change language
u bent in: home - persoverzicht newsletterlink

Support the Community

  
21 September 2014

"Hass und Rache richten sich gegen das Leben"

Jugendliche besuchen mit der Gemeinschaft Sant'Egidio das KZ Auschwitz

 
afdrukvoorbeeld

Schüler aus Mittel- und Osteuropa besuchten am Freitag, dem 19. September 2014, mit der Gemeinschaft Sant'Egidio das KZ Auschwitz.

„Ihr seid die Zukunft, die Generation, die eine Welt ohne Hass, Diskriminierung und Rassismus aufbauen kann. Ihr könnt dem Hass vorbeugen. Ihr könnt eine Garantie sein, damit kein neuer Holocaust stattfindet,“ so Rita Prigmore, eine deutsche Sinti, die die Verfolgung durch die Nationalsozialisten überlebte. Gemeinsam mit ihrer Zwillingsschwester war sie in das KZ deportiert worden und wurde dort den medizinischen Versuchen des Dr. Mengele und seiner Mitarbeiter ausgesetzt. Ihre Zwillingsschwester überlebte die Experimente nicht.

Mit dem Besuch im KZ Auschwitz und den ergreifenden Berichten der Opfer und Zeitzeugen, wie z.B. von Mordechai Peled, wollte die Gemeinschaft Sant'Egidio, die ihren Sitz in Rom-Trastevere hat, einen Beitrag gegen Antiziganismus, Antisemitismus und Rassismus leisten. Die Begegnung in Auschwitz war Teil des vierten internationalen Treffens in Krakau „Europäische Jugendliche für eine gewaltfreie Welt“. Insgesamt tausend Jugendliche aus Russland, der Ukraine, Polen, Ungarn, Tschechien, der Slowakei, Rumänien, Georgien und Italien nahmen daran teil.

Mordechai Peled, ein Jude rumänischer Herkunft, der wie Rita Prigmore das KZ überlebte, erklärte: „Hass und Rache richten sich gegen das Leben. An einem bestimmten Augenblick muss man sagen, jetzt ist Schluss mit der Gewalt. Ich spüre keinen Hass gegen die Deutschen. Der Weg des Friedens ist Vergebung und Versöhnung.“

In Arbeitsgruppen und Diskussionskreisen setzten sich die Jugendlichen anschließend mit den aktuellen Krisen- und Kriegsgebieten, wie Irak, Syrien, Ukraine, Zentralafrikanische Republik, Kongo usw. auseinander und vereinten sich zu einem abschließenden Friedensgebet.


 LEES OOK
• NIEUWS
29 Januari 2018
BANGUI, CENTRAAL-AFRIKAANSE REPUBLIEK

Chantal, Elodie en de anderen: verhalen van kinderen en anderen in Bangui, Centraal-Afrikaanse Republiek die behandeld worden in het programma DREAM

IT | ES | DE | FR | CA | NL
18 Januari 2018
MÖNCHENGLADBACH, DUITSLAND

Het verhaal van Rawan: van de oorlog in Irak naar de School van Vrede

IT | ES | DE | NL | HU
8 Januari 2018
BANGUI, CENTRAAL-AFRIKAANSE REPUBLIEK

Hulpgoederen voor Centraal-Afrikaanse Republiek terwijl het ontwapeningsproces voortgaat

IT | ES | DE | FR | PT | CA | NL
7 Januari 2018
ROME, ITALIË

De inzet voor vrede in Zuid-Soedan gaat verder

IT | NL
31 December 2017
ROME, ITALIË

De begroeting en aanmoediging van paus Franciscus aan de deelnemers van de manifestatie 'Vrede in alle landen'

IT | ES | DE | FR | PT | NL | HU
31 December 2017

Stappen richting vrede in Casamance: de regering van Senegal laat twee gevangenen vrij

IT | DE | FR | PT | NL | HU
alle nieuws
• RELEASE
12 Maart 2018
RP ONLINE

Flucht, Abi, Studium

25 Februari 2018
Roma sette

Congo e Sud Sudan, Gnavi: «La liberazione ha il nome di Gesù»

22 Februari 2018
Domradio.de

"Wir können Frieden organisieren wie andere den Krieg"

21 Februari 2018
Famiglia Cristiana

La preghiera sia un urlo contro le guerre

20 Februari 2018
Vatican Insider

Sant’Egidio si unisce alla Giornata di digiuno per Congo e Sud Sudan indetta dal Papa

20 Februari 2018
SIR

Giornata preghiera e digiuno: Comunità di Sant’Egidio, adesione all’invito del Papa. Veglia nella basilica di Santa Maria in Trastevere a Roma e in molte città italiane

alle persberichten
• EVENEMENTEN
26 Januari 2018 | NAPELS, ITALIË

Naples without violence. La solidarietà cambia il mondo

ALLE ONTMOETING VOOR DE VREDE
• DOCUMENTEN

''Entente de Sant'Egidio'': Political Agreement for Peace in the Central African Republic

Libya: The humanitarian agreement for the region of Fezzan, signed at Sant'Egidio on June 16th 2016 (Arabic text)

Nuclear Disarmament Symposium on the 70 th anniversary of the atomic bomb. Hiroshima, August 6 2015

alle documenten