change language
du bist dabei: home - freundsc...en armen - kinder u...endliche - patenschaften - nachrich..., ruanda newsletterkontaktlink

Unterstützung der Gemeinschaft

  

Nachrichten aus der Wohngemeinschaft für Jugendliche in Butare, Ruanda


 
druckversion

Nachrichten aus der Wohngemeinschaft für Jugendliche in Butare, Ruanda
11. Februar 2011

Comunità di S.Egidio - Casa famiglia di Butare (Rwanda)Das Leben auf der Straße ist für die 14 Jugendlichen aus dem Patenschaftsprogramm, die in der Wohngemeinschaft der Gemeinschaft Sant'Egidio in Butare, Ruanda, leben, mittlerweile nur noch eine ferne Erinnerung. Durch politische Instabilität, Bevölkerungsumsiedlungen und verbreitete Gewalt hatten sie die Verbindung zu ihrer Familie verloren. Die Wohngemeinschaft in Butare war für sie alle ein nie für möglich gehaltener Zufluchtsort mit gemütlicher Einrichtung und großer menschlicher Wärme. 

In diesem Jahr haben alle bis auf den Jüngsten, der noch die Mittelschule besucht, die Abschlussprüfungen der Grundausbildung hervorragend bestanden und sind nun an der weiterführenden Schule angemeldet.

Sogar die Lehrer waren überrascht über diesen großen Schulerfolg. Denn nur wenige glaubten daran, dass sich ihr Leben so radikal verändern würde.

Die Patenschaften haben ihnen eine Familie geschenkt, die für ihre Zukunft gehofft und geträumt hat.

Heute werden diese Träume immer mehr Wirklichkeit. Auch der Traum von Jugendlichen, die Frieden weitergeben und für ihn arbeiten. In diesem Geist haben sie mit anderen Jugendlichen der Gemeinschaft Sant'Egidio von Butare angefangen, vielen Kindern zu helfen, die in ihrer Stadt immer noch auf der Straße leben.

BILDER
                      
   
 Comunità di S.Egidio - Casa famiglia di Butare (Rwanda)  Comunità di S.Egidio - Casa famiglia di Butare (Rwanda)
 

Kinder und Jugendliche

MEDIENGALERIE


Der Gemeinschaft
Sant’Egidio Deutschland
wurde das
Spendensiegel zuerkannt.






RELATED NEWS
7 Februar 2018

50 Jahre Sant’Egidio – die Freude des Evangelium von Rom bis zu den Peripherien der Welt


Die Gemeinschaft wird 50 Jahre alt. Eine am 7. Februar 1968 von Andrea Riccardi mit einer kleinen Schülergruppe begonnene Geschichte, die die Welt verändern wollten
IT | DE | PT
7 Februar 2018

‚Ein wesentlicher Zug von Sant’Egidio ist der Einsatz für den Dialog‘. Aus Yad Vashem, der Gedenkstätte an die Shoah in Jerusalem, kommen Glückwünsche zum 50. Jahrestag

IT | DE
7 Februar 2018

‚Ich wünsche Ihnen, dass Sie Ihre Mission für den Frieden fortsetzen‘: Ahmad Al-Tayyeb, Groß-Imam von Al-Azhar, zum 50. Jahrestag von Sant'Egidio

IT | DE
5 Februar 2018

In Würde leben und sterben bedeutet vor allem, niemanden allein zu lassen


Großes Interesse bei der Buchvorstellung „Bruder Tod“ von Erzbischof Vincenzo Paglia
1 Februar 2018

Glückwünsche von Metropolit Hilarion, Vorsitzender des Außenamtes des Moskauer Patriarchats, an Andrea Riccardi und die Gemeinschaft zum 50. Jahrestag von Sant’Egidio

IT | DE | RU
1 Februar 2018
IRAK

Sant’Egidio ist besorgt über den Einsatz der Todesstrafe

IT | ES | DE | FR
tierratgeber

ASSOCIATED PRESS
12 Februar 2019
Notizie Italia News
L'ottava arte: quella di includere. Artisti con disabilità ed esclusione ...
11 Februar 2019
Vatican Insider
Riccardi: tra Italia e Vaticano c’è freddezza ma non rottura
13 März 2018
RP ONLINE
Flucht, Abi, Studium
28 Februar 2018
Domradio.de
"Wahrhaft ökumenische Bewegung"
27 Februar 2018
Bayerischer Rundfunk
Interview mit Sant'Egidio Mitgründer Andrea Riccardi
alle presse-

VIDEO FOTOS
2:03
Papst Franziskus: Umarmung mit Sant'Egidio
Der Besuch von Papst Franziskus bei der Gemeinschaft Sant'Egidio - ENGLISH
Der Besuch von Papst Franziskus bei der Gemeinschaft Sant'Egidio - ITALIANO

619 besuche

532 besuche

404 besuche

312 besuche

145 besuche
alle verwandten medien

Um eine Patenschaft zu übernehmen, wenden Sie sich an:

Sekretariat der Patenschaften
+39/06/58.14.217
Montag, Donnerstag und Freitag von 9.30 bis 13.30
(Telefonate in italienischer oder englischer Sprache)
Oder schreiben Sie an die
E-mail Adresse: