change language
sie sind in: home - news newsletterkontaktlink

Unterstützung der Gemeinschaft

  
25 Mai 2014

Trauer und Empörung der Gemeinschaft Sant'Egidio angesichts des Attentats von Brüssel

 
druckversion

Die Gemeinschaft Sant'Egidio bringt ihre Trauer und Empörung angesichts des schrecklichen Attentats zum Ausdruck, das sich gestern am Vorabend der Europawahl in Brüssel, der Hauptstadt Europas, ereignet hat.

Einhundert Jahre nach dem Ausbruch des Ersten Weltkriegs, wurde Belgien, das Herz Europas, von blinder und mörderischer Gewalt erschüttert.

Wir sind mit der jüdischen Gemeinde verbunden, die wieder einmal als Symbol und in den Personen zum Opfer wurde. Die Tat ereignete sich am Sabbat, dem heiligen Tag für die Juden.

Dieses Attentat ist eine traurige Seite für Europa und verweist auf die Chronik der Plage des Antisemitismus. Alle müssen sich einsetzen, damit das Gift von Antisemitismus und Hass aus unserer Welt ausgelöscht wird.

Diese Tragödie ruft alle zu einer neuen Verantwortung, Solidarität und Fähigkeit auf, unsere Zukunft in dieser komplizierten Welt gemeinsam aufzubauen.

 

Im Einsatz unserer Worte müssen wir uns immer bewusst sein, dass sie weder Hass noch Verachtung säen dürfen. Auch im Verhalten. Es muss immer eine radikale Ablehnung der Gewalt geben. Europa wird in der Lage sein, auf die Gewalt zu reagieren, wenn es die Beweggründe für Frieden, Zusammenleben und sozialen Zusammenhalt in den Mittelpunkt stellt.


 LESEN SIE AUCH
• NACHRICHTEN
19 Oktober 2017

Migranten, Sant’Egidio – die heute vom Europaparlament eingeleitete Reform des Dublin-Verfahrens ist positiv

IT | ES | DE | FR
9 Oktober 2017
ROM, ITALIEN

Der deutsche Bundespräsident Steinmeier zu Besuch bei der Gemeinschaft Sant'Egidio: „Die Welt zu einem Ort des Friedens machen“

IT | EN | DE | ID
25 September 2017
POLEN

Einsatz der Jugendlichen von Sant’Egidio, ausgehend von Auschwitz neue Wege des Friedens einzuschlagen

IT | ES | DE | CA | PL | HU
22 September 2017
WIELICZKA, POLEN

Das Treffen der „Europäischen Jugendlichen für eine gewaltfreie Welt“ hat begonnen

IT | ES | DE | FR | CA | PL
20 September 2017

500 europäische Jugendliche in Auschwitz: das Gedenken an die Shoah wird zum Vorschlag für eine gewaltfreie Welt

IT | ES | DE | FR
23 August 2017
BARCELONA, SPANIEN

More Youth More Peace in Barcelona – europäische Jugendliche wollen Frieden

IT | EN | ES | DE | FR | PT | CA | ID
all news
• RELEASE
19 Januar 2018
Famiglia Cristiana

Europa e Africa, un destino comune

13 Januar 2018
SIR

Giornata migrante e rifugiato: Comunità di Sant’Egidio, “i Paesi dell’Unione europea seguano il modello dei corridoi umanitari”

30 Dezember 2017
Notizie Italia News

La politica estera italiana nell'ultima legislatura. Un breve bilancio

23 Dezember 2017
Il Messaggero

Migranti, Sant’Egidio: in 2 anni corridoi umanitari diventano modello europeo

7 Dezember 2017
Famiglia Cristiana

E ora l'Europa si accorge dell'Africa

4 November 2017
Avvenire

Marco Impagliazzo. Ebraismo: la fine di un pregiudizio

alle pressemitteilungen
• GESCHEHEN
21 September 2017 | OSWIECIM, POLEN

Quinta edizione del convegno internazionale 'Giovani Europei per un mondo senza violenza'

ALLE SITZUNGEN DES GEBETS FÜR DEN FRIEDEN
• KEINE TODESSTRAFE
2 Juli 2014

Sant'Egidio nella "task force" per la lotta alla pena di morte istituita dal governo italiano per il semestre europeo

gehen keine todesstrafe
• DOKUMENTE

Hilde Kieboom: "Die Freundschaft als Weise um Kirche zu sein"

alle dokumente

FOTOS

780 besuche

689 besuche

758 besuche

713 besuche

708 besuche
alle verwandten medien