change language
sie sind in: home - news newsletterkontaktlink

Unterstützung der Gemeinschaft

  
21 Januar 2015 | BLANTYRE, MALAWI

Überschwemmung und Hochwasser in den Distrikten im Süden Malawis - Lebensmittelknappheit

 
druckversion

In den vergangenen Tagen kam es in Malawi zu schweren Überschwemmungen in großen Teilen der Distrikte im Zentrum und Süden des kleinen südafrikanischen Landes. Dabei kamen 176 Menschen ums Leben, über 200.000 Menschen wurden obdachlos. In Malawi ist Regenzeit, der Fluss Shire fließt vom Malawisee bis zum Sambesi und tritt in diesen Monaten schon normalerweise über die Ufer, während er nach Süden durch die Täler in die Distrikte und Städte Chikwawa und Nsanje fließt. 

Mitte Januar kam es jedoch zu besonders schweren Regenfällen, sodass der Shire in den Dörfern des Südens, dem ärmsten Teil von Malawi, besonders stark über die Ufer trat. Auch die Distrikte Balaka und Mangochi im Zentrum des Landes sind betroffen, wenn auch weniger stark. In wenigen Stunden wurden Tausende Hütten, Brücken, Schulen, Gesundheitszentren und Straßen von Wasser überschwemmt und durch die Kraft der Strömung und den Schlamm zerstört. Tagelang waren einige Regionen im Süden an der Grenze zu Mosambik nur mit den wenigen Hubschraubern, die die Regierung zur Verfügung stellen konnte, zugänglich. Dadurch waren die Rettungsmaßnahmen erschwert.

Die Bewohner in den betroffenen Distrikten haben durch die Überschwemmungen ihre einzige Grundlage verloren, die sie jedes Jahr zum Leben brauchen: die Maisernte, die auf dem fruchtbaren und gut bewässerten Boden üppig wächst. Wer einen Teil seiner kleinen Behausung retten konnte, benötigt in den kommenden Monaten vor allem Lebensmittel und Trinkwasser. Denn es besteht die Gefahr, dass eine Zeit der Hungernot bevorsteht. Die Regierung Malawis hat an die Internationale Gemeinschaft und verschiedene Organisationen im Land einen Appell gerichtet und um Hilfe gebeten, damit Gelder für den Wiederaufbau und für Hilfsprogramme gesammelt werden.

Die Überschwemmung ereignet in einem besonders schwierigen Zeitpunkt für die Wirtschaft des kleinen afrikanischen Landes: Seit einen Jahr haben die internationalen Geberländer die Quoten zur Unterstützung des jährlichen Haushalts eingefroren, weil es in den vergangenen Monaten zu schweren Fällen von Korruption gekommen ist.

Die DREAM-Zentren, die Schulen des Frieden und die über 90 Gruppen der Gemeinschaft Sant'Egidio im Land bekommen jede Woche Anfragen und Bitten um Unterstützung in dieser schweren Notlage. Obwohl der Süden des Landes aufgrund seiner geographischen Lage immer schon von Überschwemmungen heimgesucht wurde, erinnert sich keiner der alten Menschen an eine so schlimmer Zerstörung und Überflutung in der Geschichte Malawis.

Spenden können überwiesen werden an:

Gemeinschaft Sant'Egidio
Stichwort "Notlage Malawi"
Liga Bank - DE71750903000003029999 - GENODEF1M05          

Spendenbescheinigung kann erstellt werden


 LESEN SIE AUCH
• NACHRICHTEN
11 Januar 2018
MALAWI

Neue Kleider für 160.000 Kinder in Malawi

IT | ES | DE | FR | PT | NL | HU
5 Januar 2018
CONAKRY, GUINEA

Sant’Egidio: Besuch von Alfano im DREAM-Zentrum für die AIDS-Behandlung – „Ihr seid unsre Botschafter gewesen und habt die Träume in Wirklichkeit verwandelt“

IT | DE | PT
22 Dezember 2017
NAKURU, KENIA

In Teilen der Welt ist Wasser das schönste Weihnachtsgeschenk: eine Zisterne für die Gefangenen von Nakuru

IT | ES | DE | FR | PT | CA | NL
19 Dezember 2017
ADDIS ABABA, ÄTHIOPIEN

Eine Delegation von Sant’Egidio trifft den Präsidenten der Afrikanischen Union Moussa Faki

IT | DE | FR | NL
13 Dezember 2017
BLANTYRE, MALAWI

Die neue Kirche im Haus der Freundschaft der Gemeinschaft Sant’Egidio von Blantyre wurde geweiht

IT | EN | ES | DE | FR | PT | NL | PL | HU
1 Dezember 2017

Weltaidstag, Sant’Egidio – heute müssen Frauen in Afrika noch mehr behandelt werden

IT | DE | PT | NL | HU
all news
• RELEASE
24 Februar 2018
Avvenire

A spasso per Milano aiutando l'Africa

24 Januar 2018
Avvenire

Sviluppo. Alfano: «La Cooperazione è tornata al centro dell'agenda politica»

19 Januar 2018
Famiglia Cristiana

Europa e Africa, un destino comune

16 Januar 2018
Corriere.it

Lamiabuonanotizia. Le mamme rom aiutano quelle d’Africa

8 Januar 2018
OnuItalia

Alfano chiude missione in Africa al centro ‘Dream’ di Conakry (sant’Egidio)

30 Dezember 2017
Notizie Italia News

La politica estera italiana nell'ultima legislatura. Un breve bilancio

alle pressemitteilungen
• DOKUMENTE

''Entente de Sant'Egidio'': Political Agreement for Peace in the Central African Republic

alle dokumente
• BÜCHER

Eine Zukunft für meine Kinder





Echter Verlag
alle bücher

FOTOS

370 besuche

326 besuche

391 besuche

352 besuche

387 besuche
alle verwandten medien