change language
sie sind in: home - news newsletterkontaktlink

Unterstützung der Gemeinschaft

  
10 September 2017 | MÜNSTER, DEUTSCHLAND

Der Präsident des Niger beim internationalen Treffen “Wege des Friedens”: Nein zur Ungleichheit, Ja zu den Unterschieden. Der Bau von Muern fördert Dogmatismus und Integralismus

 
druckversion

Der Präsident des Niger, Mahamadou Issoufou, prangert in seiner Rede die sozialen Ungleichheiten an, die sein Land quälen. Ein Land, welches ein Drehkreuz und Ausgangspunkt für die Migration nach Europa ist. “Die grundlegendste Ursache der Konflikte, die heute die Welt erschüttern, ist die Ungleichheit. Ungleichheit zwischen reichen und armen Ländern, aber auch innerhalb eines Landes.“

Nachdem er daran erinnert hatte, dass Millionen von Frauen und Kindern nicht zur Schule gehen können und keinen Zugang zu medizinischer Versorgung und Trinkwasser haben, benannte Präsident Issoufou eine weitere Ursache für Konflikte: die Intoleranz. “Die Kulturen bereichern sich gegenseitig, wenn sie sich mischen. Wir müssen akzeptieren, dass der andere anders ist, wenn wir Brücken bauen wollen und nicht Mauern. Eine verschlossene Kultur, die es ablehnt, durch Beiträge von außen bereichert zu werden, geht Hand in Hand mit Dogmatismus und Intoleranz”. Der Dogmatismus, so schloss Präsident Issoufou seine Rede, ist immer gefährlich, weil er zum Terrorismus führt.

Der afrikanische Politiker erinnerte an die Hilfe, die die Gemeinschaft Sant’Egidio seinem Land geleistet hat, als es von einer politischen und institutionellen Krise erschüttert wurde so wie an den Einsatz der Gemeinschaft für den Frieden in der Zentralafrikanischen Republik. “Ich zolle dem unersetzlichen Einsatz der Gemeinschaft Sant’Egidio meinen Respekt für ihre mutigen Initiativen zur Förderung des Dialogs und der Verständigung zwischen Völkern, die weit entfernt und getrennt sind“.


 LESEN SIE AUCH
• NACHRICHTEN
31 Januar 2018
MÜNCHEN, DEUTSCHLAND

Sant’Egidio gedenkt Prof. Joachim Gnilka, der im 90. Lebensjahr verstorben ist

IT | DE
28 Januar 2018
MÜNCHEN, DEUTSCHLAND

Das beste Gericht ist die Freundschaft: das bietet Sant’Egidio vielen Freunden an in den Peripherien von München

IT | DE
2 November 2017
MANAGUA, NICARAGUA

Caminos de Paz – Religionsvertreter unterschreiben mit Sant’Egidio eine Verpflichtung für den Frieden

IT | ES | DE | FR
18 Oktober 2017

Einen Monat nach dem Religionstreffen von Münster wurden „Wege des Friedens“ auf vier Kontinenten eingeschlagen

IT | ES | DE | FR | RU
11 Oktober 2017
HAVANNA, KUBA

Die Religionen versammeln sich in Havanna, um Wege des Friedens auf Kuba einzuschlagen

IT | EN | ES | DE | NL | ID
3 Oktober 2017

Gebet für den Frieden in der Ukraine

all news
• RELEASE
23 Februar 2018
Domradio.de

"Wir können Frieden organisieren wie andere den Krieg"

15 Dezember 2017
GNZ

Im Mittelpunkt steht das Gebet für den Frieden

30 Oktober 2017
Notizie Italia News

Il tempo del dialogo, 500 anni dopo ...

15 Oktober 2017
Herder Korrespondenz

Sant'Egidio: Auf der Suche nach der Gemeinsamkeit

28 September 2017
Credere La Gioia della Fede

Bogotà e Munster: la pace e il dialogo

21 September 2017
Credere La Gioia della Fede

Nel 2018 l'Incontro per la pace torna in Italia

alle pressemitteilungen
• GESCHEHEN
29 Oktober 2017 | BUENOS AIRES, ARGENTINIEN

''Fiesta de la Paz'' en Buenos Aires en el Espíritu de Asís

ALLE SITZUNGEN DES GEBETS FÜR DEN FRIEDEN
• KEINE TODESSTRAFE
10 Oktober 2017

On 15th World Day Against the Death Penalty let us visit the poorest convicts in Africa

7 Oktober 2015
VEREINIGTE STAATEN

The World Coalition Against the Death Penalty - XIII world day against the death penalty

5 Oktober 2015
EFE

Fallece un preso japonés tras pasar 43 años en el corredor de la muerte

24 September 2015

Pope Francis calls on Congress to end the death penalty. "Every life is sacred", he said

12 März 2015
AFP

Arabie: trois hommes dont un Saoudien exécutés pour trafic de drogue

12 März 2015
Associated Press

Death penalty: a look at how some US states handle execution drug shortage

9 März 2015
Reuters

Australia to restate opposition to death penalty as executions loom in Indonesia

9 März 2015
AFP

Le Pakistan repousse de facto l'exécution du meurtrier d'un critique de la loi sur le blasphème

9 März 2015
AFP

Peine de mort en Indonésie: la justice va étudier un appel des deux trafiquants australiens

28 Februar 2015
VEREINIGTE STAATEN

13 Ways Of Looking At The Death Penalty

15 Februar 2015

Archbishop Chaput applauds Penn. governor for halt to death penalty

11 Dezember 2014
MADAGASKAR

C’est désormais officiel: Madagascar vient d’abolir la peine de mort!

gehen keine todesstrafe
• DOKUMENTE

Christians in the middle east: What Future ?

alle dokumente

FOTOS

1179 besuche

1163 besuche

1154 besuche

1166 besuche

1179 besuche
alle verwandten medien