change language
estàs a: home - recull de premsa newslettercom contactar-noslink

Ajuda la Comunitat

  
23 Febrer 2018

Kirche begeht Gebets- und Fastentag für Südsudan und Kongo

"Wir können Frieden organisieren wie andere den Krieg"

 
versió per imprimir

Kriege beenden mit Fasten und Gebet? Ja, sagt der Papst, und rief für den 23. Februar einen Gebetstag für Frieden im Südsudan und im Kongo aus. Es brauche Gebet - und mehr, sagen Kirchenvertreter.

Ein Christ sei ein "Mensch des Friedens", kein "Mensch im Frieden"; deshalb sei es seine Berufung, Frieden zu schaffen. Mit dieser Mahnung des italienischen Priesters und Widerstandskämpfers Primo Mazzolari (1890-1959) erinnert die Vatikanzeitung "Osservatore Romano" an den von Papst Franziskus ausgerufenen Gebets- und Fastentag an diesem Freitag. Christen und alle Menschen guten Willens sollten für die Opfer der vergessenen Konflikte in der Demokratischen Republik Kongo und im Südsudan beten.

Die Menschen dort liegen Franziskus besonders am Herzen. Doch mangelt es anlässlich des Fasten- und Gebetstages unter Kirchenvertretern in Rom auch nicht an Verweisen auf Syrien, wo in den vergangenen Tagen erneut Hunderte Menschen getötet wurden. Andere lenken den Blick nach Florida, wo 17 Schüler bei einer Schießerei starben. "Frieden muss täglich geschaffen werden, von einzelnen wie von der Politik", so der Tenor.

Gutmenschentum als "missbrauchter Begriff"

In ihrem Leitartikel greift die Vatikanzeitung ein verbreitetes Klischee auf, mit dem christliche und andere Friedenskämpfer oft bedacht werden: Gutmenschentum. Ein "missbrauchter Begriff", "zum Synonym geworden für ängstlich-törichte Verräter".

Das Gegenteil sei der Fall, so der "Osservatore": Wer an einer Welt des Friedens baue, sei "ein Held unserer Tage. Denn für den Frieden zu kämpfen, kann bedeuten, sein Leben zu geben". Als ein Beispiel nennt die Zeitung den von den Nazis hingerichteten Priester Max Josef Metzger (1887-1944). Der habe vor seinem Tod aus dem Gefängnis an den Papst geschrieben: "Wir können den Frieden organisieren, so wie die anderen den Krieg."

Die Römische Gemeinschaft Sant'Egidio, vielerorts als Vermittler tätig, will des Leids in den Konfliktgebieten bei einem Abendgebet in Santa Maria in Trastevere gedenken und um Frieden beten. Ebenso in allen Städten und Ländern, in denen die Gemeinschaft wirkt. Ihr Friedenseinsatz - wie der vieler anderer - ist praktisch. Naivität wird man ihren Gebeten nicht vorwerfen können.

Kampf um Rohstoffe

In der Demokratischen Republik Kongo bekriegen sich nicht nur im Osten diverse Milizen im Kampf um Rohstoffe. Präsident Joseph Kabila (46), der das Amt 2001 von seinem ermordeten Vater Laurent erbte, klammert sich an die Macht. Seine reguläre Amtszeit endete 2016; eine dritte Kandidatur wäre verfassungswidrig.

Mehrfach wurden die Wahlen verschoben. Ein von der katholischen Kirche vermittelter Kompromiss für einen friedlichen Übergang wird nicht umgesetzt. Bei Demonstrationen, zu denen auch katholische Organisationen aufgerufen hatten, gab es in den vergangenen Wochen Tote und Verletzte.

Hunger und Flucht im Südsudan

Im südsudanesischen Bürgerkrieg sind etwa vier Millionen Menschen auf der Flucht. Bald werde jeder zweite Südsudanese vom Hunger bedroht sein, sagte ein Sprecher des Malteser-Hilfsdienstes. Ohne Frieden werde sich die Situation weiter verschlimmern. Vor inzwischen fünf Jahren ging der Machtkonflikt zwischen Präsident Salva Kiir und seinem ehemaligem Vize, Riek Machar, in einen offenen Konflikt über.

Ganze Landstriche sind verwüstet, schätzungsweise 19.000 Kindersoldaten gibt es. Hoffnungen richten sich derzeit auf Friedensverhandlungen in Addis Abeba.

Papstvorschlag fand Zustimmung 

"Wunder können immmer geschehen, allerdings braucht man dazu den konkreten Willen, die Lage zu lösen", sagte der Comboni-Missionar Francesco Chemello im Interview mit Vatican News am Mittwoch. Er war elf Jahre im Sudan tätig. Man müsse darauf setzen, dass sich dem, der mit Glauben und Vertrauen voranschreite, ein Weg öffne, und Gott die Herzen der Menschen dem Frieden.

In seinem Aufruf zu dem Gebetstag hatte Papst Franziskus Anfang Februar auch Mitglieder anderer Religionen eingeladen, sich der Gebets- und Fastenaktion "in ihrer Meinung nach angemessener Weise" anzuschließen. Daraufhin hatten etwa mehrere leitende Bischöfe der anglikanischen Weltgemeinschaft den Vorschlag aufgegriffen. Vor allem Kirchenführer aus Afrika schlossen sich dem Aufruf des Papstes an. Dieser hatte zugleich betont, jenseits des Gebets sei weiteres Handeln gefordert: "Jeder von uns kann konkret 'Nein' zu Gewalt sagen."


 LLEGIU TAMBÉ
• NOTÍCIES
6 Febrer 2018

Sant'Egidio, 50 anys al servei de la pau - entrevista a Marco Impagliazzo

IT | ES | CA | ID | HU
5 Febrer 2018

A la memòria de Modesta, ningú és oblidat. La litúrgia de Santa Maria in Trastevere

IT | ES | CA
1 Febrer 2018
BARCELONA, ESPANYA

Presentació de la guia "ON menjar, dormir, rentar-se 2018" per a les persones sense sostre de Barcelona

IT | ES | CA
1 Febrer 2018
BARCELONA, ESPANYA

Més dificultats pels més pobres per trobar, conservar o quedars-e en una casa

ES | CA
31 Gener 2018
ROMA, ITÀLIA

"El miracle de Modesta": el record de la dona que va morir fa 35 anys perquè ningú la va socórrer ha creat un moviment d'humanitat a la ciutat de Roma

IT | ES | FR | CA | ID | HU
30 Gener 2018
ROMA, ITÀLIA

Arriben a Itàlia els primers corredors humanitaris de 2018. La nova fase del projecte que s'ha convertit en un model d'acollida i integració per a Europa

IT | ES | DE | FR | CA | ID
totes les novetats
• ALLIBERAMENT
12 Febrer 2019
Notizie Italia News

L'ottava arte: quella di includere. Artisti con disabilità ed esclusione ...

11 Febrer 2019
Vatican Insider

Riccardi: tra Italia e Vaticano c’è freddezza ma non rottura

13 Març 2018
RP ONLINE

Flucht, Abi, Studium

28 Febrer 2018
Domradio.de

"Wahrhaft ökumenische Bewegung"

27 Febrer 2018
Bayerischer Rundfunk

Interview mit Sant'Egidio Mitgründer Andrea Riccardi

27 Febrer 2018
La Repubblica

Profughi, dal Corno d'Africa a Roma corridoio umanitario per 114 persone

tots els comunicats de premsa
• ESDEVENIMENTS
10 Febrer 2018 | ROMA, ITÀLIA

Litúrgia d'Acció de Gràcies pel 50è aniversari de la Comunitat de Sant'Egidio

23 Gener 2018 | BARCELONA, ESPANYA

Setmana de pregària per la Unitat dels cristians

1 Gener 2018 | BARCELONA, ESPANYA

La marxa Pau Arreu de la Terra a Barcelona

1 Gener 2018

Marxa per la pau arreu de la terra a Manresa

15 Novembre 2017 | BARCELONA, ESPANYA

Presentació del llibre d'Andrea Riccardi: "Perifèries. Crisi i novetats per l'Església"

16 Setembre 2017 | BARCELONA, ESPANYA

Pregària per la pau

TOTES LES REUNIONS DE PREGÀRIA per la PAU
• NO PENA DE MORT
10 Octubre 2017

Nella Giornata mondiale contro la pena di morte visitiamo i condannati più poveri in Africa

15 Abril 2017
ESTATS UNITS

Fermate le esecuzioni in Arkansas in seguito all'esposto di un'azienda farmaceutica

18 Febrer 2016
ROMA, ITÀLIA

IX Congresso Internazionale dei Ministri della Giustizia per un mondo senza pena di morte, il 22 febbraio a Roma

27 Octubre 2015
JAPÓ

Il supplizio di Iwao, da 47 anni nel braccio della morte

20 Octubre 2015
JAPÓ

Giustizia e diritti umani per una società senza pena di morte - #NoJusticewithoutlife in Giappone

10 Octubre 2015
ESTATS UNITS

La Comunità di Sant'Egidio lancia la prossima "Giornata Mondiale delle città per la vita"

5 Octubre 2015
EFE

Fallece un preso japonés tras pasar 43 años en el corredor de la muerte

12 Març 2015
Associated Press

Death penalty: a look at how some US states handle execution drug shortage

12 Març 2015
AFP

Arabie: trois hommes dont un Saoudien exécutés pour trafic de drogue

9 Març 2015
Reuters

Australia to restate opposition to death penalty as executions loom in Indonesia

9 Març 2015
AFP

Peine de mort en Indonésie: la justice va étudier un appel des deux trafiquants australiens

9 Març 2015
AFP

Le Pakistan repousse de facto l'exécution du meurtrier d'un critique de la loi sur le blasphème

anar a cap pena de mort
• DOCUMENTS

Adam Michnik

Adolfo Pérez Esquivel

Agostino Marchetto

Ahmad Muhammad Al-Tayyeb

Aisha Yousef Al-Menn'ai

Aldo Giordano

tots els documents

VIDEO FOTOS
46
Qui espera el Nadal amb la Comunitat de Sant'Egidio?
37
Video: Per Nadal, tots necessitem ajudar
Cities For Life 2014 - The Video Story

281 visites

22 visites

32 visites

20 visites
tots els mitjans de comunicació afins