change language
sie sind in: home - news newsletterkontaktlink

Unterstützung der Gemeinschaft

  
25 April 2012 | SARAJEVO, BOSNIEN UND HERZEGOWINA

Sarajewo (Bosnien-Herzegowina): Im September findet das Friedenstreffen in Sarajewo statt

Bei einer Pressekonferenz wird das Treffen vorgestellt

 
druckversion

Sarajevo 2012Drei bedeutsame "Aprils": 20 Jahre nach dem Krieg, 15 Jahre nach dem historischen Besuch des seligen Johannes Paul II. und heute.

Die Liebe hat uns gedrängt, dieses Treffen in Sarajewo zu organisieren", sagte Bischof Vincenzo Paglia bei der Pressekonferenz in Sarajewo im Beisein von über 60 örtlichen und internationalen Journalisten und Vertretern der Politik und der Religionen. Er erläuterte die Gründe der Gemeinschaft Sant'Egidio für das Treffen nach dem großen Treffen von München 2011 im kommenden September in der bosnischen Hauptstadt. "Unsere heutige Aufgabe als Menschen und Religionen besteht darin, einen Zukunftsplan für die Menschheit zu entwerfen... Wir möchten von Sarajewo neu ausgehen, von wo aus das vergangene Jahrhundert gewissermaßen durch große Kriegsleiden umrahmt wurde".

Sarajevo 2012Kardinal Vinko Puljic betonte die breite Zusammenarbeit der verschiedenen Religionen, das so umfassend sei, wie seit dem tragischen letzten Krieg von 1992 nicht mehr. Er sagte: "Auch wenn die Religionen keine politische Partei oder eine Finanzlobby sind, sind sie doch nicht schwach. Sie besitzen die Kraft des Gebets und des Glaubens, um durch ehrlichen Dialog die Welt menschlicher zu machen”.

Das Bild der Pressekonferenz sagte mehr als viele Worte, denn es waren Vertreter von Christen, Juden und Muslimen - Kroaten, Serben und Bosnier - an einem Tisch versammelt und sprachen über den Einsatz ihrer Gemeinden für den Aufbau des Friedens.

Der Geist von Assisi ist heute in Sarajewo angekommen.

In diesem Zusammenhang ist die Ankündigung von Bischof Irinej von Backa zu verstehen, der die herausragende Teilnahme Seiner Heiligkeit Irinej, des Patriarchen der orthodoxen Kirche Serbiens, am Treffen im September bekannt gab. Das ist ein weiteres historisches Ereignis.

Sarajevo 2012Der Beitrag von Emir Kovacevic im Namen von Dr. Mustafa Ceric nahm Bezug auf den Einsatz der islamischen Gemeinde von Bosnien-Herzegowina bei der Durchführung des Treffens. Elma Softic-Kaunitz äußerte die Bereitschaft der jüdischen Gemeinde, am Treffen im September mitzuwirken.

Die Schlussworte von Raimondo De Cardona, dem Botschafter Italiens in Sarajewo, wiesen auf die Unterstützung der italienischen Regierung bei der Vorbereitung des Treffens hin und hoben die europäische Dimension des Ereignisses hervor. Die Zusage der Teilnahme des Präsidenten des Europarates, Herman Van Rompuy, bestätigt diese Bedeutung.

Sarajevo 2012SWir sind jetzt noch überzeugter, dass das internationale Friedenstreffen "Sarajewo 2012" im September die größte und wichtigste Konferenz zum religiösen und politischen Dialog seit Ende.

 

Weitere Informationen:
Prof. Alberto Quattrucci
General Secretary of P&R
Community of Sant’Egidio
387.61.768167
[email protected]
[email protected]


 LESEN SIE AUCH
• NACHRICHTEN
6 Februar 2018

‚Ich wünsche Ihnen, dass Sie Ihre Mission für den Frieden fortsetzen‘: Ahmad Al-Tayyeb, Groß-Imam von Al-Azhar, zum 50. Jahrestag von Sant'Egidio

IT | DE
31 Januar 2018

Glückwünsche von Metropolit Hilarion, Vorsitzender des Außenamtes des Moskauer Patriarchats, an Andrea Riccardi und die Gemeinschaft zum 50. Jahrestag von Sant’Egidio

IT | DE | RU
30 Januar 2018
MÜNCHEN, DEUTSCHLAND

Sant’Egidio gedenkt Prof. Joachim Gnilka, der im 90. Lebensjahr verstorben ist

IT | DE
29 Januar 2018
BANGUI, ZENTRALAFRIKANISCHE REPUBLIK

Chantal, Elodie und andere – Geschichten von Kindern und anderen, die im DREAM-Programm der zentralafrikanischen Hauptstadt Bangui behandelt werden

IT | ES | DE | FR | CA | NL
27 Januar 2018
MÜNCHEN, DEUTSCHLAND

Das beste Gericht ist die Freundschaft: das bietet Sant’Egidio vielen Freunden an in den Peripherien von München

IT | DE
24 Januar 2018
ROM, ITALIEN

Der Präsident der Zentralafrikanischen Republik Touadera in Sant’Egidio: Der Friedensprozess wird fortgesetzt, eine neue Phase der Entwaffnung beginnt

IT | ES | DE | FR | PT | CA | ID
all news
• RELEASE
25 Februar 2018
Roma sette

Congo e Sud Sudan, Gnavi: «La liberazione ha il nome di Gesù»

22 Februar 2018
Domradio.de

"Wir können Frieden organisieren wie andere den Krieg"

21 Februar 2018
Famiglia Cristiana

La preghiera sia un urlo contro le guerre

20 Februar 2018
Vatican Insider

Sant’Egidio si unisce alla Giornata di digiuno per Congo e Sud Sudan indetta dal Papa

20 Februar 2018
SIR

Giornata preghiera e digiuno: Comunità di Sant’Egidio, adesione all’invito del Papa. Veglia nella basilica di Santa Maria in Trastevere a Roma e in molte città italiane

6 Februar 2018
Vaticannews

“Fare pace”: la diplomazia della speranza cristiana di Sant’Egidio

die ganze presseschau
• DOKUMENTE

Hilde Kieboom: "Die Freundschaft als Weise um Kirche zu sein"

alle dokumente