change language
du bist dabei: home - news newsletterkontaktlink

Unterstützung der Gemeinschaft

  
29 Oktober 2016 | WÜRZBURG, DEUTSCHLAND

Hunderte ältere, kranke und behinderte Menschen feiern mit Sant'Egidio das Jubiläum der Barmherzigkeit

Bischof Dr. Friedhelm Hofmann dankt für das Gebet und den Dienst der Menschen in der Hinfälligkeit des Lebens

 
druckversion

Eine große Schar aus verschiedenen Heimen für Menschen mit Behinderung, für alte Menschen und aus anderen Einrichtungen, sowie viele ältere und kranke Menschen versammelten sich auf Einladung der Gemeinschaft Sant'Egidio am 28. Oktober zur Feier des Jubiläums der Barmherzigkeit in der Franziskanerkirche, wo sich die Heilige Pforte befindet. Das sich dem Ende zuneigende Jahr der Barmherzigkeit war von Papst Franziskus am 8. Dezember 2015 genau 50 Jahre nach dem Ende des Zweiten Vatikanischen Konzils eröffnet worden, um auf das große Bedürfnis nach Barmherzigkeit in einer Welt hinzuweisen, die Schwäche, Alter und Gebrechlichkeit häufig an den Rand drängt.

Während mehrere Hundert Menschen durch die heilige Pforte zogen wurden sie persönlich gesegnet. Mit eindrucksvoller Ergriffenheit und Dankbarkeit nahmen viele sehr gebrechliche Menschen an der Zeremonie teil. Zu Hilfe waren auch sehr viele Neueuropäer gekommen, die nach schwieriger Flucht eine neue Heimat in Deutschland gefunden haben und sich mit der Gemeinschaft Sant'Egidio für ältere und bedürftige Menschen einsetzen, um gemeinsam ein lebenswertes Zusammenleben aufzubauen, das von Barmherzigkeit und nicht von Ausgrenzung und Verachtung geprägt ist.

In einer Zeit, in der unsere Gesellschaft darüber diskutiert, welche Werte für sie angesichts weltweiter Probleme zum zentralen Kern ihres Selbstverständnisses gehören, betonte Bischof Friedhelm in der Homilie die große Glaubenskraft und das oft beeindruckende Zeugnis von Menschen mit Krankheiten und Gebrechlichkeiten. Es ist eine immer wiederkehrende Erfahrung, so der Bischof, dass bedürftige und kranke Menschen den anderen Menschen, die sie begleiten, viel zu geben haben. Das Jubiläum der Barmherzigkeit sei ein großes Geschenk von Papst Franziskus, um uns an diesen Schatz zu erinnern, der nicht selten verkannt wird.

Am Ende der Eucharistiefeier nahm sich der Bischof viel Zeit, um die Besucher zu grüßen und ihnen Mut zuzusprechen. Eine ältere Frau im Rollstuhl erzählte bewegt, dass sie eigens mehrere Monate Krankengymnastik gemacht habe, um persönlich die heilige Pforte durchschreiten zu können. Sie ist nur eines von zahlreichen Beispielen, wie bereichernd diese schwachen Schwestern und Brüder für das Leben der Kirche und der Gesellschaft sind.

Predigt Bischof Dr. Friedhelm Hofmann

Bildergalerie BR - Würzburger Bischof feierte mit Armen, Alten und Kranken

 


 LESEN SIE AUCH
• NEWS
31 Januar 2018
MÜNCHEN, DEUTSCHLAND

Sant’Egidio gedenkt Prof. Joachim Gnilka, der im 90. Lebensjahr verstorben ist

IT | DE
28 Januar 2018
MÜNCHEN, DEUTSCHLAND

Das beste Gericht ist die Freundschaft: das bietet Sant’Egidio vielen Freunden an in den Peripherien von München

IT | DE
19 Januar 2018
MÖNCHENGLADBACH, DEUTSCHLAND

Die Geschichte von Rawan: Aus dem Krieg im Irak in die Schule des Friedens in Mönchengladbach

IT | ES | DE | NL | HU
28 November 2017

Gedenken an die Deportation der Juden aus Unterfranken

27 November 2017
DEUTSCHLAND

NEIN zur Todesstrafe – Forgiveness, love & compassion als Mittel gegen Hass und Gewalt

19 November 2017

„Das Wort Gottes jeden Tag 2018“ zum Gebet und zur Betrachtung der Heiligen Schrift ist erschienen und im Buchhandel erhältlich

alle neuigkeiten
• RELEASE
26 Februar 2018
Roma sette

Congo e Sud Sudan, Gnavi: «La liberazione ha il nome di Gesù»

25 Februar 2018
kathpress

Kardinal Marx fordert mehr Engagement für Einheit der Menschen

25 Februar 2018
Domradio.de

"Gräben zuschütten"

25 Februar 2018

„Gräben zuschütten, Spaltungen überwinden“

24 Februar 2018
Domradio.de

Im Dienst der karitativen Arbeit

22 Februar 2018
Famiglia Cristiana

La preghiera sia un urlo contro le guerre

die ganze presseschau
• GESCHEHEN
23 Januar 2018 | BARCELONA, SPANIEN

Semana de Oración por la Unidad de los Cristianos

ALLE SITZUNGEN DES GEBETS FÜR DEN FRIEDEN
• DOKUMENTE

L'omelia di Mons. Marco Gnavi alla preghiera Morire di Speranza, in memoria dei profughi morti nei viaggi verso l'Europa

Preghiera per Elard Alumando

Predicazione di Mons. Vincenzo Paglia alla veglia di preghiera per la pace e in memoria delle vittime degli attacchi terroristici a Parigi

Omelia di S.E. Paul R. Gallagher per la commemorazione dei martiri contemporanei

Omelia della liturgia in memoria di coloro che sono morti per gravi malattie, 1 novembe 2014, Roma

Omelia di S.E. Card. Antonio Maria Vegliò alla veglia di preghiera "Morire di Speranza"

alle dokumente

FOTOS

324 besuche

354 besuche

336 besuche

345 besuche
alle verwandten medien