change language
sie sind in: home - news newsletterkontaktlink

Unterstützung der Gemeinschaft

  
2 November 2016 | ROM, ITALIEN

Freundschaftsabkommen zwischen Sant'Egidio und Rissho Kosei-kai - Dialog und Leidenschaft für die Herausforderungen unserer Zeit

 
druckversion

Im Friedenssaal von Sant'Egidio wurde das "Gemeinsame Freundschaftsabkommen" zwischen Rissho Kosei-kai und der Gemeinschaft unterzeichnet.

Rissho Kosei-kai wurde 1938 von Nikkyo Niwano als buddhistische Laienvereinigung gegründet, die in Japan und anderen Ländern der Welt mit einigen Millionen Mitgliedern tätig ist. Sie hat an zahlreichen interreligiösen Treffen im Geist von Assisi seit dem von Johannes Paul II. einberufenen Treffen am 27. Oktober 1986 teilgenommen. In dieser Zeit ist die Zusammenarbeit mit Sant'Egidio vor allem in den Bereichen Solidarität und Erziehung in verschiedenen afrikanischen Ländern gewachsen. Im Abkommen heißt es: "Unsere bestätigte Zusammenarbeit ist eine reife Frucht dieses Geistes von Assisi, der sich in den vergangenen dreißig Jahren ausgebreitet hat und dessen Wachstum wir gefördert haben, indem wir ihn im Osten und Westen gelebt und verbreitet haben."

Nosho Niwano, die ernannte Präsidentin von Rissho Kosei-kai, sagte: "Durch dieses Abkommen möchten wir eine neue Phase von Nostra Aetate einleiten: weltweit atmet man eine Atmosphäre der Verzweiflung. Die Gemeinschaft Sant'Egidio beschränkt sich nicht auf den Einsatz für den Dialog, sondern ist in den Schwierigkeiten und Herausforderungen unserer Zeit mit Begeisterung tätig." Frau Niwano erinnerte an ihren Besuch in Nigeria vor kurzer Zeit, wo sie den Mitgliedern der Gemeinschaft Sant'Egidio begegnet ist: "Dort habe ich Menschen getroffen, die leidenschaftlich für die Zukunft des Landes tätig sind."

Bei der Unterzeichnung des Abkommens sagte Marco Impagliazzo, der Präsident der Gemeinschaft Sant'Egidio: "Heute gehen wir einen konkreten Schritt weiter auf einem gemeinsamen Weg, um einer leidenden Menschheit beizustehen. Als christliche Laien haben wir die Verantwortung übernommen, in der Werkstatt des Friedens tätig zu sein, die allen offen steht, worauf schon Johannes Paul II. vor dreißig Jahren in Assisi hingewiesen hat. Mit diesem Abkommen greifen wir das lebendige Erbe derer auf, die den Ackerboden durch den Dialog vorbereitet haben."


 LESEN SIE AUCH
• NACHRICHTEN
30 Januar 2018
BANGUI, ZENTRALAFRIKANISCHE REPUBLIK

Chantal, Elodie und andere – Geschichten von Kindern und anderen, die im DREAM-Programm der zentralafrikanischen Hauptstadt Bangui behandelt werden

IT | ES | DE | FR | CA | NL
25 Januar 2018
ROM, ITALIEN

Der Präsident der Zentralafrikanischen Republik Touadera in Sant’Egidio: Der Friedensprozess wird fortgesetzt, eine neue Phase der Entwaffnung beginnt

IT | ES | DE | FR | PT | CA | ID
15 Januar 2018

Frieden schaffen - die Diplomatie von Sant'Egidio' ist im Buchhandel - auf Italienisch und bald auch auf Deutsch

IT | ES | DE | PT
9 Januar 2018
BANGUI, ZENTRALAFRIKANISCHE REPUBLIK

Humanitäre Hilfe und Fortsetzung der Entwaffnung

IT | ES | DE | FR | PT | CA | NL
1 Januar 2012

1. Januar 2012 - Weltfriedenstag

IT | ES | DE | CA
1 Januar 2012

Veranstaltungen "Friede auf Erden"

IT | DE | FR | NL | RU
all news
• RELEASE
27 Februar 2018
Agenzia SIR

Corridoi umanitari: Impagliazzo (Comunità Sant’Egidio), “polemiche politiche finiranno ma il futuro è nell’integrazione”

27 Februar 2018
Avvenire

Cei. Atterrati a Roma 113 profughi. «La cooperazione fra istituzioni fa miracoli»

27 Februar 2018
Vatican Insider

Corridoi umanitari, 114 profughi dall’Etiopia. Galantino: no allo sciacallaggio politico

26 Februar 2018
Avvenire

Emergenza freddo. Rifugi e parrocchie aperte ai senza dimora

26 Februar 2018
Roma sette

Congo e Sud Sudan, Gnavi: «La liberazione ha il nome di Gesù»

24 Februar 2018
Il Sole 24 ore

Emergenza freddo, S. Egidio: non lasciamo soli i senza dimora

alle pressemitteilungen
• GESCHEHEN
18 Januar 2018 | ROM, ITALIEN

'Siamo qui, siamo vivi. Il diario inedito di Alfredo Sarano e della famiglia scampati alla Shoah'. Colloquio sul libro

ALLE SITZUNGEN DES GEBETS FÜR DEN FRIEDEN
• KEINE TODESSTRAFE
10 Oktober 2017

On 15th World Day Against the Death Penalty let us visit the poorest convicts in Africa

7 Oktober 2015
VEREINIGTE STAATEN

The World Coalition Against the Death Penalty - XIII world day against the death penalty

5 Oktober 2015
EFE

Fallece un preso japonés tras pasar 43 años en el corredor de la muerte

24 September 2015

Pope Francis calls on Congress to end the death penalty. "Every life is sacred", he said

12 März 2015
AFP

Arabie: trois hommes dont un Saoudien exécutés pour trafic de drogue

12 März 2015
Associated Press

Death penalty: a look at how some US states handle execution drug shortage

9 März 2015
AFP

Le Pakistan repousse de facto l'exécution du meurtrier d'un critique de la loi sur le blasphème

9 März 2015
Reuters

Australia to restate opposition to death penalty as executions loom in Indonesia

9 März 2015
AFP

Peine de mort en Indonésie: la justice va étudier un appel des deux trafiquants australiens

28 Februar 2015
VEREINIGTE STAATEN

13 Ways Of Looking At The Death Penalty

15 Februar 2015

Archbishop Chaput applauds Penn. governor for halt to death penalty

11 Dezember 2014
MADAGASKAR

C’est désormais officiel: Madagascar vient d’abolir la peine de mort!

gehen keine todesstrafe
• DOKUMENTE

''Entente de Sant'Egidio'': Political Agreement for Peace in the Central African Republic

Speech of Marco Impagliazzo at the UN Security Council on the situation in the Central African Republic

Libya: The humanitarian agreement for the region of Fezzan, signed at Sant'Egidio on June 16th 2016 (Arabic text)

alle dokumente