change language
sie sind in: home - news newsletterkontaktlink

Unterstützung der Gemeinschaft

  
11 November 2014 | OUAGADOUGOU, BURKINA FASO

"Friede ist die Zukunft" auch in Burkina Faso - Religionsvertreter im Geist von Assisi versammelt

Am von Sant'Egidio organisierten interreligiösen Friedenstreffen nehmen über 1500 Menschen teil. Sehnsucht nach Frieden im Herzen des Landes

 
druckversion

Vertreter der großen Religionen waren vom 24. bis 26. Oktober in Ouagadougou, der Hauptstadt von Burkina Faso, zum von der Gemeinschaft Sant'Egidio organisierten interreligiösen Dialog- und Gebetstreffen für den Frieden im Geist von Assisi mit dem Thema "La Paix est l'Avenir" versammelt. 

Die Religionsvertreter beschäftigten sich mit den Inhalten des Treffens von Antwerpen und sprachen über die Bedeutung des Friedens im Rahmen von zwei Fragen: die wirtschaftliche und spirituelle Krise und das Zusammenleben in der globalen Welt.

In seinem Beitrag betonte der Philosophieprofessor am Priesterseminar Saint Pierre von Ouagadougou, Abbe Jean-Baptiste Sanou, dass Dialog, Gerechtigkeit und Solidarität ungedingt globalisiert werden müssen, während Imam Tiego Tiemtor vom Zentrum für Islamforschung und Bildung (CERFI) darauf hinwies, dass der Islam niemals Gewalt rechtfertigt.

Nachdem in den verschiedenen Traditionen gebetet worden war, versammelten sich über 1500 Menschen am 26. Oktober im städtischen Stadion der Hauptstadt zur Schlusszeremonie.  Die verschiedenen Vertreter der großen Religionen hoben die Bedeutung und Macht des Gebetes hervor, das Gewalt und Krieg auf der Welt Einhalt gebieten kann.

Für Abbé Jacob Yoda, dem Kanzler von Kardinal Philippe Quédrago, "kann der Friede nicht ohne Liebe und Annahme des anderen in seiner Verschiedenheit erreicht werden". Gemeinsam mit ihm dankte auch der Vertreter der Föderation Islamischer Verbände von Burkina Faso (FAIB), Imam Cheick Oumar Boni, der Gemeinschaft Sant'Egidio und sagte: "Das Zusammenleben ist eine Tugend, die wir pflegen müssen". 

In seinem Schlussbeitrag erinnerte Charles Savadogo von der Gemeinschaft Sant'Egidio in Ouagadougou an das Friedensengagement der Gemeinschaft: "Die Beseitigung des anderen im Namen Gottes ist ein Gräuel. Sant'Egidio möchte daher gemeinsam mit den Religionen eine Zukunft in Frieden für unsere Welt aufbauen, denn der Krieg ist ein großer Wahnsinn".

Am Ende übergaben die Kinder einen Friedensappell an die Religionsvertreter, die ihn dann auch unterschrieben.


 LESEN SIE AUCH
• NACHRICHTEN
30 Januar 2018
BANGUI, ZENTRALAFRIKANISCHE REPUBLIK

Chantal, Elodie und andere – Geschichten von Kindern und anderen, die im DREAM-Programm der zentralafrikanischen Hauptstadt Bangui behandelt werden

IT | ES | DE | FR | CA | NL
25 Januar 2018
ROM, ITALIEN

Der Präsident der Zentralafrikanischen Republik Touadera in Sant’Egidio: Der Friedensprozess wird fortgesetzt, eine neue Phase der Entwaffnung beginnt

IT | ES | DE | FR | PT | CA | ID
15 Januar 2018

Frieden schaffen - die Diplomatie von Sant'Egidio' ist im Buchhandel - auf Italienisch und bald auch auf Deutsch

IT | ES | DE | PT
9 Januar 2018
BANGUI, ZENTRALAFRIKANISCHE REPUBLIK

Humanitäre Hilfe und Fortsetzung der Entwaffnung

IT | ES | DE | FR | PT | CA | NL
1 Januar 2018
ROM, ITALIEN

Gruß und Ermutigung durch Papst Franziskus für die Teilnehmer der Kundgebungen „Friede auf der ganzen Erde”

IT | ES | DE | FR | PT | NL | HU
1 Januar 2018

Fortschritte auf dem Weg zum Frieden in Casamance: die Regierung von Senegal lässt zwei Gefangene frei

IT | DE | FR | PT | NL | HU
all news
• RELEASE
26 Februar 2018
Roma sette

Congo e Sud Sudan, Gnavi: «La liberazione ha il nome di Gesù»

23 Februar 2018
Domradio.de

"Wir können Frieden organisieren wie andere den Krieg"

22 Februar 2018
Famiglia Cristiana

La preghiera sia un urlo contro le guerre

21 Februar 2018
Vatican Insider

Sant’Egidio si unisce alla Giornata di digiuno per Congo e Sud Sudan indetta dal Papa

21 Februar 2018
SIR

Giornata preghiera e digiuno: Comunità di Sant’Egidio, adesione all’invito del Papa. Veglia nella basilica di Santa Maria in Trastevere a Roma e in molte città italiane

7 Februar 2018
Vaticannews

“Fare pace”: la diplomazia della speranza cristiana di Sant’Egidio

alle pressemitteilungen
• KEINE TODESSTRAFE
10 Oktober 2017

On 15th World Day Against the Death Penalty let us visit the poorest convicts in Africa

7 Oktober 2015
VEREINIGTE STAATEN

The World Coalition Against the Death Penalty - XIII world day against the death penalty

5 Oktober 2015
EFE

Fallece un preso japonés tras pasar 43 años en el corredor de la muerte

24 September 2015

Pope Francis calls on Congress to end the death penalty. "Every life is sacred", he said

12 März 2015
AFP

Arabie: trois hommes dont un Saoudien exécutés pour trafic de drogue

12 März 2015
Associated Press

Death penalty: a look at how some US states handle execution drug shortage

9 März 2015
AFP

Le Pakistan repousse de facto l'exécution du meurtrier d'un critique de la loi sur le blasphème

9 März 2015
Reuters

Australia to restate opposition to death penalty as executions loom in Indonesia

9 März 2015
AFP

Peine de mort en Indonésie: la justice va étudier un appel des deux trafiquants australiens

28 Februar 2015
VEREINIGTE STAATEN

13 Ways Of Looking At The Death Penalty

15 Februar 2015

Archbishop Chaput applauds Penn. governor for halt to death penalty

11 Dezember 2014
MADAGASKAR

C’est désormais officiel: Madagascar vient d’abolir la peine de mort!

gehen keine todesstrafe
• DOKUMENTE

''Entente de Sant'Egidio'': Political Agreement for Peace in the Central African Republic

Libya: The humanitarian agreement for the region of Fezzan, signed at Sant'Egidio on June 16th 2016 (Arabic text)

Nuclear Disarmament Symposium on the 70 th anniversary of the atomic bomb. Hiroshima, August 6 2015

alle dokumente