change language
sei in: home - rassegna stampa newslettercontattilink

Sostieni la Comunità

  

Evangelischer Pressedienst

29 Marzo 2010

Bischof Weber: So viel ökumenische Gemeinsamkeit wie möglich zeigen

 
versione stampabile

Würzburg (epd). Die christlichen Kirchen sollten nach Auffassung des evangelischen Landesbischofs Friedrich Weber ihre Gemeinsamkeiten sichtbarer machen. "Tun wir so viel miteinander als Christen unterschiedlicher Konfessionen, wie wir nur können, hierauf liegt der Segen Gottes", sagte Weber in Würzburg laut Redemanuskript bei einer Veranstaltung der Gemeinschaft Sankt'Egidio. Der braunschweigische Landesbischof ist auch Catholica-Beauftragter der Vereinigten Evangelisch-Lutherischen Kirche Deutschlands (VELKD) und Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen in Deutschland (ACK).
Weber wies auf zahlreiche ökumenische Gottesdienste, gemeinsame Feiern von Fronleichnam und Reformationstag und gegenseitige Besuche bei Konfirmationen und Firmungen hin. Zwischen katholischen Pfarrgemeinderäten und evangelischen Kirchenvorständen bestünden zahlreiche gute Kontakte. Eine große ökumenische Aufgabe bleibe das gemeinsame Lesen der Bibel.
Evangelische Theologie fange nicht erst mit dem Reformator Martin Luther (1483-1546) an. Die früheren Kirchenväter gehörten nicht der römisch-katholischen Kirche allein, erläuterte der Landesbischof. Er rief dazu auf, die gemeinsamen Wurzeln zu entdecken. Wo man nicht ein klein wenig mehr voneinander wissen wolle, da werde der Heilige Geist in seinem versöhnendem Wirken behindert.
Weber war Gast der Gemeinschaft Sankt'Egidio in Würzburg. Diese Gemeinschaft hatte zum "Gebet zum Gedenken an die Glaubenszeugen und Märtyrer unserer Zeit" aufgerufen. Die Gemeinschaft entstand auf Initiative von Jugendlichen 1968 in Rom. Die Laienbewegung hat nach eigenen Angaben mittlerweile mehr als 50.000 Angehörige in mehr als 70 Ländern der Welt. Als Ziele nennt sie die Weitergabe des Evangeliums, die Freundschaft mit den Armen und den Dienst am Frieden.


 LEGGI ANCHE
• NEWS
1 Febbraio 2018

Dall'Argentina al Santuario dei martiri di San Bartolomeo, le memorie dei religiosi uccisi nel 1976

IT | ES | FR
30 Gennaio 2018
MONACO, GERMANIA

La Comunità di Sant’Egidio ricorda il prof. Joachim Gnilka scomparso a Monaco all’età di 90 anni.

IT | DE
27 Gennaio 2018
MONACO, GERMANIA

'Il piatto più buono è quelllo dell'amicizia': lo offre Sant'Egidio a tanti amici nelle periferie di Monaco di Baviera

IT | DE
18 Gennaio 2018
MÖNCHENGLADBACH, GERMANIA

La Storia di Rawan: dalla guerra in Iraq alla Scuola della Pace

IT | ES | DE | NL | HU
11 Gennaio 2018

È online il nuovo sito della Basilica di San Bartolomeo all'Isola, santuario dei nuovi martiri del XX e XXI secolo

14 Dicembre 2017
ROMA, ITALIA

Preghiera in memoria di Annalena Tonelli: oggi la consegna della sua agenda al memoriale dei nuovi martiri a San Bartolomeo all'Isola

tutte le news
• STAMPA
24 Febbraio 2018
kathpress

Kardinal Marx fordert mehr Engagement für Einheit der Menschen

24 Febbraio 2018
Domradio.de

"Gräben zuschütten"

24 Febbraio 2018

„Gräben zuschütten, Spaltungen überwinden“

23 Febbraio 2018
Domradio.de

Im Dienst der karitativen Arbeit

1 Febbraio 2018
Roma sette

A San Bartolomeo all’Isola le memorie dei pallottini assassinati in Argentina nel ’76

25 Dicembre 2017
Main-Post

Große Einladung zum gemeinsamen Weihnachtsessen

tutta la rassegna stampa
• DOCUMENTI

Omelia di S.E. Paul R. Gallagher per la commemorazione dei martiri contemporanei

Lista martiri ricordati alla veglia di preghiera della settimana Santa 2015

Per un mondo senza razzismo – per un mondo senza violenza

L'omelia di mons. Matteo Zuppi

tutti i documenti
• LIBRI

Martiri d'Albania (1945-1990)





La Scuola
tutti i libri

FOTO

369 visite

338 visite

331 visite

372 visite

369 visite
tutta i media correlati