change language
du bist dabei: home - news newsletterkontaktlink

Unterstützung der Gemeinschaft

  
18 Kann 2013

Pfingsten 2013 - Das Zeugnis von Valérie Regnier

Das Gebet, die Armen, der Frieden: So ändert sich die Welt

 
druckversion

Ich habe immer gedacht, dass das Zusammenleben der Menschen ein großer Reichtum ist und dass die menschlichen Unterschiede für die Welt eine große Menschlichkeit darstellen. Dieses starke Gefühl hatte ich im Herzen, doch ich konnte es in meiner Stadt Paris nicht konkret leben. In meinem Herzen und Gedanken gab es eine große Verwirrung, für mich und andere konnte ich das nur schwer verstehen. Ich war guten Willens, doch allein. Ich hatte den ehrlichen Wunsch, mit anderen eine bessere und menschlichere Welt aufzubauen mit mehr Liebe vor allem für die Armen, Bedürftigen und alle, die am Rand der Gesellschaft leben.

Ich danke Gott, dass ich einer christlichen Gemeinschaft begegnet bin, die mir den Vorschlag macht, das Evangelium zu leben. Sie schlägt mir vor, den außergewöhnlichen Traum zu leben, der im Durcheinander meines Herzens anwesend war, und ihn im Alltag zu leben. Dazu musste ich nicht an das Ende der Welt gehen. Die Armen leben vor meiner Tür, vor der Tür von Paris. Welch große Entdeckung! Einsame alte Menschen Zuhause, die auf einen Besuch warten, Obdachlose im Stadtzentrum von Paris neben der Kathedrale Notre-Dame, die Liebe und Anerkennung brauchen, was durch eine Begegnung auf der Straße konkret wird, wo sie leben. Kinder und Jugendliche der Peripherie, die unter den Türmen leben und durch die Schule des Friedens wieder Hoffnung schöpfen, wo sie lernen, in Frieden und Solidarität zusammenzuleben.

 Ich habe gelernt, die Liebe zu den anderen konkret zu leben, besonders zu den Ärmsten, als ob sie Teil meiner Familie sind. Das ist möglich durch das gemeinsame Gebet, durch das tägliche Lesen des Wortes Gottes und eine authentische und wahre Freundschaft. Welche Freude, ein solches Leben führen zu können und zu entdecken, dass man menschlich und spirituelle im großen und säkularisierten Paris zusammenleben kann. Das Gebet, die Armen, der Friede: So ändert sich die Welt. Ja, die Welt kann sich ändern! Man kann das außergewöhnliche Evangelium in der Gewöhnlichkeit des Lebens leben.


 LESEN SIE AUCH
• NEWS
23 Januar 2018
PERU

Die Gemeinschaft Sant’Egidio von Lima bei Treffen mit Papst Franziskus

IT | ES | DE | FR | PT
13 Januar 2018

Der Welttag des Migranten und Flüchtlings ermutige Europa zur Förderung der Integration – vorbildliches Modell der humanitären Korridore zur Nachahmung

IT | ES | DE | FR | PT | CA | NL
1 Januar 2018
ROM, ITALIEN

Gruß und Ermutigung durch Papst Franziskus für die Teilnehmer der Kundgebungen „Friede auf der ganzen Erde”

IT | ES | DE | FR | PT | NL | HU
22 Dezember 2017
ROM, ITALIEN

Andrea Riccardi wurde von Papst Franziskus in Audienz empfangen: Humanitäre Korridore und Frieden waren Gesprächsthemen

IT | ES | DE | FR | PT | CA | NL | ID
17 Dezember 2017

Herzlichen Glückwunsch Papst Franziskus! Vielen Dank für die Freude eines Evangeliums, das Arme und Peripherien erreicht und der Welt einen Weg der Barmherzigkeit und des Friedens weist

IT | DE | FR | ID
20 November 2017

Viele für die Armen gedeckte Tische am Welttag der Armen

IT | ES | DE | NL | ID
alle neuigkeiten
• RELEASE
27 Februar 2018
Avvenire

Cei. Atterrati a Roma 113 profughi. «La cooperazione fra istituzioni fa miracoli»

21 Februar 2018
Vatican Insider

Sant’Egidio si unisce alla Giornata di digiuno per Congo e Sud Sudan indetta dal Papa

21 Februar 2018
SIR

Giornata preghiera e digiuno: Comunità di Sant’Egidio, adesione all’invito del Papa. Veglia nella basilica di Santa Maria in Trastevere a Roma e in molte città italiane

17 Februar 2018
Corriere della Sera

Dal palazzo alla tenda.Il cristianesimo in cammino

9 Februar 2018
Vaticannews

Spadaro: la geopolitica di Francesco è fondata sulla misericordia

8 Februar 2018
Avvenire

Il sociologo Bauman al Papa: «Sei la luce in fondo al tunnel» La testimonianza di Riccardi

die ganze presseschau
• DOKUMENTE

Hilde Kieboom: "Die Freundschaft als Weise um Kirche zu sein"

Zeugnis von Jaime Aguilar, Gemeinschaft Sant'Egidio in El Salvador

Zeugnis von Francesca, Jugendliche aus Rom

Zeugnis von Daniel, arbeitsloser Familienvater

alle dokumente

FOTOS

242 besuche

249 besuche

251 besuche

234 besuche

283 besuche
alle verwandten medien
MEHR