change language
sie sind in: home - news newsletterkontaktlink

Unterstützung der Gemeinschaft

  
21 August 2015 | BUJUMBURA, BURUNDI

Humanitäre Notlage in Burundi. Sant'Egidio beginnt mit der Lebensmittelverteilung. Jeder kann spenden

Eines der ärmsten Länder Afrikas erlebt eine schwierige Krise mit schwerwiegenden Folgen vor allem für das Leben der Armen

 
druckversion

Burundi ist eines der ärmsten Länder Afrikas und der Welt. Nach Schätzungen leben 80% der Einwohner unter der Armutsgrenze. Es erlebt eine schwierige humanitäre Krise.

Die Krise ist von politischer und wirtschaftlicher Natur. Die Entscheidung des Präsidenten, Pierre Nkurunziza, dieses Jahr bei den Wahlen erneut anzutreten, hat nämlich zu einer schlimmen politischen Unsicherheit und zu allgemeiner Gewalt geführt. Ca. 300.000 Burunder haben das Land wegen der Gewalt verlassen und Zuflucht in den Nachbarländern Tansania, Ruanda und Kongo gefunden. Auch viele ausländische NROs haben das Land verlassen und direkte Hilfsmaßnahmen vor allem für die ärmsten Bevölkerungsschichten unterbrochen. Die wirtschaftliche Lage hat sich weiter verschlechtert mit einer Zunahme der Arbeitslosigkeit und einer drastischen Verringerung der Gehälter.

Die Gemeinschaft Sant'Egidio von Burundi (in der Hauptstadt Bujumbura und auch in Gitega, Bururi, Ngozi und Kayanza) besteht aus jungen Hutus und Tutsis, die sich schon viele Jahre lang im Dienst an den Armen engagieren. Sie möchten Antworten auf die schwierige Lebensmittelversorgung geben, unter der vor allem Kinder und alte Menschen leiden. Sie hat ein Programm der Verteilung von Lebensmitteln begonnnen.  

Essen hat absoltue Priorität!

Deshalb können alle durch Spenden helfen mit dem Stichwort "Katastrophenhilfe Burundi" auf das Bankkonto bei der LIGA-Bank, Bankverbindung: 

Gemeinschaft Sant'Egidio e.V.
Liga Bank
DE71750903000003029999 - GENODEF1M05


 LESEN SIE AUCH
• NACHRICHTEN
23 Januar 2018
BANGLADESCH

Heute öffnet die Schule mit den ersten 300 Rohingya-Kindern im Flüchtlingslager Jamtholi

IT | EN | ES | DE | FR | PT | NL | RU | HU
11 Januar 2018
BANGLADESCH

In wenigen Tagen startet die dritte Hilfslieferung von Sant’Egidio für die Rohingyaflüchtlinge

IT | ES | DE | FR | PT | CA | NL | RU | HU
18 November 2017

Welttag der Armen, Sant’Egidio – eine starke Botschaft der Solidarität, die zur Überwindung von Misstrauen aufruft

IT | ES | DE | RU
17 November 2017
BANGLADESCH

Reise zu den Rohingya-Flüchtlingen aus Myanmar

IT | ES | DE | PT
7 November 2017
BANGLADESCH

Die ersten Hilfslieferungen von Sant’Egidio für die Rohingyaflüchtlinge in den Lagern in Bangladesch

IT | ES | DE | FR | CA | NL | RU
26 September 2017

Dossier: Wer sind die Rohingya und warum fliehen sie aus Birma?

IT | EN | ES | DE | FR | CA | ID
all news
• RELEASE
15 Februar 2018
La Nazione

Un pasto per chi non ha nulla. Ecco come si può dare una mano

4 Februar 2018
FarodiRoma

Raid xenofobo a Macerata. La Comunità di Sant’Egidio conforta i feriti

2 Februar 2018
el Periódico

La brújula de los sintecho

1 Februar 2018
La Vanguardia

La dificultad de acceso a vivienda aumenta el riesgo de pobreza en Barcelona

11 Januar 2018
Credere La Gioia della Fede

L'appello dì Sant'Egidio: non sì può morire dì freddo

7 Januar 2018
Redattore Sociale

Nuova via virtuale per i senza dimora, "augurio che cresca la solidarietà"

alle pressemitteilungen
• KEINE TODESSTRAFE
10 Oktober 2017

On 15th World Day Against the Death Penalty let us visit the poorest convicts in Africa

7 Oktober 2015
VEREINIGTE STAATEN

The World Coalition Against the Death Penalty - XIII world day against the death penalty

5 Oktober 2015
EFE

Fallece un preso japonés tras pasar 43 años en el corredor de la muerte

24 September 2015

Pope Francis calls on Congress to end the death penalty. "Every life is sacred", he said

12 März 2015
AFP

Arabie: trois hommes dont un Saoudien exécutés pour trafic de drogue

12 März 2015
Associated Press

Death penalty: a look at how some US states handle execution drug shortage

9 März 2015
AFP

Le Pakistan repousse de facto l'exécution du meurtrier d'un critique de la loi sur le blasphème

9 März 2015
Reuters

Australia to restate opposition to death penalty as executions loom in Indonesia

9 März 2015
AFP

Peine de mort en Indonésie: la justice va étudier un appel des deux trafiquants australiens

28 Februar 2015
VEREINIGTE STAATEN

13 Ways Of Looking At The Death Penalty

15 Februar 2015

Archbishop Chaput applauds Penn. governor for halt to death penalty

11 Dezember 2014
MADAGASKAR

C’est désormais officiel: Madagascar vient d’abolir la peine de mort!

gehen keine todesstrafe
• DOKUMENTE

Gli aiuti umanitari in Siria e Libano

Programma "W gli anziani": attività con gli anziani a Roma nel luglio e agosto 2013

Contrasto all’esclusione sociale: iniziative per l'estate 2013

Giovani e anziani per un estate di solidarietà 2013

La GUIDA "DOVE mangiare, dormire, lavarsi" 2013

Programma in RUSSO

alle dokumente

FOTOS

406 besuche

366 besuche

367 besuche

371 besuche

362 besuche
alle verwandten medien