change language
sie sind in: home - freundsc...en armen - Ältere menschen - das gehe...s bundes - die zusa...it allen newsletterkontaktlink

Unterstützung der Gemeinschaft

  

Die Zusammenarbeit mit allen


 
druckversion

Die Zusammenarbeit mit allen: 
eine Kultur zur Verbreitung der Solidarität

Antwerpen
Das Leben mit den alten Menschen hat uns im Laufe der Jahre einen ungeheuren Reichtum an Erfahrungen und Sensibilität geschenkt. Dieser Reichtum wurde vielen zur Verfügung gestellt, um so eine Mentalität, die andere an den Rand drängt, zu überwinden und eine Kultur der Solidarität und der Gastfreundschaft den alten Menschen gegenüber aufzubauen. In diesem Sinne sind auch mehr oder weniger feste Beziehungen zu allen sozialen und pflegerischen Einrichtungen geknüpft worden, vor allem zu Institutionen, die die häusliche Betreuung von alten Menschen organisieren, soweit sie bestehen. Der Sinn dieser Zusammenarbeit besteht darin, alle zur Verfügung stehenden Kräfte zu vereinen, so dass diese möglichst effektiv den alten Menschen zu Gute kommen, die sie dringend benötigen. Denn es gibt immer noch zu viele alte Menschen, die mit diesen Hilfsangeboten nicht in Kontakt sind. Koordination und Integration, ein Netz von Hilfsdiensten sind nicht nur Slogans geblieben. Sie sind eine Notwendigkeit und eine Unterstützung für all diejenigen, die konkret daran arbeiten, die Lebensbedingungen der alten Menschen zu verbessern. 

Wer sich einsetzt für die alten Menschen mit dem Wunsch, ihr Leben zu verteidigen, der entwickelt eine Fähigkeit zur Kommunikation und eine Haltung der Zusammenarbeit, um den Reichtum des eigenen Engagements an viele weiterzugeben und eine Kultur der Solidarität zu verbreiten.

Roma  
Die Beziehung zu den Familienangehörigen der alten Menschen ist eine sehr delikate Angelegenheit. Wenn die Angehörigen keinen Kontakt mehr zu den alten Menschen haben, versucht man, eine Beziehung herzustellen, indem die unterschiedlichsten Hindernisse aus dem Weg geräumt werden, unter denen die Familien oder der alte Mensch leiden könnten. Bei Familien, die sich in sozialen und finanziellen Schwierigkeiten befinden (Arbeitslosigkeit, Alkoholismus, Drogenabhängigkeit, behinderte Angehörige, getrennte Familien), was oft der Fall ist, versucht man, die ganze Familie zu unterstützen. Man versucht auf jeden Fall immer, Möglichkeiten zu finden, damit der alte Mensch im familiären Umfeld bleiben oder wieder dorthin zurück kann. 

 Es gibt viele Familien, die zwar ihren alten Menschen helfen möchten, aber nicht auf eine solche Situation vorbereitet sind. In diesem Fall versuchen wir, alles Denkbare zu unternehmen und alle institutionellen Einrichtungen und alle zur Verfügung stehenden Kräfte einzubeziehen, um dem Wunsch des alten Menschen und seiner Familie entgegenzukommen.

Die älteren Menschen


 LESEN SIE AUCH
• NACHRICHTEN
5 Februar 2018

In Würde leben und sterben bedeutet vor allem, niemanden allein zu lassen

18 Januar 2018

Alte Menschen, Sant’Egidio: Einrichtung eines Ministeriums für Einsamkeit in Großbritannien ist ein Alarmsignal

IT | EN | ES | DE
22 November 2017
OUAGADOUGOU, BURKINA FASO

Ein neues Zuhause für alte Menschen – für Marie und Angele beginnt ein neues Leben

IT | ES | DE | NL | ID
23 Oktober 2017
BEIRA, MOZAMBIQUE

Lebensmittel für die alten Menschen in Mosambik – Hilfe für die Ärmsten in Beira

IT | ES | DE | FR | PT | RU | ID
21 August 2017
MOZAMBIQUE

Offene Türen in Matola, um die Isolation der alten Menschen zu durchbrechen

IT | DE | FR | PT
11 Juli 2017
BENIN

Sant’Egidio eröffnet in Savé eine Wohngemeinschaft für bedürftige alte Menschen

IT | EN | ES | DE | FR | ID
all news
• RELEASE
7 Februar 2018
Avvenire

L'Italia già «casa comune». Anziani e badanti, la forza di un abbraccio di debolezze

26 Januar 2018
Il Mattino di Padova

«Il dolore è lingua che accomuna»

24 Januar 2018
La Stampa

Apre il centro sociale a Sant’Andrea: “Una casa accogliente per tutti”

18 Januar 2018
SIR

Ministero per la solitudine: Comunità Sant’Egidio, “problema da non sottovalutare”. Servono “reti di protezione” e “alleanze tra generazioni”

21 Dezember 2017
La Stampa

Villaggio Dalmazia. Una struttura per gli anziani

8 Dezember 2017
La Repubblica.it

Marzia, i vecchi e la poesia della fragilità

alle pressemitteilungen
• GESCHEHEN
25 Januar 2018 | PADUA, ITALIEN

Convegno ''La città del noi, una proposta per Padova''

ALLE SITZUNGEN DES GEBETS FÜR DEN FRIEDEN
• DOKUMENTE

Zeugnis von Irma, einer alten Frau

alle dokumente

FOTOS

758 besuche

725 besuche

696 besuche

702 besuche

669 besuche
alle verwandten medien