change language
sie sind in: home - news newsletterkontaktlink

Unterstützung der Gemeinschaft

  
23 Januar 2018 | BANGLADESCH

Heute öffnet die Schule mit den ersten 300 Rohingya-Kindern im Flüchtlingslager Jamtholi

, ,
 
druckversion

achdem die Choleraepidemie und Diphterie bei einem großen Teil der Rohingya in den Flüchtlingslagern von Bangladesch vom Dezember und Anfang Januar überwiegend vorüber ist, zeigt sich eine neue Gefahr. Es ist der Monsunregen, der in diesem Jahr besonders intensiv sein soll, sowie ein Zyklon, der Mitte April wahrscheinlich von Nordosten kommen soll.

Da sich die Baracken auf Sandboden in der Hanglage befinden, ist die Einsturzgefahr groß und Erdrutsche für ca. 60% der dortigen Bewohner wahrscheinlich. Daher werden andere Unterkünfte benötigt. Der Monsun erhöht auch erneut die Choleragefahr. Daher setzt Sant’Egidio den Einsatz mit MOAS (Migrant Offshore Aid Station) in den Lagerkrankenhäusern von Shamlapur und Unchiprang fort. In diesen Tagen wurden erneut viele Medikamente verteilt.

Die Schule!
Gleichzeitig wird auf das Bedürfnis der Kinder eingegangen, die über die Hälfte der Bevölkerung in den Lagern darstellt, man spricht von 520.000 Kindern der Rohingya. Sant’Egidio hat daher für 300 Kinder im Flüchtlingslager Jamtholi eine Schule eingerichtet.

Die Schule ist seit heute eröffnet, sechs Tage von Samstag bis Donnerstag von 9.00 bis 15.00 Uhr in drei Gruppen für jeweils 100 Kinder.

Die Lehrer sind vier Rohingyaflüchtlinge, die vor der Flucht Lehrer in Rakhine waren. Der Unterricht findet in einer Baracke statt, bis ein größeres und stabileres Gebäude auf einem schon genehmigten Grundstück errichtet wird. Es wird in einer Partnerschaft mit Ehrenamtlichen von Dreamers und Muhammadiyah gebaut, die auch ein kleines Ernährungszentrum unterhalten.

Die Schule ist ein Hoffnungszeichen für die Zukunft der Rohingya in einer sehr schwierigen Lage: Denn die Perspektive einer möglichen „Rückkehr“, die von der Regierung Bangladeschs nach dem Treffen mit der Regierung von Myanmar in Naypyidaw am 16. Januar angekündigt wurde, trifft auf größere Schwierigkeiten.

Die Rückkehr ist mit der Bedingung verknüpft, dass die Rohingya die Staatsbürgerschaft von Myanmar bekommen, was nach dem unterzeichneten Abkommen nicht für mehr als 300 Personen täglich möglich ist. Das würde bedeuten, dass die Flüchtlingslager erst in zehn Jahren ganz beseitigt sein werden!

Die Schule ist der erste Schritt, um diese sehr lange „Notlage“ in eine nützliche Zeit zu verwandeln und die neuen Generationen für eine Zukunft vorzubereiten, die hoffentlich ein Prozess der Integration in eine multiethnische Gesellschaft sein wird.

 

 
VIDEO

 

Spenden Sie an:

Gemeinschaft Sant’Egidio

LIGA – Bank IBAN DE71 7509 0300 0003 0299 99

Stichwort „Hilfe Rohingya“


 LESEN SIE AUCH
• NACHRICHTEN
11 Januar 2018
BANGLADESCH

In wenigen Tagen startet die dritte Hilfslieferung von Sant’Egidio für die Rohingyaflüchtlinge

IT | ES | DE | FR | PT | CA | NL | RU | HU
22 Dezember 2017
BANGLADESCH

Wir vergessen das Volk der Rohingya nicht – die zweite Hilfslieferung von Sant’Egidio in den Flüchtlingslagern

IT | ES | DE | FR | PT | CA | NL
5 Dezember 2017

Verschließen wir nicht unsere Herzen. Schauen wir nicht weg! Heute heißt die Gegenwart Gottes auch Rohingya. Jeder von uns gebe darauf seine eigene Antwort

IT | EN | ES | DE | FR | PT
29 November 2017

Eine weitere Hilfslieferung von Sant’Egidio für die Rohingya-Flüchtlinge ist unterwegs in die Lager in Bangladesch

IT | ES | DE | FR | PT | CA | NL | ID | PL
17 November 2017
BANGLADESCH

Reise zu den Rohingya-Flüchtlingen aus Myanmar

IT | ES | DE | PT
all news
• DRUCKEN
25 November 2017
La Vanguardia

La Comunidad de San Egidio se vuelca con los rohinyá mientras se espera al Papa

alle pressemitteilungen
• KEINE TODESSTRAFE
10 Oktober 2017

On 15th World Day Against the Death Penalty let us visit the poorest convicts in Africa

7 Oktober 2015
VEREINIGTE STAATEN

The World Coalition Against the Death Penalty - XIII world day against the death penalty

5 Oktober 2015
EFE

Fallece un preso japonés tras pasar 43 años en el corredor de la muerte

24 September 2015

Pope Francis calls on Congress to end the death penalty. "Every life is sacred", he said

12 März 2015
Associated Press

Death penalty: a look at how some US states handle execution drug shortage

12 März 2015
AFP

Arabie: trois hommes dont un Saoudien exécutés pour trafic de drogue

9 März 2015
AFP

Peine de mort en Indonésie: la justice va étudier un appel des deux trafiquants australiens

9 März 2015
AFP

Le Pakistan repousse de facto l'exécution du meurtrier d'un critique de la loi sur le blasphème

9 März 2015
Reuters

Australia to restate opposition to death penalty as executions loom in Indonesia

28 Februar 2015
VEREINIGTE STAATEN

13 Ways Of Looking At The Death Penalty

15 Februar 2015

Archbishop Chaput applauds Penn. governor for halt to death penalty

11 Dezember 2014
MADAGASKAR

C’est désormais officiel: Madagascar vient d’abolir la peine de mort!

gehen keine todesstrafe