change language
sie sind in: home - Ökumene und dialog - internat...streffen - mÜnchen 2011 newsletterkontaktlink

Unterstützung der Gemeinschaft

  

Dankgottesdienst zum 50. Jahrestag der Gemeinschaft Sant’Egidio

10. Februar um 17.30 Uhr in der Lateranbasilika des Hl. Johannes

Die ersten Personen sind 2018 durch die humanitären Korridore in Italien angekommen. Die neue Phase des Projektes, das zum Modell der Gastfreundschaft und Integration für Europa geworden ist

22/07/2019
Gedenken an die Armen

Das tägliche Gebet


 
druckversion
13 September 2011 18:35 | Marienplatz

Schlussveranstaltung - Reinhard Marx


Reinhard Marx


Kardinal, Erzbischof von München und Freising

Es gilt das gesprochene Wort

    “Zusammen leben – unsere Bestimmung”. Unter diesem Motto haben wir uns in den letzten Tagen hier in München versammelt zum 25. Internationalen Friedenstreffen. Vertreter aus verschiedenen Religionen und Kulturen haben sich zum Dialog getroffen: Wir haben nicht übereinander gesprochen, sondern miteinander. Wir sind nicht aneinander vorbeigegangen, sondern sind uns begegnet. Wir haben gebetet, füreinander und miteinander, für den Frieden! Der Auftrag, dem sich die Gemeinschaft Sant’ Egidio stellt, ist Wirklichkeit geworden, und viele Verantwortliche aus Politik und Gesellschaft haben sich davon bewegen lassen. Aus dem Geist von Assisi und aus dem Geist von Sant’ Egidio entsteht so eine Inspiration für unsere Weltgemeinschaft! Unterschätzen Sie nicht die Kraft dieses Treffens!

    Sie alle, die diese Tage hier miteinander erlebt haben und alle, die diese Tage vorbereitet haben, haben Ihren unersetzbaren Beitrag geleistet, damit es wirklich inspirierende und frohe Tage waren. Wir haben uns in einer Atmosphäre der gegenseitigen Achtung, des Respekts und der Freundschaft darüber verständigt, was wir wollen und was wir auch umsetzen können, damit die ganze Welt, die ganze Menschheitsfamilie mutig und voller Hoffnung in die Zukunft gehen kann. Kein einzelnes Land ist nur für sich selbst da. Und auch Europa darf und will sich nicht selbst genügen, sondern hat eine Mission für die Welt.

    Wir leben in einer vernetzten Welt und stehen vor komplexen Herausforderungen. Und diese Herausforderungen müssen und können wir bewältigen. Aber wir dürfen und wir wollen uns nicht ängstlich der Zukunft verweigern, sondern Wege suchen, die weiter führen.

    Insbesondere die Religionen leisten einen wichtigen Beitrag, um die Menschheit in eine gute Zukunft zu geleiten. Sie öffnen den Blick für Gott, den Schöpfer und Vater aller Menschen, und stellen uns so in einen gemeinsamen, weiten Horizont. Diesen Auftrag nehmen wir an und verpflichten uns, miteinander Wege der Verständigung und der Versöhnung zu gehen.

    Ich danke Ihnen allen, dass Sie nach München gekommen sind, und ich bin froh, dass das Erzbistum München und Freising gemeinsam mit der Gemeinschaft Sant’ Egidio Gastgeber dieses 25. Friedenstreffens sein durfte. Geben Sie die friedensstiftende Kraft eines wirklichen Dialogs, die wir hier miteinander erlebt haben, weiter in Ihre jeweiligen Verantwortungsbereiche! Erzählen Sie zu Hause davon! Begeistern Sie andere Menschen für unsere gemeinsame Sache! Für den Frieden und die Zukunft der Welt sind wir alle verantwortlich. Deshalb dürfen und wollen wir keine Mühe scheuen. Friede ist jeden Einsatz wert!


München  2011

Botschaft
von Papst
Benedikt XVI


RELATED NEWS
31 Januar 2018
MÜNCHEN, DEUTSCHLAND

Sant’Egidio gedenkt Prof. Joachim Gnilka, der im 90. Lebensjahr verstorben ist

IT | DE
28 Januar 2018
MÜNCHEN, DEUTSCHLAND

Das beste Gericht ist die Freundschaft: das bietet Sant’Egidio vielen Freunden an in den Peripherien von München


Besuch von Marco Impagliazzo in der Schule des Friedens und in der Mensa
IT | DE
18 Oktober 2017

Einen Monat nach dem Religionstreffen von Münster wurden „Wege des Friedens“ auf vier Kontinenten eingeschlagen


Auf dem Foto das Treffen in Blantyre, Malawi. Fotos und Videos der anderen Treffen
IT | ES | DE | FR | RU
11 Oktober 2017
HAVANNA, KUBA

Die Religionen versammeln sich in Havanna, um Wege des Friedens auf Kuba einzuschlagen


Das interreligiöse Friedenstreffen der Gemeinschaft Sant’Egidio im Karibikstaat
IT | EN | ES | DE | NL | ID
3 Oktober 2017

Gebet für den Frieden in der Ukraine

25 September 2017
JOS, NIGERIA

#pathsofpeace in Nigera – Christen und Muslime im Dialog, um Wege des Friedens einzuschlagen


Nach Münster zahlreiche von Sant’Egidio organisierte Gebets- und Dialogtreffen der Religionen
IT | EN | ES | DE | CA
tierratgeber

ASSOCIATED PRESS
23 Februar 2018
Domradio.de
"Wir können Frieden organisieren wie andere den Krieg"
1 Februar 2018
SIR
50° Comunità Sant’Egidio: Hilarion (Patriarcato di Mosca), “la nostra una collaborazione che ha dato tanti buoni frutti”
30 Januar 2018
Vaticannews
Corridoi umanitari: la collaborazione ecumenica via della speranza
26 Januar 2018
POW - Pressestelle des Ordinariates Würzburg
Angst und Lethargie überwinden
15 Januar 2018
Roma sette
Ecumenismo, in processione con anglicani, luterani e ortodossi
alle presse-