geschenk Gottes und eine Errungenschaft für unsere Zeit, eine außergewöhnliche Chance für ein menschlicheres Zusammenleben. Die alten Menschen können durch ihr Dasein und ihre Erfahrungen auf entscheidende Weise zur Humanisierung der gesamten Gesellschaft beitragen.

Im Geist der Gemeinschaft Sant'Egidio haben wir uns entschieden, eine Bewegung ins Leben zu rufen, die dem Frieden und der Solidarität dient und die von den alten Menschen getragen wird. Es soll eine Bewegung der alten Menschen sein, eine Bewegung der Herzen zum Wohl aller, unter dem Motto „Es lebe, wer alt ist!"
In diesem besonderen historischen Moment, in dem ein Jahrtausend zu Ende geht und ein neues beginnt, spornt uns das alte Gebot "Du sollst Vater und Mutter ehren" dazu an, unser Leben großzügig für eine menschlichere Welt einzusetzen. Mit unserem ganzen persönlichen Einsatz wollen wir:

1. alle alten Menschen in jeder Lebenslage mit ihrem jeweiligen Glauben und ihrer Geschichte achten und ihnen liebevolle Zuwendung schenken;

2. in Liebe und Dankbarkeit das Glaubenszeugnis der alten Menschen aufnehmen, das von Generation zu Generation weitergegeben wird;

3. die alten Menschen in ihrem Gebet unterstützen, das eine Quelle des Reichtums für alle ist;

4. am Beispiel der alten Menschen lernen, dass keiner sich selbst genügen kann, und dass wir alle auf Geschwisterlichkeit angewiesen sind;

5. die alten Menschen zum Engagement für andere und vor allem für andere alte Menschen ermuntern;

6. einen Bund zwischen den Generationen zur Verteidigung der Würde des Menschen in allen Lebensphasen schließen: Denn das Leben ist niemals unnütz und wertlos;

7. möglichst viele einbeziehen, um die alten Menschen zu verteidigen;

8. verhindern, dass alte Menschen physisch, sozial und gesellschaftlich an den Rand gedrängt werden, und alle Möglichkeiten fördern, dass sie aktiv am Leben teilnehmen können;

9. dagegen kämpfen, dass alte Menschen, die krank sind, sich nicht mehr selbständig versorgen können und wenig finanzielle Mittel haben, in Heime eingewiesen und isoliert werden, und alles dafür tun, dass sie in ihrer gewohnten Umgebung bleiben können;

10. allen Generationen den außergewöhnlichen Wert des Friedens und der Toleranz als wertvolle Errungenschaft der älteren Generation vor Augen führen.

Castelgandolfo, 18.10.1998

Würzburg, 01.05.1999

     

Die älteren Menschen


 LESEN SIE AUCH
• NACHRICHTEN
5 Februar 2018

In Würde leben und sterben bedeutet vor allem, niemanden allein zu lassen

18 Januar 2018

Alte Menschen, Sant’Egidio: Einrichtung eines Ministeriums für Einsamkeit in Großbritannien ist ein Alarmsignal

IT | EN | ES | DE
22 November 2017
OUAGADOUGOU, BURKINA FASO

Ein neues Zuhause für alte Menschen – für Marie und Angele beginnt ein neues Leben

IT | ES | DE | NL | ID
23 Oktober 2017
BEIRA, MOZAMBIQUE

Lebensmittel für die alten Menschen in Mosambik – Hilfe für die Ärmsten in Beira

IT | ES | DE | FR | PT | RU | ID
21 August 2017
MOZAMBIQUE

Offene Türen in Matola, um die Isolation der alten Menschen zu durchbrechen

IT | DE | FR | PT
11 Juli 2017
BENIN

Sant’Egidio eröffnet in Savé eine Wohngemeinschaft für bedürftige alte Menschen

IT | EN | ES | DE | FR | ID
all news
• RELEASE
7 Februar 2018
Avvenire

L'Italia già «casa comune». Anziani e badanti, la forza di un abbraccio di debolezze

26 Januar 2018
Il Mattino di Padova

«Il dolore è lingua che accomuna»

24 Januar 2018
La Stampa

Apre il centro sociale a Sant’Andrea: “Una casa accogliente per tutti”

18 Januar 2018
SIR

Ministero per la solitudine: Comunità Sant’Egidio, “problema da non sottovalutare”. Servono “reti di protezione” e “alleanze tra generazioni”

21 Dezember 2017
La Stampa

Villaggio Dalmazia. Una struttura per gli anziani

8 Dezember 2017
La Repubblica.it

Marzia, i vecchi e la poesia della fragilità

alle pressemitteilungen
• GESCHEHEN
25 Januar 2018 | PADUA, ITALIEN

Convegno ''La città del noi, una proposta per Padova''

ALLE SITZUNGEN DES GEBETS FÜR DEN FRIEDEN
• DOKUMENTE

Zeugnis von Irma, einer alten Frau

alle dokumente

FOTOS

759 besuche

727 besuche

698 besuche

704 besuche

672 besuche
alle verwandten medien