change language
sie sind in: home - Ökumene und dialog - internat...streffen - mÜnchen 2011 newsletterkontaktlink

Unterstützung der Gemeinschaft

  

Dankgottesdienst zum 50. Jahrestag der Gemeinschaft Sant’Egidio

10. Februar um 17.30 Uhr in der Lateranbasilika des Hl. Johannes

Die ersten Personen sind 2018 durch die humanitären Korridore in Italien angekommen. Die neue Phase des Projektes, das zum Modell der Gastfreundschaft und Integration für Europa geworden ist

20/08/2019
Gedenken an die Mutter des Herrn

Das tägliche Gebet


 
druckversion

Riccardi Andrea


Historiker, Gründer der Gemeinschaft Sant'Egidio

[1950, Rom, ITALIEN]

Andrea Riccardi, der 1968 die Gemeinschaft Sant'Egidio gründete, ist Kirchenhistoriker.

Als Experte für zeitgenössisches humanistisches Denken ist er einen einflussreiche Stimme im internationalen Bild. Er arbeitet mit zahlreichen Magazinen und Tageszeitungen zusammen, darunter dem „Corriere della Sera“. Er ist Gelehrter für moderne und zeitgenössische Kirchengeschichte aber auch für das Phänomen Religion in seiner Komplexität.

Er wurde mit zahlreichen Preisen und Anerkennungen ausgezeichnet, darunter dem Balzanpreis 2004 für Humanität, Frieden und Brüderlichkeit unter den Völkern und dem Karlspreis 2009, der Personen und Institutionen zuerkannt wird, die sich in der Förderung eines geeinten Europas und der Verbreitung einer Kultur des Friedens und Dialogs hervorgetan haben. Zahlreiche Universitäten haben ihn mit dem Ehrendoktortitel ausgezeichnet: die Katholische Universität von Löwen (Belgien), die Universität Card. Herrera – CEU von Valencia (Spanien), die Georgetown University von Washington (USA), die Universität von Augsburg (Deutschland), die Universität Jean Moulin Lyon 3 (Frankreich) („aufgrund außerordentlicher Verdienste um den Frieden und die Universität“).

Vom 16. November 2011 bis zum 27. April 2013 wurde Andrea Riccardi berufen, das Amt des Ministers für Internationale Kooperation und Integration der Technokraten-Regierung unter Professor Mario Monti auszufüllen. Am 22. März 2015 wurde er zum Präsidenten der Dante Alighieri-Gesellschaft gewählt.

Zu den neueren Publikationen gehören: Manifesto al mondo. Paolo VI all'ONU, 2015, Jaca BookLa sorpresa di papa Francesco, 2014 Mondadori; Mediterraneo. Cristianesimo e Islam tra coabitazione e conflitto, 2014 Guerini e Associati; Angelo Roncalli. L'uomo dell'incontro. 2014 San Paolo, La strage dei cristiani 2015, Edizioni Laterza.

Andrea Riccardi hat auch eine Vermittlerrolle in diversen Konflikten übernommen und zum Friedensschluss in einigen Ländern, darunter Mosambik, Guatemala, Elfenbeinküste und Guinea, beigetragen. Das Time-Magazin hat ihn 2003 in der Liste der 36 „modernen Helden“ Europas aufgeführt, die sich durch ihren professionellen Mut und ihren humanitären Einsatz ausgezeichnet haben.

Im Juni 2014 hat er einen Appell an die internationale Gemeinschaft für die Rettung der Stadt Aleppo in Syrien verfasst, wo Gewalt und Kämpfe weitergehen und eine große Zahl ziviler Opfer fordern. video

(August 2015)
 

Vertiefung (ital.):

Riccardi Andrea:

Riccardi Andrea: Social Network

Riccardi Andrea: Dossier

Riccardi Andrea: I libri

Riccardi Andrea: La Rassegna Stampa

Riccardi Andrea: I Video

 Andrea Riccardi si racconta

 

 

 

 

Münster 2017 - Wege des Friedens

 

Assisi 2016 - Durst nach Frieden

 

Tirana 2015 - Peace is Always Possible

 

Antwerpen 2014 Peace is the future

 

ROM 2013

 

SARAJEVO 2012

 

MÜNCHEN 2011

 

BARCELONA 2010

 

Krakau 2009

 

Zypern 2008

 


München  2011

Botschaft
von Papst
Benedikt XVI


RELATED NEWS
31 Januar 2018
MÜNCHEN, DEUTSCHLAND

Sant’Egidio gedenkt Prof. Joachim Gnilka, der im 90. Lebensjahr verstorben ist

IT | DE
28 Januar 2018
MÜNCHEN, DEUTSCHLAND

Das beste Gericht ist die Freundschaft: das bietet Sant’Egidio vielen Freunden an in den Peripherien von München


Besuch von Marco Impagliazzo in der Schule des Friedens und in der Mensa
IT | DE
18 Oktober 2017

Einen Monat nach dem Religionstreffen von Münster wurden „Wege des Friedens“ auf vier Kontinenten eingeschlagen


Auf dem Foto das Treffen in Blantyre, Malawi. Fotos und Videos der anderen Treffen
IT | ES | DE | FR | RU
11 Oktober 2017
HAVANNA, KUBA

Die Religionen versammeln sich in Havanna, um Wege des Friedens auf Kuba einzuschlagen


Das interreligiöse Friedenstreffen der Gemeinschaft Sant’Egidio im Karibikstaat
IT | EN | ES | DE | NL | ID
3 Oktober 2017

Gebet für den Frieden in der Ukraine

25 September 2017
JOS, NIGERIA

#pathsofpeace in Nigera – Christen und Muslime im Dialog, um Wege des Friedens einzuschlagen


Nach Münster zahlreiche von Sant’Egidio organisierte Gebets- und Dialogtreffen der Religionen
IT | EN | ES | DE | CA
tierratgeber

ASSOCIATED PRESS
23 Februar 2018
Domradio.de
"Wir können Frieden organisieren wie andere den Krieg"
1 Februar 2018
SIR
50° Comunità Sant’Egidio: Hilarion (Patriarcato di Mosca), “la nostra una collaborazione che ha dato tanti buoni frutti”
30 Januar 2018
Vaticannews
Corridoi umanitari: la collaborazione ecumenica via della speranza
26 Januar 2018
POW - Pressestelle des Ordinariates Würzburg
Angst und Lethargie überwinden
15 Januar 2018
Roma sette
Ecumenismo, in processione con anglicani, luterani e ortodossi
alle presse-